Schmerzen neben der Wirbelsäule (unterer Lendenwirbelbereich)

2 Antworten

Es könnte evtl das Kreuz-Darmbein-Gelenk (Ileosacralgelenk) sein, welches sich auf beiden Seiten neben der Wirbelsäule befindet und das die "Verbindung" zwischen dieser und dem Becken darstelltt. Dieses Gelenk ist sehr häufig von Abnutzung (Arthrose) und auch Blockierungen betroffen und deshalb schmerzhaft.

In dem Fall könnte ein guter Physiotherapeut helfen.

Solange es aber nur bei Berührungen schmerzhaft ist, könnte Du vielleicht Schlimmeres mit Übungen zur Kräftigung der Muskulatur in dem Bereich verhindern.

Der untere Rücken und die Lendenwirbelsäule sind die Bereiche, die am häufigsten Schmerzen bereiten. Durch Schwäche der Rückenmuskulatur, Fehlbelastungen bei längerem Sitzen, durch Abschwächung der stabilisierenden Bänder, Verschleißerscheinungen an den Bandscheiben und Irritationen der aus dem Rückenmark austretenden Nerven können dabei Schmerzen ausgelöst werden.

Alles Gute von rulamann

stechender schmerz im rücken

ich habe seit einigen tagen ein stechenden schmerz in der rechten unteren rückenhälfte. es ist nahe der wirbelsäule, es strahlt nicht aus und ist nur an dieser stelle. wenn ich leicht draufdrücke, wird es stärker. ein pickel ist es nicht. meine frage wäre, sollte ich lieber zum arzt gehen oder ist das nur ein gewuetschter nerv oder muskel den man mit wärme wieder hinbekommt? danke im vorraus

...zur Frage

Schmerzen neben der Wirbelsäule?

Ich habe seit ein paar Tagen ganz unten zum Steißbein zu auf einer Seite neben der Wirbelsäule Schmerzen, was kann das sein? Das ist doch dann nicht die Wirbelsäule selbst, oder?

...zur Frage

Muskelverhärtungen im Rücken mit stechendem Schmerz im Brustbereich

Ich leide schon lange unter Rückenschmerzen durch Muskelverspannungen. Seit kurzen habe ich zeitweise einen dauerhaften Schmerz im linken mittleren Rückenabschnitt (Muskel ist auch verhärtet) neben der Wirbelsäule. Zudem habe ich manchmal ein Stechen im Brustbereich. Hat jemand Erfahrung mit ähnlichen Symptomen?

...zur Frage

Rückenschmerzen wegen den Nieren?

Hallo zusammen,

ich habe seit ca. zweieinhalb Wochen Rückenschmerzen neben der Wirbelsäule, hauptsächlich im Lendenwirbelbereich, manchmal aber auch höher. Sie werden, egal was ich mache (Rückengymnastik, Körnerkissen drauf legen, Beine hoch legen), nicht besser, aber auch nicht schlimmer. Jetzt habe ich Angst, dass die Schmerzen von meinen Nieren kommen könnten. Laut diesen Urinteststreifen ist aber nur der Eiweißwert etwas erhöht. Alles andere sieht normal aus. Wenn die Schmerzen von meinen Nieren kämen, dann dürfte mein Urin doch nicht in Ordnung sein oder?

Viele Grüße

Eule81

...zur Frage

Wirbelsäule wird auseinander gezogen

wenn ich mich irgendwo dran hänge wird meine wirbelsäule in der mitte auseinandergezogen und dann hab ich so ein komischen ich kann den schmerz nicht richtig beschreiben aber er ist nicht stechend

sind das anzeichen eines bandscheibenvorfalls???

...zur Frage

Fehlender Dornfortsatz - geringe Spaltbildung - was tun bei Schmerzen ?

Meine Tochter (15) klagt schon sehr lange und immer wieder über heftige Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich. Nachdem unser bisheriger Orthopäde und diesbezüglich nich zufrieden stellen konnte (er sagte dass sie eine Skoliose hätte und ein paar verschobenen Wirbel die er wieder zurechtrückte und einmal manuelle Therapie verschrieb) haben wir nun einen anderen Arzt aufgesucht der sich wohl im Wirbelsäulenbereich relativ gut auskennt. Dieser stellte anhand von zwei Röntgenaufnahmen fest, dass bei meiner Tochter im Lendenwirbelbereich der Dornfortsatz fehlen würde und sich somit quasi ein kleiner Spalt in der Wirbelsäule befinden würde. Er meinte, dass man da nichts machen könnte und sie lernen müsse mit den Schmerzen klar zu kommen (ggf.Schmerztabletten) und sich mit ca. 20 Jahren der Schmerz meistens verabschiedet. Ansonsten ist der Rücken meiner Tochter nach Aussage des Arztes in Top-Form (tolle Rückenmuskulatur aufgrund ihres Sportes -Turnen und Showtanz- und gerade Wirbelsäule - nur ein leichter aber nicht bedenklicher Hohlrücken). Nun konnte meine Tochter schon wieder zwei Nächte nicht schlafen, da sie wieder so starke Rückenschmerzen hatte (Mittwoch war sie nach langer Zeit mal wieder im Turnen). Im Grunde hat uns der Arzt eigentlich gut aufgeklärt aber wie das halt so ist stellt sich dann doch später die ein oder andere Frage doch noch. Leider finde ich diesbezüglich im Internet keine Seite die über das Problem des fehlenden Dornfortsatzes aufschlussreich informiert und Ratschläge gibt. Vielleicht kann mir hier jemand eine Seite empfehlen oder kennt sich mit dieser Diagnose aus und hat uns einige Ratschläge was meine Tochter bei den Rückenschmerzen machen könnte. Bitte nur ernstgemeinte Antworten und Ratschlage. Vielen DANK :-) !!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?