Schmerzen nach der Gürtelrose?

1 Antwort

Der betroffene Nervenstrang kann immer wieder Schmerzen.Dein Mann sollte sich auf jeden Fall diesbezüglich noch mal bei seinem Arzt vorstellen.Es hat sich eine Post-Zoster-Neuralgie gebildet,welche behandelt werden muss. Es kann Tage ,Monate oder Jahre vergehen bis sich die Schmerzen legen.

Alles Gute wünscht Bobbys:)

Gürtelrose an der Schulter? Keine Schmerzen?

Hallo liebe Gemeinde,

Ich (19 Jahre alt) habe bei mir einen Ausschlag entdeckt, der auf die Beschreibung der Gürtelrose zutrifft:

Etwa drei Tage lang schmerzen im Bereich der Schulter bis hoch zum Hals (untypische Stelle), dann Bildung roter Flecken, die ich erst als Akne fehlinterpretierte. Die Flecken wurden größer und es traten kleine flüssigkeitsgefüllte Bläschen auf. Der Ausschlag befindet sich ausschließlich auf meiner linken Körperhälfte. Sonstige Symptome: Geschwollener Lymphknoten auf halber Strecke des Halses auf der linken Seite.

Interessant finde ich aber, dass ich keine starken Schmerzen verspüre (Wie man immer hört), sondern nur durchschnittliches Brennen und jucken.

Kann es trotz weniger Schmerzen und meinem noch recht jungen Alter und der ungewöhnlichen Position eine Gürtelrose sein? Ist eine Gürtelrose tatsächlich so "bedrohlich", dass ich noch jetzt an Ostern zum Notarzt muss, oder reicht es, wenn ich in zwei Tagen meinen Hausarzt aufsuche? Danke im Voraus!

Unten findet ihr ein Paar Bilder zu Lage und Aussehen des Ausschlags.

https://www.dropbox.com/sh/u91fqxxs8sqw0fj/AADso9EMjp7m3wNW0XgPLE_oa?dl=0

...zur Frage

Herpes Zoster (Gürtelrose) verheilt - wann wieder in die Sonne?

Hallo! Ich bin 20 Jahre alt und habe genau vor einer Woche eine Gürtelrose bekommen. Ich befinde mich derzeit im Urlaub und musste bereits am ersten Tag in die Notaufnahme. Von den Ärzten habe ich ein virenhemmendes Medikament und eine Salbe bekommen. Nach einer Woche sieht man auf der Haut gar nichts mehr.

Jedoch war ich heute bei einer Ärztin, die mir sagte, dass ich nun 1 Monat (!) lang die Sonne meiden soll, aber ohne Probleme an den Strand schwimmen gehen kann. Wo ist hier die Logik? ´

Sie meinte, dass ich eine viel schlimmere Krankheit dadurch bekommen kann. Welche denn? Das hat sie mir nicht gesagt. Ist es nicht so, dass die Sonne gut für das Immunsystem ist?

Könnt ihr mir bitte helfen? Liebe Grüße

...zur Frage

Gürtelrose auf der Stirn - vor ca. 10 Wochen

Hallo

ich hatte vor ca. 10 Wochen Ausschlag auf der Stirn. Der Wochenendarzt meinte Ekzem und hat mir eine Salbe verschrieben. Die habe ich genommen, die Blasen waren weg, haben aber Dellen hinterlasen (2). Das "Ekzem" war ca. 5-6 cm im Durchmesser. Ich hatte kurz danach am Lidrand auch Bobbel vom Augenarzt als verstopfte Drüsen diagnostiziert. Auch Salbe , eine Stelle wurde operativ entfernt, war ein Nävus, der hätte in ein Melanom umschlagen könnten. Im GEsunden entfernt. (In Vorgeschichte metastasierendes MElanom und BK). Jetzt habe ich seit dieser Zeit unterhalb des Bogens, da wo die Augenbraue ist - hinter dem Lid Schmerzen sowie täglich Kopfschmerzen. War letztes JAhr wegen der Schmerzen beim HA. Der meinte, ich hätte Gürtelrose gehabt. Aber nichts weiter unternommen.

Heute beim Augenarzt zum Fädenziehen. Er meinte, Auge hätte nichts.

Was ist ratsam? MRT aufgrund meiner Vorgeschichte? Sind die Schmerzen nach der Zeit noch normal? So wie ich bisher gelesen habe, eher nicht. Es sei denn Post-Zoster-Neuralgie.

Was meint Ihr. Noch Abwarten, Hausarzt. Denn hatte ich vor 3 Wochen angerufen. Da meinte er, dass es noch normal ist.

Danke und Grüssle

...zur Frage

Wer kennt eine gute Hämorrhoidensalbe?

Meine Frau klagt schon wieder über Juckreiz und Brennen am After, und ohne Salbe gehen sie dieses Mal wohll nicht weg, dauert jetzt schon 2 Wochen. Zu welcher Salbe könnt ihr uns raten?

...zur Frage

Ich war auch an einer Gürtelrose erkrankt. Zuerst brach die Gürtelrose aus danach 2Tage später kamen zusätzlich noch Windpocken. Wie ist das möglich?

Detalis. Ich hatte damals ein Alter von 22 Jahren, hatte auch keine Krankheiten oder sonst was. Mein Krankheitsverlauf war sehr merkwürdig. Zuerst bekam ich an der betroffenen Stelle sehr starke schmerzen. Ging daraufhin in den Spital, die konnten nichts festellen. Einige Tage später kamen dann die Bläschen. Ging daraufhin wieder in den Spital, was sehr intressant war, das die Körpertemperatur an meinem Linken Arm um etwa 8Grad kälter war wie bei meinem Rechten Arm. Daraufhin wurde ich behandelt und bekam auch antibiotika. 2 Tage später wurde es aber nur noch schlimmer, ich hatte hohes Fieber und bekam am ganzen Körper Ausschlag. Daraufhin hollte mich ein Krankenwagen ab, mir ging es miserabel. Auch die Ärtzte meinten sowas hätten sie noch nie gesehen. Ich hatte Gürtelrose + Windpocken. Musste dann auch für 5 Tage im Spital bleiben bis es mir einigermassen besser ging. Habe auch spät folgen. Ich habe kein gefühl mer in der linken oberen rücken hälfte weil dort alle nerven tot sind( Kein schmerzempfinden mehr). Komisch ist auch das es mich immer noch in dem Bereich juckt, auch 2 Jahre danach. Hat jemand schon so einen Krankheitsverlauf erlebt, oder bin ich da eine seltene ausnahme?

...zur Frage

Welche Salbe bei krustigen, schorfigen Herpesbläschen?

Der Herpes ist schon im Abklingen. Jetzt befindet sich nur noch eine harte, schorfige Kruste an der Stelle, an der das Bläschen war. Aber diese Kruste platzt immer wieder auf, blutet und tut auch weh. Wie kann ich die Kruste weich bekommen und doch noch erhalten, bis die neue Haut unter dem Schorf gebildet wurde? Welche Salbe eignet sich da?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?