Schmerzhafter angeschwollener Zeh?

so sieht es derzeitig aus. - (Arzt, Gesundheit, Zeh)

2 Antworten

also als erstes, das ist mit Sicherheit kein Tumor. Mach dich nicht verrückt, bitte. Natürlich hättest du dich auch anders verhalten können, aber was soll's. Ich denke eher, auch wenn man nur über hören sagen jetzt etwas sagen kann, dass es wieder ein eingewachsener Nagel ist. Siehst du nicht die Ähnlichkeit? Natürlich gibts auch noch andere Möglichkeiten, aber eher unwahrscheinlich. ;-)  .

 Alles Gute

Hallo lieber Focusdonyou,

Sorry du hast leider die Plattform verwechselt, du bist hier auf Gesundheitsfrage und nicht auf Hellseherfrage ..

Ich nehme mal an dass der Nagel ungünstig eingewachsen ist bzw. der Schuh oder was auch immer ungünstig an die Stelle gedrückt hat und nun eine Entzündung entstanden ist.

Darauf rumdrücken ist das denkbar schlechteste was man machen kann .. Man soll auf Entzündungen oder Verletzungen nie selbst rumdoktorn oder drücken ..

Deine Internet Recherche kannst du in die Tonne treten .. Bei jedem Symptom spuckt Dr. Google "Krebs / Tumor" aus .. Also locker bleiben ..

Ich frag mich allerdings was in deinen Kopf vorgeht .. Du gehst zum Arzt der dir letztes Jahr den Nagel rausoperiert hat, siehst aha er ist geschlossen und dann denkst du dir "Och, morgen ist ja auch noch n Tag .. Nerv ich ma lieber am Wochenende das Krankenhaus das an Wochenenden eh schon mehr zutun hat .. Auf eine Person mehr kommts da nicht an, auch wenn das Personal am WE deutlich reduziert ist" ..

Warum hast du keine andere Praxis aufgesucht oder bist zum Notärztlichen Vertretungsdienst gegangen den es in jeder Stadt gibt?

Ein Krankenhaus ist eig. für Notfälle .. Finds Unverschämt sich 3 Tage nicht darum zu kümmern und dann am Wochenende Krankenhäuser zu belästigen weil man zu bequem war unter der Woche Hilfe zu holen ..

Nagelbettentzündung (mittlerer Zeh) selbst behandeln?

Hallo allerseits! Habe letzten Mittwoch (14.12.) beim Zehennägel schneiden auch etwas an den Nägeln "rumgeknibbelt". Dabei hat mein mittlerer Zeh auch leicht zu bluten angefangen, woraufhin ich davon abgelassen habe.

Einen Tag später hatte ich Schmerzen beim Gehen. Da ich leider lange unterwegs war, konnte ich ihn erst abends wieder untersuchen und zunächst eine abstehende Nagelspitze entfernen. Ich hab das Ganze kurz desinfiziert, in dem Glauben, es hätte daran gelegen.

Doch schon am Freitagabend hatte ich wieder Schmerzen. Gestern habe ich dann Betaisodana Salbe besorgt, war aber wieder den ganzen Tag unterwegs ohne sie benutzen zu können. Heute habe ich die Creme schon dreimal angewendet, sowie den Fuß in Kernseife gebadet.

Der Zeh (3.Zeh) ist an der Spitze rot und an besagter Seite geschwollen. Beim Berühren habe ich Schmerzen. Ich habe leider erst wieder Ende Januar einen Termin bei der Podologin, wo ich bereits wegen wildem Fleisch am großen Zeh in Behandlung war.

Was kann ich nun tun, damit sich mein Zeh möglichst schnell wieder erholt? Ab wann wirkt die Betaisodana Salbe?

Danke für Antworten!

...zur Frage

Knöchernes Gewebe im Fuß - Woher kommt das und was ist das?

Vor 2 Wochen wurde ich ambulant am Zeh operiert. Mein Zehnagel war seit der Kinderheit stark eingewachsen. Vor der OP wurde mein Zeh noch mal geröngt und da stellte sich heraus, dass auch mein Knochen seit vielen Jahren gebrochen war und in der ganzen Zehenspitze Knochenspiltter waren.

Wärend der OP stellte sich dann noch heraus, dass in meinem gesamten Zeh knöchernes Gewebe war und das hat auch den Knochenbruch verursacht. Bis zum Knochen runter wurde mir dann der gesamte Zeh ausgescharbt und Zehnagel komplett gezogen...

Schmerzen waren in den ersten 5 Tagen unerträglich... Aber selbst der Chirurg konnte mir nicht sagen, woher dieses knöcherne Gewebe kommt. Er sagte, dass er so einen Fall noch nie hatte und selbst bei Google finde ich irgentwie nichts darüber.

Daher meine Frage an euch, ob jemand was was das ist und wo das her kommt oder ob evtl. einer von euch schon mal was ähnliches hatte.

Es wäre mir sehr wichtig das zu wissen, denn ich habe Angst das es wieder kommt und noch mal möchte ich mir diese Schmerzen nicht an tun...

...zur Frage

Entzündung am Zeh wird nicht besser?

Hallo,

ich habe seit Monaten mit Problemen an meinem großen Zeh zu kämpfen und kein Arzt kann mir so wirklich weiterhelfen. Angefangen hat alles mit einem eingewachsenen Nagel, den ich vor mich hergeschoben habe. Es hat sich entzündet und geeitert, außerdem hat sich beidseitig "wildes Fleisch" gebildet. Ich habe den Zeh dann in Kernseife eingeweicht und konnte die eingewachsene Stelle problemlos selbst hinausschneiden. Der Druck und die Schmerzen waren danach sofort weg.

Ich bin dann zum Arzt weil die Entzündung trotz täglicher Fußbäder und Salbenverbände nicht besser wurde. Dieser hat sich den Zeh garnicht richtig angeschaut und mich zum Chirurgen geschickt. Der Chirurg sagte mir, dass er nicht versteht wieso der Arzt mich zu ihm schickt, da der Nagel nicht eingewachsen ist und normal wächst. Er hat mir dann das wilde Fleisch weggeschnitten, mir Antibiotika verschrieben und mich nach Hause geschickt. Nach etwa einer Woche wurden die Fäden gezogen und wenige Tage danach war die Entzündung inklusive neuem wilden Fleisch wieder da, trotz Antibiotika. Das ist jetzt etwa einen Monat her, ich nehme täglich Fußbäder und trage Betaisodona oder Zugsalbe auf - ohne Erfolg.

Vor ein paar Tagen hat sich eine Art Bruchrille am Zehnagel gebildet und ich konnte Teile vom Nagel auf der linken Seite vorsichtig und schmerzlos abziehen. Ich habe das Gefühl, dass der Nagel abstirbt. Mein Arzt wollte mich schon wieder zum Chirurgen schicken, ich habe daraufhin aber einen Podologen angerufen, dieser sagte mir nur dass er mir dabei nicht weiterhelfen könne. Ich verstehe nicht, was mein Nagel hat, schließlich ist nichts eingewachsen und eine Entzündung hätte ich mit den Fußbädern und Salben oder Antibiotika doch in den Griff kriegen müssen?

Weiß jemand was das sein könnte oder wer mir dabei helfen kann?

...zur Frage

Verhalten nach Op am dicken Zeh?

Hey, kann mir jemand aus erfahrung sagen, wie ich mich nach so einer Op zu verhalten habe? Mein Zehnagel ist am großen Zeh eingewachsen und das wird entfernt, mit Nagelbett etc. Mit verhalten meine ich zum beispiel, wie lange kann man danach nicht laufen oder gar Schuhe anziehen? Oder wie lange kann ich ungfähr nicht Arbeiten? Arbeite als Werkzeugmechankerin. Danke schonmal

...zur Frage

Was tun bei einem eingewachsenen Nagel?

An meinem Fuß ist der nagel am mittleren Zeh seitlich eingewachsen. ich versuche schon immer den nagel so zu schneiden, so dass ich die Ecken abrunde, damit sie nicht in das Fleisch einwachsen. Da funktioniert nur begrenzt. Hilft in dem fall noch das Feilen des Nagels?

...zur Frage

Schmerzen im Fuß was tun? :(

Hatte nach einer op am zeh eine kleine Entzündung in der wunde. Es ist inzwischen aber verheilt. Nun hab ich aber seit ca zwei Wochen schmerzen beim Gehen im Mittelfuß und nähe des Knöchels. War schon beim Arzt und er sagte es könnte davon kommen dass ich mein Fuß falsch verlagert hätte was möglicherweise stimmen könnte da ich nach der op eine zeit lang seitlich gelaufen bin. Aber wann gehen die schmerzen und wie kann ich die Heilung ggf beschleunigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?