Schmutz im Fuß unter der Haut?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo urmel. Erstmal Keine Sorge, mit einer Blutvergiftung musst du höchstwahrscheinlich nicht rechnen. Falls du dich aber sehr schlecht fühlen solltest, Fieber bekommst oder dich sehr schwach fühlst solltest du einen Arzt aufsuchen und ihm von deiner Vermutung berichten! Die Hornhaut, die normalerweise eine natürliche Schutzschicht für den Fuß darstellt, scheint bei dir verletzt worden zu sein. Hat die Wunde denn geblutet? Tut sie weh? Wenn nicht, wird es sich eher um eine Verletzung der Hornschicht handeln. Hier hilft es, möglichst allen Dreck mithilfe eines Fußbades zu entfernen und die Füße danach mit Hirschtalgsalbe einzureiben. Diese legt sich wie ein Film über den Fuß und kann so den Heilungsprozess unterstzützen. Lass den Fuß ansonsten oft an der Luft und achte auf bequemes Schuhwerk, dass die Füße nicht belastet! Falls du Schmerzen oder weiter andauernde probleme haben soltest, ab zum Arzt oder Podologen(der kennt sich mit Füßen aus)! ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben, für weitere Informationen zur Hornhaut&Entfernung sowieFußpflege besuch gerne www.hornhaut-entfernen24.de Liebe Grüße, joehaena

Hi Urmel,

ist deine Tetanusimpfung noch gültig, ansonsten vielleicht besser nachholen. Glaube im Grunde aber nicht, dass du dir um eine Blutvergiftung Sorgen zu machen brauchst, siehe:

Ursache für eine Blutvergiftung können zum Beispiel eine einfache Bindehautentzündung oder eine eitrige Wunde sein, aber auch jede andere Infektionen kann eine Sepsis auslösen. Dadurch gelingen Bakterien in den Blutkreislauf, die das körpereigene Abwehrsystem in Gang setzten. Manchmal macht sich eine Blutvergiftung dadurch bemerkbar, dass eine oberflächliche Vene sich fortschreitend rot färbt, aber auch hohes Fieber oder Fieberschübe mit Schüttelfrost, Verwirrtheit, Beschleunigung von Atmung und Herzschlag sowie Blutdruckabfall können Hinweise auf eine Blutvergiftung sein. Damit eine Blutvergiftung diagnostiziert werden kann, wird dem Patienten Blut abgenommen und eine Blutkultur angelegt. Außerdem wird die Leber mittels Ultraschall auf eine Vergrößerung untersucht. (Quelle: http://blutvergiftung.org/ )

Also wenn du unsicher bist, dann geh lieber einmal zum Arzt. Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?