Schmerzpumpe bei Knieoperation?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schmerzpumpe bekommst du nicht mit nach Hause. Meistens ist da ein Schmerzmittel nach dem Betäubungsmittelgesetz drin. Die Ärzte werden dir aber was anderes gegen die Schmerzen mitgeben.

Zahlt die Krankenkasse einen Notarzt Einsatz?

Heute vormittag musste der Notarzt zu uns kommen, da mein Vater plötzlich Herzschmerzen bekommen hat. Er wurde dann auch ins Krankenhaus begracht. Es ist zum Glück nichts schlimmes, sodass er dann morgen wieder nach Hause kann. Zahlt die Krankenkasse den Notarzt Einsatz. Heute vormittag war das alles turbolent und ich habe ganz vergessen zu fragen. Vielleicht weiß dass ja einer von euch????

...zur Frage

Frage zur Op und deren Voruntersuchungen.

Hallo zusammen.

Unzwar werde ich am 19. März erneut am Handgelenk operiert ( geplant ist rezidiv 1. Strecksehnenfach mit anschliessender Mobilisation ).

Wurde letztes Jahr im Dezember schon an der selben stelle operiert , seitdem kann ich das Handgelenk nicht mehr bewegen und es ist alles verklebt & das narbengewebe wuchert vor sich hin.

Nun war ich bei meinem Handchirurgen & er riet mir zu einer erneuten OP & brachte mir auch direkt den aufklärungsbogen mit und ging die op stück für stück mit mir durch und ging anschliessend zur Sekretärin vorne & sagte Ihr , sie solle mir nen Termin zur OP geben , geplant sei ca. ne Stunde.

Sie gab mir den Termin und die Kopie der Patientenaufklärung & ich fragte direkt wann ich denn zum Narkosegespräch kommen sollte , da meine OP in Vollnarkose erfolgt & sie schickte mich direkt rueber ins Krankenhaus zum Anästhesisten Gespräch.

Dort angekommen , fragte man mich nach vorerkrankungen , ging mit mir die Fragen durch & fragte ob ich noch Fragen haette & nachdem ich keine Fragen mehr hatte , war auch alles erledigt und ich konnte nach Hause und soll nun am 19 März um 10:30 Uhr vorm Op stehen und klingeln.

Nun meine Frage , ist es nicht eigentlich so , dass vor jeder OP Voruntersuchungen statt finden?

Ich kenne das nur so , dass man den Termin bekommt , dann zwischendrin die Voruntersuchungen hat , danach das Narkosegespräch und dann erst die OP wenn alles ok ist.

Bei mir wurde von alledem nichts gemacht , weder eine Blutabnahme , noch nen EKG , kein Blutdruck/Puls gemessen & keine Röntgenaufnahme der Lunge , was man doch normalerweise macht oder nicht?

Blut abnehmen tut man doch um den Blutgerinnungsfaktor zu bestimmen , vielleicht hat man es bei mir nicht gemacht , da bei mir eh der arm in Blutleere operiert wird.

War an dem Tag ziemlich nervös und war einfach nur froh , wieder aus dem Krankenhaus zu sein und hab deswegen auch nicht mehr daran gedacht , nachzufragen , bzw. wusste ich vorher garnicht , dass man untersuchungen vornimmt , hab ich im nachhinein erst im Internet gelesen.

Ist eine Ambulante OP.

Danke und liebe Grüße Kaati

...zur Frage

Ich will meine Oma in ein anderes Krankenhaus verlegen. Wie kann ich den Transport organisieren.

Sie hat sich die Schulter gebrochen und soll Montag operiert werden. Dafür möchte ich den Chirurg meines Vertrauens beanspruchen, der aber in einem anderen Krankenhaus arbeitet und nicht in dem wo sie liegt. Wie kann ich das organisieren?

...zur Frage

Muss der Arzt mich gehen lassen?

Wie ist das, wenn ich im Krankenhaus zu einer kleinen Operation war und er Arzt zu mir sagt, dass ich zur Kontrolle jetzt noch eine Woche stationär im Krankenhaus bleiben muss. Habe ich das Recht zu sagen: Nein, ich möchte jetzt wieder nach Hause. Eine Woche bleibe ich nicht hier! Muss der Arzt mich dann gehen lassen oder kann er mich zwingen, dass ich im Krankenhaus bleibe?

...zur Frage

Bekommt man die Kompressionsstrümpfe vom Krankenhaus?

Ich habe bald eine Knie-Op und muss ja dann auch Kompressionsstrümpfe tragen! Ich hatte schon mal eine Thrombose und bin deshalb auch gefährdeter. Ich bin allerdings nur 4 Tage im Krankenhaus! Kann ich dann die Kompressionstrümpfe mit nach Hause nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?