Schmerzen nach Leistenbruch op die im März war?!

1 Antwort

Hallo Anne, ich kann da nur aus der Erfahrungs meines Mannes berichten. Auch er hatte eine Bruchoperation (mit Netz). Das liegt jetzt schon drei Jahre zurück aber noch immer hat er zuweilen starke Schmerzen in der Leistengegend. Ihm wurde von verschiedenen Ärzten immer nur mitgeteilt, dass seinen Nervenschmerzen und dagegen könne man nicht viel tun. Von den Ärzten kannst Du da möglicherweise keine Hilfe erwarten. Ich empfehle Dir einen Besuch bei einem klassisch arbeitenden Homöopathen, denn besonders auf dem Gebiet von Nervenschmerzen kann man mit Homöopathie helfen, wo die Schulmedizin ratlos ist (selbst sehr gute Erfahrungen gemacht!!). Ich wünsche Dir gute Besserung. lg Gerda

Kleine Anmerkung: Vor diesen OP´s hast Du bestimmt ein Infoblatt bekommen, auf welchem aufgeführt ist, dass es zu bleibenden Nervenschädigungen kommen kann. Das hast Du unterschrieben - sonst hätten die Dich überhaupt nicht operiert. Klingt jetzt zwar hart, aber da kannst Du im nachhinein nichts machen. Die Chirurgen haben sich auf diesem Wege abgesichert!! lg Gerda

0

Liegt in diesem Fall ein Behandlungsfehler?

Hallo, letztes Jahr wurden meine beiden Leisten operiert.

Zwei Netze wurden in meinem Bauch implantiert. Jedes Netz ist 10 cm x 15 cm groß. Eine Woche nach der Leistenbruch Op. hatte ich starke Schmerzen. Ich leide bis heute unter diese Schmerzen. Wegen diesen Schmerzen war ich 4 mal im Krankenhaus, wo ich operiert wurde, und jedes Mal wurde ich von einem anderen Arzt behandelt. Die Ärzte haben mich leider nicht untersucht, sondern sie haben nur Fragen gestellt und mir Schmerztabletten aufgeschrieben. Die Schmerzen sind jetzt Chronisch geworden.

Meine Bewegung ist begrenzt. Ich kann keinen Sport treiben, ich kann nicht mit dem Auto lange Strecken fahren. Meine Arbeit und mein Sexleben sind auch betroffen, etc. Vor einem Monat war ich in einem anderen Krankenhaus und der Arzt hat vorgeschlagen eine andere Op. durchzuführen, um zu gucken, ob alles in Ordnung ist oder nicht. Überraschenderweise sind beide Netze nicht faltenfrei verlegt, sie sind mehrmals gefaltet und überragen den inneren Leistenring nur minimal.

Ein Netz hat umgeklappte Kanten und ist auf eine Größe von 4x7 cm verkleinert. Der andere Bruch ist nur mit einem Netzzipfel abgedeckt. Außerdem ist ein Nerv eingeklemmt und der andere ist nicht an seiner anatomischen Stelle zu finden, etc…

Jetzt weiß ich, warum ich Schmerzen habe. Die erste Op war nicht reibungslos. Die Frage nun. Liegt in diesem Fall ein Behandlungsfehler vor?

Ich würde mich über eure Antworten freuen. Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?