Schmerzen nach Weisheitszahnop verschwinden nicht?

1 Antwort

Da du schreibst, dass eine Flüssigkeit aus der Wunde austritt, nehme ich an, dass du den Mund weit genug aufmachen kannst, damit du - oder jemand anderes - nachschauen kann, ob da, wo der Zahn war, nun ein Loch zu sehen ist. Wenn ja, hat sich der Blutofropf, der eigentlich die Wunde verschließen soll, aufgelöst. Das passiert manchmal. Dadurch hast du nun 3 relativ große Wunden im Mund, wenn du dir die Oberfläche der Löcher mal ausgebreitet vorstellst. Die volle Wirkung des Antibiotikums hält nur so lange, wie du es nimmst, 2 Tage nach der letzten Einnahme ist die Wirkung vorbei. Durch die normalen Bakterien im Mund ist es nun zu einer Entzündung der Wunden gekommen. Die Wangen schwellen deswegen nicht an.

Den einzigen Rat, den ich dir geben kann, ist, den Notdienst aufzusuchen. Der kann dir ein Medikament direkt in die Wunde legen, dass die Schmerzen und die Entzündung bekämpft. Wahrscheinlich muss das in den nächsten Tagen wiederholt werden.

Gute Besserung.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Vielen Dank für deine Antwort! Meinst du es reicht auch, wenn ich morgen früh erst gehe? Heute hatte der Notdienst bei mir in der Nähe leider nur bis 12 auf.

0

Harnwegsinfekt, ich kann nicht mehr

Hallo, ich leide schon seit zwei Monaten an wiederkehrenden Blasenentzündungen bsw. Harnwegsinfekten. Beim ersten Mal war ich beim Frauenarzt und sie hat mir ein Antibiotikum für drei Tage verschrieben, aber es hat nichts geholfen. Dann bin ich nochmal dort hin, aber es wurden keine Bakterien festgestellt. Ich versuchte dieses unangenehme Gefühl einfach zu ignorieren, aber nach zwei Wochen wurde es so schlimm, dass ich zum normalen Hausarzt gegangen bin. Wieder wurde ein Harnwegsinfekt festgestellt und ich habe diesmal wieder ein Anitbiotikum für fünf Tage verschrieben bekommen. Hat auf jeden Fall besser geholfen, als das vom ersten Mal. Dann war ich einigermaßen wieder beschwerdenfrei, also nur noch eine Reizung, aber seit zwei Tagen habe ich schon wieder Schmerzen, zwar keine unerträglichen, aber die sind sehr unangenehm. Mir ist aufgefallen, dass wenn ich meine Tage habe, keine Beschwerden habe, nur wenn sie zu Ende ist, kommen die Schmerzen mit voller Wucht wieder. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, so kann man doch nicht leben! Es wurde sogar schon eine Urinkultur angelegt und der Urin wurde vorsichtshalber einmal während der Antibiotikakur untersucht und einmal danach und es war alles in Ordnung? Ich verstehe das nicht. Ich habe manchmal sogar das Gefühl, dass ich undefinierbare Schmerzen in der Nierengegend verspüre, aber nur ganz leicht und wenn ich mich ablenke, sind die weg. Ich habe so Angst, dass es nie besser wird, was soll ich denn noch machen? :( Ich kann doch nicht jedes Mal zum Arzt -.- und ist ein Harnwegsinfekt was anderes als eine Blasenentzündung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?