Schnitt?

3 Antworten

Genäht werden kann nur innerhalb einer kurzen Frist. Ich habe mir mal in der Ostsee einen Flaschensplitter in die Ferse getreten. Ich bin auch zu spät zum Arzt und er hat die Wunde nur noch versorgen können.

Der Hausarzt kann das behandeln bzw. er schickt dich weiter, wenn nicht.

Wichtig ist auch, ob du noch Tetanusschutz hast, den sollte man aller 10 Jahre erneuern oder nach solchen Unfällen. Ich habe damals eine Spritze bekommen.

Bei mir fing das dann immer nachts an zu hämmern und ich habe Panthenolspray darauf gesprüht, da war der Schmerz weg. Der Arzt meinte zwar beim Verbandwechsel, ich sollte das nicht tun, aber als es wieder anfing zu hacken, habe ich erneut gesprüht.

Nach einer Woche war alles zu und man sieht nicht mal mehr eine Narbe.

Mein Arzt hat natürlich Urlaub,mit der Vertretung bin ich nicht zufrieden 

Da es aber nicht schmerzt und meiner Meinung nach gut aussieht,habe ich mir den Gang zum Arzt gespart.

Anbei mal 2 Bilder wie es heute aussieht 

Dort wo der rote Kreis ist,Schmerz hin und wieder beim auftreten der muskel.ich geh aber davon aus,das es vom humpeln kommt.

Heute1 - (Schnittwunde, Blutvergiftung, Nähen)

Danke für die Antwort!! Was mich halt ein wenig nervös macht,das es nach über 5 Std wieder blutete.

Tetanus habe ich Sommer 2011 bekommen,das sollte also noch im Verträglichen sein.

55

Das kann schon immer mal wieder bluten. Deshalb immer eine Kompresse auflegen und sie ab und an erneuern. Du kannst auch die Wunde mit Teebaumöl abtupfen oder etwas Öl auf die Kompresse geben. Wenn die Kompresse etwas feucht ist, dann klebt sie nicht so toll an, beim Verbandwechsel, denn das ist der häufigste Grund, dass es wieder blutet.

2
24
@dinska

Teebaumöl hat am menschlichen Körper NICHTS zu suchen.

0

schnittwunde

hallo, ich habe mir vor 5 std ca ibeim kohrabi schneiden,das meser in den "ballen" vom zeigefinger grammt. erst kam kein blut,und dann fing es an.ich habe die wunder ungespült,unter waser abgespült,und dann lief es direkt los.es tropften ca 10 große tropfen auf die erde.habe abgetupft,und pflaster drauf.welches sich auch direkt vollsog,habe es dann nach ca einer std gewechselt .die wundränder sind zusammen,ich habe gefühle um finger,nichts taub,nichts steif,und kann alles bewegen. ich denke mal,durch die bewegung,und abstützen(was man ja schon mal automatisch macht),blutet es hin und wieder leicht nach.ich habe keine schmerzen mehr,das wr nur kurz danach leicht. ich hänge mal ein bild dran,das war ca 45 min nach dem schnitt. ist es normal,mit dem nachbluten,oder soll ich morgen lieber einen arzt drauf sehen lassen? danke lg

...zur Frage

Unzufrieden mit der Behandlung von verstauchtem Fuß - was kann man tun?

Hallo,

vor einer Woche Hab ich mir beim ungünstigen ausrutschen den Fuß verstaucht.

Diagnose Notaufnahme: Oberes Sprunggelenk verstaucht. Kein Bänderriss, nichts gebrochen.

Krücken, nicht belasten und Verband mit Salbe.

Hab heute probiert mal aufzusteigen. Kurz geht es. Abrollen (also normal gehen allerdings Fehlanzeige) Schmerzt wie die Hölle.

Ich wechsle mehrmals den Verband (nicht zu fest oder zu locker) Salbe drauf und hoffe das es besser wird.

Ist seitlich geschwollen am Aussenknöchel.

Es wurde kein bisschen besser. Ich weiß es dauert lange aber wie kann man das beschleunigen?

Diese IBUtropfen vertrag ich nicht. Diese Schmerzspritzen kann ich auch nicht haben. Es gibt ja diese Aircastschienen, allerdings haben mir die noch nie geholfen und man hört nur schlechtes davon.

Meint ihr es wär sinnvoll wenn ich den Arzt Frage ob er Gips anlegt oder ähnliches?

...zur Frage

Nach Notaufnahme spontan zum Hausarzt? (Schnittwunde und Tetanus-Impfung)?

Liebe Community,

diesen Freitag Abend hab' ich mir beim Radfahren einen ziemlich tiefen Schnitt am Bein zugezogen (ca. 15cm lang und 1-2cm tief). Weil ich mir nach dem Unfall dummerweiße dachte, dass die Ärzte in der Notaufnahme bestimmt genug zu tun hätten und der Schnitt nicht eh nicht so tief sei, bin ich nicht direkt zu den Ärzten gegangen.

Erst nachdem ich am nächsten Morgen aufgewacht bin und sowohl Verband als auch Bettdecke voller Blut waren, bin ich dann in die Notaufnahme. Da wurde mir gesagt, dass die Wunde nur innerhalb von 6-8h genäht werden darf und das jetzt zu gefährlich wäre.

Die Wunde wurde daraufhin gereinigt, behandelt und verbunden. Dann bekam ich noch einen Zettel für meinen Hausarzt in dem steht, dass meine Wunde am Montag erneut behandelt werden und meine Tetanus Impfung erneuert werden müsse.

Das Problem: Ich bin erst seit kurzem in der Stadt und habe noch keinen Hausarzt. Die Frage ist also, ob ich montagmorgens einfach mit meinem Zettel zum Hauarzt gehen und mich behandeln/impfen lassen kann? Oder hat die Praxis bzw. der Arzt hier trotzdem das Recht, mich abzulehnen?

Schon mal vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?