Schmerzende Krampfadern an den Füßen nach Beintrauma & (Thrombo-)Phlebitiskrampfader

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Oberstes Gebot: Verzicht auf Kaffee! Der ist gefäßwirksam und verschlechtert alles bei Krampfadern!

  • Bei mir helfen Kastanienblütentropfen (selbstgemacht, aber Du bekommst sie bstimmt auch in der Apotheke), sie (und Vitamin C) festigen die Gefäßwände, dann beulen sie sich nicht so leicht aus.

  • Dann könntest Du Kohlwickel machen mit Weißkohl (such mal unter "Kohlblatt" und "Droz" - ist langwierig, aber es hilft sehr oft!)

  • Wenn Du Wasser in den Beinen hast, kann Kalium helfen. Am besten nimmst Du ausgepreßten Kartoffelsaft von mehligen oder vorwiegend festkochenden Kartoffeln. (die festkochenden haben eine andere Eiweißstruktur und weniger Kalium) Morgens mittags abends ein Glas voll trinken, kannst Du ruhig verdünnen mit Wasser (Augen zu und durch!)

  • Was für eine Pille nimmst Du? Welche Stoffe sind darin? Zuviel Östrogen kann Ödeme verursachen. Mußt Du die unbedingt haben oder kann man die Stoffe ersetzen?

  • Schweregefühl kann auch durch Magnesiummangel kommen, such mal unter "Magnesiummangel, kaum beachtet aber folgenschwer".

  • Wechselduschen halte ich nicht für gut bei Krampfadern, kalte Güsse nach Kneipp sind besser. Keine Wärme, keine Sonne an die Beine!

Alles Liebe und Gute für Dich! Hooks

Annahope 24.12.2013, 05:03

Hallo,

Entschuldigen Sie die späte Rückmeldung! Vielen vielen lieben Dank für Ihre nette Antwort und die wertvollen Tipps! Sie haben mir etwas gebracht.

Frohe Festtage und gesundes neues kommendes Jahr!

Liebe Grüße zurück

0

Was möchtest Du wissen?