Schnelle Hilfe bei einem Gerstenkorn?

1 Antwort

Ich weiß ja nicht, wie Deine Hausapotheke aussieht...

Wenn Du kolloidales Silber hast, kannst Du das aufsprühen.

Schnelle und effektive Lösung für Schmerzen unter den Füßen durch Hornhaut bitte!

Guten Abend;)

Ich brauche bitte eure Hilfe. Ich bin ein Mädchen, 16 Jahre und habe wie viele vielleicht Hornhaut unter den Füßen. Eigentlich ist es bei mir nur hinten unter den Füßen, also beim Hacke und da stört es mich auch nicht. Doch jetzt habe ich seit heute Mittag plötzlich Schmerzen an den vornen gennanten Stellen und auch seit eben nur hinten rechts am Hacken.

Ich hoffe das diese Schmerzen bzw. Druck schnell wieder weg gehen, weil ich zum einen morgen in der Schule wieder Sport habe und zum anderen nachmittags über das Wochenende auf ein Seminar fahre, wo wir sicher auch sportlich etwas aktiv sein müssen.

Mit diesen Raspeln, mit denen mandie Hornhaut wegmachen kann, bringt bei mir nicht immer sehr viel und zudem finde ich das Geräusch und das Gefühl dabei nicht sehr angenehm.

Ich könnte zum Beispiel auch in den nächsten Tagen zu einer Fußpflege gehen, aber jetzt bräuchte ich eine schnelle Lösung, die die Schmerzen lindern etwas lindern könnte.. Diese sind nämlich auch beim gehen da.

Gibt es vielleicht eine bestimmte Fußcreme oder ein anderes Mittel, was ich heute Abend noch auftragen könnte? Was für Tips könnt ihr mir empfehlen?

Ich hoffe sehr auf eure Hilfe und wünsche euch noch einen schönen Abend.

Viele Grüße

Annika

...zur Frage

Ttränendes juckendes Auge und Lidschmerzen 2 Wochen nach Gerstenkorn - normal?

Hallo ! Ich hätte nie Probleme mit Gerstenkörnern, doch diesen Sommer bekam ich das erste mal eins.

August : Linkes Auge, äußerer oberer Lidrand. An einem Abend kam ich spät nach Hause und habe mich mit ordentlichem schrubben abgeschminkt.. Auch die Augen. Am nächsten Tag tat das Lid dann ziemlich weh und nach ca. 2 Tagen kam dann ein kleiner eitriger Punkt zum Vorschein. Paar mal Rotlicht und dann ging es plötzlich auf, als ich mal ganz zaghaft oben das Lid abgetastet habe.. Danach kurz ausgespült und alles war gut

Anfang Oktober : ohne Grund diesmal wieder Lidschmerzen an der selben Stelle. Ungefähr 3-4 Tage lang sehr druckempfindlich. Dann plötzlich wieder ein eitriger Punkt zu sehen. Diesmal ging das Gerstenkorn aber schon nach 3-4 Stunden nach dem sichtbar werden auf. Mitten im Restaurant.. Hab kurz alles verschleiert gesehen und weg war es.. Ich könnte zu dem Zeitpunkt nur kurz mit einer Serviette über den Lidrand wischen, aber ausspülen ging nicht. Trotzdem gingen die Beschwerden weg.

Danach hatte ich ca. 1,5 Wochen Ruhe.

Ab dann begann das Auge wieder zu stressen. Es juckte furchtbar - besonders der Innenwinkel. Unvernünftig wie ich bin, hab ich natürlich immer wieder "sanft" gekratzt, weil es teilweise nicht auszuhalten war. Zu sehen war nicht viel. Nur wenn ich das Lid und den Innenwinkel lang gezogen habe, fiel mir auf, dass das Innere im Vergleich zum rechten Auge schon eine ganze Ecke geröteter ist. Ich dachte mir, es ist vielleicht einfach nur trocken. Dann nach ca. 2 Tagen gesellten sich auch Schmerzen dazu. Abschminken oder generell das Lid zu berühren ist wirklich unangenehm. Auch auf der Wange zu liegen oder zu blinzeln schmerzt manchmal echt doll. Das Jucken ist auch immer noch da, aber ich versuche mich zusammenzureißen. Dieser Zustand hält nun schon seit ca. 2/3 Tagen an. Natürlich könnte man jetzt sagen : "Wieso geht man nach 1 Woche noch nicht zum Augenarzt?" - es ist mir irgendwie unangenehm zu gehen, wenn man nicht wirklich was sieht außer gerötete innere Lider. Und ich dachte halt, dass da bestimmt nur ein Gerstenkoen draus wird, was dann wieder schnell nach dem sichtbar werden aufplatzt. Nun warte ich aber schon eine Woche und es ist noch nichts sichtbar geworden. Das einzige was mir aufgefallen ist war, dass mein Auge heute früh recht viel verkrusteten Schhlaf an den Wimpern und am Lidrand hatte. Das kenne ich so eigentlich nicht. Mittlerweile juckt auch der Innenwinkel des anderen Auges, wenn auch nicht durchgängig. Ich hab aber das Gefühl, dass es sich "trocken" anfühlt. Nun meine Fragen

Könnten das einfach nur Symptome für ein Gerstenkorn sein oder sollte ich lieber mal zum Augenarzt, da es eher untypisch ist ?

Ist es normal, dass man dann insgesamt 3 mal innerhalb von 2,5 Monaten ein Gerstenkorn an exakt der gleichen Stelle hätte ? Ich hatte ja vorher noch nie eins

Vielen Dank für die Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?