Schnitt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Genäht werden kann nur innerhalb einer kurzen Frist. Ich habe mir mal in der Ostsee einen Flaschensplitter in die Ferse getreten. Ich bin auch zu spät zum Arzt und er hat die Wunde nur noch versorgen können.

Der Hausarzt kann das behandeln bzw. er schickt dich weiter, wenn nicht.

Wichtig ist auch, ob du noch Tetanusschutz hast, den sollte man aller 10 Jahre erneuern oder nach solchen Unfällen. Ich habe damals eine Spritze bekommen.

Bei mir fing das dann immer nachts an zu hämmern und ich habe Panthenolspray darauf gesprüht, da war der Schmerz weg. Der Arzt meinte zwar beim Verbandwechsel, ich sollte das nicht tun, aber als es wieder anfing zu hacken, habe ich erneut gesprüht.

Nach einer Woche war alles zu und man sieht nicht mal mehr eine Narbe.

Mein Arzt hat natürlich Urlaub,mit der Vertretung bin ich nicht zufrieden 

Da es aber nicht schmerzt und meiner Meinung nach gut aussieht,habe ich mir den Gang zum Arzt gespart.

Anbei mal 2 Bilder wie es heute aussieht 

Dort wo der rote Kreis ist,Schmerz hin und wieder beim auftreten der muskel.ich geh aber davon aus,das es vom humpeln kommt.

Heute1 - (Schnittwunde, Blutvergiftung, Nähen)

Danke für die Antwort!! Was mich halt ein wenig nervös macht,das es nach über 5 Std wieder blutete.

Tetanus habe ich Sommer 2011 bekommen,das sollte also noch im Verträglichen sein.

Das kann schon immer mal wieder bluten. Deshalb immer eine Kompresse auflegen und sie ab und an erneuern. Du kannst auch die Wunde mit Teebaumöl abtupfen oder etwas Öl auf die Kompresse geben. Wenn die Kompresse etwas feucht ist, dann klebt sie nicht so toll an, beim Verbandwechsel, denn das ist der häufigste Grund, dass es wieder blutet.

2
@dinska

Teebaumöl hat am menschlichen Körper NICHTS zu suchen.

0

Was möchtest Du wissen?