Schneidezahn Stück abgebrochen.?

1 Antwort

Eine Altersangabe wäre bei solchen Fragen sehr nützlich.

Auf Grund der Zahnspange schätze ich mal unter 16?

Bei Jugendlichen in dem Alter ist der Nervkanal im Zahn noch ziemlich weit. Da bedeutet, dass die Gefahr, dass der Nerv durch das Beschleifen des Zahns für die Krone geschädigt wird, grösser ist als bei Erwachsenen. Die Folge wäre eine Wurzelkanalbehandlung/Wurzelfüllung.

Da der Zahnarzt das abgebrochene Stück wieder ankleben konnte, ist offensichtlich der Nervkanal nicht eröffnet worden. Das hätte unmittelbar eine Wurzelkanalbehandlung/-füllung zur Folge gehabt.

Sollte das angeklebte Zahnstück nicht halten, kann man den Zahn mit dem Material für Kunststofffüllungen wieder aufbauen. Damit kann eine Versorgung des Zahns mit einer Krone durchaus mehrere Jahre hinausgezögert werden. Das Problem dabei: Eine Füllung muss 2 Jahre halten, bevor der ZA sie erneut über die Kasse abrechnen kann. Hält die Aufbaufüllung nicht so lange, müsstest du sie innerhalb der 2-Jahresfrist selbst bezahlen.

Die Kasse bezahlt auch bei Kindern den normalen Zuschuss zur Regelversorgung. Regelversorgung bedeutet bei einer Frontzahnkrone, die Krone ist aus Nichtedelmetall (sieht silbern aus) und ist nur auf der Vorderseite zahnfarben verblendet. Kosten etwa 500,-€, die Kasse gibt einen Zuschuss von etwa 250.-€. Vollkeramikkronen (ganz zahnfarben) sind teurer, der Kassenzuschuss bleibt gleich.

Bei einem geringen Einkommen greift die Härtefallregelung, bzw. die gleitende Härtefallregelung. Einzelheiten erklärt dir dein ZA.

Sollte der Zahn bei einem Schul- / Sportunfall abgebrochen sein, ist die Zahnbehandlung und spätere prothetische Versorgung unbedingt über den Versicherungsträger abzurechnen, da in dem Fall die Kosten zu 100% übernommen werden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?