Schnell Knieprobleme beim Joggen

5 Antworten

Ich hatte auch ständig Knieschmerzen beim Laufen bis mein Orthopäde festgestellt hat, dass meine Kniescheiben zu klein sind und sich dadurch auch schon der Knorpel auf der Innenseite abgerieben hat. Knochen auf Knochen... das tut irgendwann richtig weh und man merkt es leider meistens erst, wenn es zu spät ist. Geh mal nachfragen bei deinem Arzt. Um Schmerzen zu vermeiden musst du Muskeln ums Knie aufbauen, bzw. auch im Oberschenkel (den sogen. Fußballermuskel). Da sollte dir dein Orthopäde eigentlich ein paar gute Übungen sagen können. Wenn du gerne radelnst, kannst du auch so anfangen Muskeln aufzubauen, und zwar knieschnonend ;) Ich würde aber auf jeden Fall die Knie untersuchen lassen, dann weißt du, auf was du achten musst.

Das Problem ist wahrscheinlich dass du gerne "hin und wieder" wie du selbst schreibst, joggst. Dadurch können sich die Muskeln rund um das Knie nicht so ausbilden, wie sie es müssten. Wahrscheinlich gibst du dann auch richtig Gas und strapazierst das Knie erst recht. Besser ist es regelmäßig Sport zu treiben, also joggen zu gehen, und die Belastung allmählich zu steigern.

Von Bandagen kann ich dir nur abraten, wenn sie nicht wirklich benötigt werden. Sie nehmen den Bändern, Muskeln und Sehnen die Stabilisierungsarbeit ab und du baust nicht die Muskeln auf, wie wenn du ohne Bandage Sport treibst. Eine Ausnahme stellen verletzte Knie dar, bei denen auch Muskulatur nicht ausreichen würde.

Wichtig ist schonmal, dass du gute Schuhe mit richtiger Federung hast. Für Dich ist es sicher auch besser nicht auf Asphalt sondern eher auf Waldboden oder Sand zu joggen. Zur Entlastung des Kniegelenkes gibt es glaube ich auch richtige Bandagen, die man sich um das knie schnallt. Da solltest du dich mal genau bei einem Orthopäden informieren. Wenn die Schmerzen nicht weniger werden. dann würde ich an deiner Stelle eher auf eine andere Sportart umsteigen, wie z.B. Schwimmen.

Was möchtest Du wissen?