Schmerzende Handgelenke, kann ein Arzt mit ein bisschen rumdrücken feststellen was es ist?

5 Antworten

Es könnte Karpaltunnelsyndrom sein. Zu den typischen Beschwerden gehört das Taubheitsgefühl. Hier habe ich einen gut beschriebenen Artikel rund um das Thema "Schmerzen im Handgelenk" gefunden. Es sind alle mögliche Ursachen gelistet. Es kann dir vielleicht helfen, die Diagnose von der Ärztin besser zu verstehen. Gute Besserung! https://www.sehne.at/tipps/41-hilfe-schmerzen-im-handgelenk

Ich hatte auch schon die Erfahrung gehabt das man im Krankenhaus bei eher kleinen Angelegenheiten man eher eine grobe Vermutung bekommt statt eine ernsthafte Diagnose . Am besten immer gleich zum Facharzt.

gute Besserung :)

Da studiert ein junger Mensch jahrelang Medizin (Anatomie+Pathologie+Phsiologie) , arbeitet ( seit X Jahren ) als Arzt in einem Krankenhaus, gibt Dir eine Diagnose, und dann meldet sich dieser Patient in einem Laienforum an und will wissen, ob die Diagnose der Ärztin richtig ist, - nicht Dein Ernst, - oder? Ich fass es nicht!

Gute Besserung, - auch gesundheitlich!

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Gelenke knacken nach Aufstehen?

Hallöchen an alle :)

Seit einiger Zeit ist es bei mir so, dass nach dem Aufstehen morgens ganz laut meine Schultergelenke sowie Handgelenke und teilweise auch Knie und Ellenbogen knacken, außerdem habe ich oft Rücken- und Nackenschmerzen.

Da ich immer mal wieder (auch so) Nackenschmerzen habe, dachte ich, das ist eben so und es wird dann eigentlich auch immer so innerhalb der ersten Stunde nach dem Aufstehen besser. Damit die Nackenschmerzen weggehen habe ich schon alle möglichen Spezialkissen ausprobiert, habe mich auch besonders viele Kissen gelegt und auch schon einige Nächte ganz ohne Kissen geschlafen. Aber die Schmerzen blieben unverändert.

Was mich aber noch mehr stört, ist, dass in letzter Zeit immer so meine Gelenke knacken (wie oben beschrieben). Es ist wirklich unangenehm, weil es auch ein bisschen wehtut.

Ich mache Sport (also ich denke, an mangelnder Bewegung sollte es nicht liegen). Bin zwar keine Leistungssportlerin, aber ich mache Ballett (2h/Woche) und bin auch immer wenn ich unterwegs bin zu Fuß oder mit dem Fahrrad weg. ÖPNV oder Auto fahre ich nur wenn es wirklich stark regnet oder der Weg ansonsten viel zu weit wäre. Außerdem gehe ich auch zusätzlich noch 1-2x die Woche Inliner fahren (einige Kilometer).

Woran liegt das und was kann ich ändern, dass es nicht mehr so ist?

P.S.: Achja und ich habe auch mal Testweise auf 'ner anderen Matratze geschlafen, um zu sehen ob es besser wird. Aber es war nur ein ganz kleines bisschen besser, Nackenschmerzen hatte ich genauso stark und die Gelenke knackten ein bisschen weniger, aber es war nicht nennenswert besser. :(

...zur Frage

kann ich bei beschwerden zur Untersuchung einfach ins Krankenhaus, oder erst zum Arzt?

Hallo zusammen. Aktuell habe ich folgende Beschwerden: sehr starke Schmerzen im linken Handgelenk, linken und rechten Mittelfinger, da wo der Finger an der Hand beginnt und bin oft schlapp, müde und mir ist schwindelig.

Da ich von den Ärzten in der Umgebung nicht viel halte (finde, dass man meist einfach nur kurz gecheckt wird, damit schnell der nächste dran kommen kann) würde ich mich gern ins Krankenhaus begeben, um mal richtig durchgecheckt zu werden.

Ist dies einfach so möglich? Kostet es auch nur die 10€ "Praxisgebühr" oder benötigt man extra eine Überweisung und muss man mehr zahlen?

Hoffe die Fragen sind nicht "dumm"... ich bin nämlich recht selten beim Arzt (allein, weil ich mich dort nicht wirklich gut augehoben fühle)...

Schöne Grüße, marvi

...zur Frage

Gelenkkapselentzündung im Handgelenk, Handlagerungsschiene bekommen

hallo, hab zum wiederholten mal eine kapselentzündung im rechten handgelenk, diesmal aber stärker als letztes mal. außer schmerzmitteln (ibu) hat mir der arzt eine handlagerungsschiene verschrieben, die ich vorerst ständig tragen muss und nur zum duschen abnehmen darf.

als ich jetzt die schiene abholen konnte, war ich doch sehr erschrocken. hatte mich seelisch auf eine übliche klettbandage mit schiene fürs handgelenk, wie man sie halt kennt, eingestellt. stattdessen holte die mitarbeiterin im orthopädiegeschäft aber so eine art lange schale für die ganze hand hervor, die vom unterarm bis über die fingerspitzen geht, auch der daumen liegt fest, so dass die komplette hand völlig stillgelegt ist. hab so etwas, ehrlich gesagt, vorher noch nie gesehen.

auch wenn ich mit der hand wegen der schmerzen im moment eh nicht viel machen kann, bin ich damit natürlich noch viel stärker eingeschränkt. bin natürlich rechtshänderin, ist ja klar. kann so die nächste Zeit fast gar nichts mehr machen, brauche bald überall hilfe. muss das denn wirklich so sein? wer hat erfahrung mit gelenkkapselentzündungen an der hand, was hilft sonst noch? Wie lange kann so etwas dauern? Besteht wenigstens die Hoffnung, dass ich das dauerhaft loswerde, wenn ich jetzt die nächsten wochen mit der schiene durchhalte?

lieben dank, das julchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?