Schmerzen über der Nasenspitze!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mir hilft bei solchen Beschwerden immer Penatencreme oder Zinkcreme. Einfach auf die schmerzende Stelle auftupfen, dann heilt sie sehr schnell ab. Zur Vorbeugung kann man schon beginnen, wenn es sich anders anfühlt als sonst. Aber auf keinen Fall daran herumdrücken. Es heilt von allein.

Solche "unterirdischen Pickel" sind sehr unangenehm, aber zum Glück vollkommen harmlos. Dein Körper baut die ganz von allein innerhalb von ein paar Tagen auch wieder ab. 

Du darfst aber nicht daran herumdrücken, das verschlimmert die Sache. Wenn es jetzt geschwollen ist, kannst du ein wenig kühlen, dann geht die Schwellung schnell zurück. Durch diese Aktion könnte es sein, dass sich jetzt eine kleine Entzündung bildet. Eine Pickelcreme solltest du aber nicht verwenden, wenn es geblutet hat.

Ein Hausmittel, das die Entzündung zum Abklingen bringt, ist übrigens... eine Quarkmaske (geht auch bei Männern...). Etwas Quark (wenn vorhanden mit etwas Honig) verrühren, auf die Nase geben und trocknen lassen. Dann vorsichtig mit lauwarmem Wasser abnehmen. Und dann schön in Ruhe lassen, nicht mehr daran drücken, und wenn es noch so sehr in den Fingern juckt  :D

Kannst du 2-3 täglich machen, hilft eigentlich immer.


Da ich an fast derselben Stelle vor ca. drei Wochen auch so einen unangenehmen "Pickel" hatte kann ich dir dazu raten auf jeden Fall von Cremes (zumindest fettenden Cremes) abzusehen und die Stelle lieber "austrocknen" zu lassen.

Das man am liebsten daran "herumfummeln" möchte kenne ich natürlich auch. Aber es wurde bei mir dadurch auch nur schlimmer als besser.

Was bei mir auch schon oft geholfen hat ist ein Schwimmbad-Besuch in Salzhaltigem Wasser  ;)

Ob das nun personenbedingt ist kann ich natürlich nicht sagen, aber bei mir hat das auch schon oft geholfen.

Was möchtest Du wissen?