Schmerzhafter Knubbel an der Achillessehne

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du könntest eine sogenannte "Haglundferse" haben. Unten, wo die Achillessehne am Fersen angewachsen ist könnte sich unter Einbeziehung des Schleimbeutels eine Entzündung gebildet haben. Grund für diese Entzündung ist wahrscheinlich eine gutartige Auswucherung des Sehnenansatzknochens. Durch Überbeanspruchung oder durch genetische Disposition kann es hier zu einer Wucherung des Knochengewebes durch vermehrte Callusanlagerung (Callus = Knochenmaterial) kommen. Dann wird der Platz eng. Durch Reibung kommt es zu der entsprechenden Entzündung. Das ist insbesondere dann schlimm, wenn die Knochenwucherung spitz zuläuft und einen "Fersensporn" bildet. Dann läuft die Achillessehne über diese Spitze und scheuert sich ab. In dem Falle hilft nur die OP durch einen Fachmann (Z.B. Dr. Schwering, Uniklinik Freiburg. Konservative Behandlung (Einlagen u.ä.) hilft nur am Anfang. Das Problem ist, wenn die Knochenwucherung nicht entfernt wird bleibt es bei der ständigen Reizung und die Achillessehne bildet sich durch die Entzündung zurück (Degeneration. Je mehr sie degeneriert, desto schwieriger wird die Operation.

Nach der OP 6-8 Wochen Gips und Krücken, 4 Wochen Krankengymnastik. Wenn's gut läuft hast Du die Sache wie ich in 4 Monaten (ab OP) vergessen.

Toi-Toi !

Hallo,

ich habe das selbe seid 4 Wochen Es fühlt sich auch total komisch an, wenn ich mit dem Finger drauf drücke! Ich habe leider erst in 1 Woche einen Termin beim Orthopäde. Was kann das sein?

Was möchtest Du wissen?