Schmerzen linke Flanke, unter dem Rippenbogen und am Rücken?

1 Antwort

Rücken, Intercostalprobleme. Sport, Krankengymnastik.

Verdacht auf Hodenkrebs - Alpha-Fetoprotein (AFP) ungewöhnlich hoch?

Ich hatte vor 2 Wochen Schmerzen im rechten Hoden. Die Ultaschalluntersuchung war nicht auffällig und meine Blutwerte sind offensichtlich auch ok. Also höchstwahrscheinlich kein Tumor.

Ich bin nur etwas verwundert, dass mein AFP-Wert vergleichsweise hoch ist. Es hat schon die Hälfte der zulässigen Höchstgrenze erreicht, und das schon mit Mitte 20.

Ist der Wert ungewöhnlich hoch? Meine anderen Werte sind kaum nachweisbar und absolut an der untersten Grenze (was ja gut ist). Da fällt der AFP-Wert negativ auf.

C-reaktives Protein < 0,3 mg/l (Norm: < 5,0)

AFP 2,92 IU/ml (Norm: < 5,80)

Beta-HCG < 0,20 mIU/ml (Norm: < 2,60)

LDH 132 U/l (Norm: 135 - 225)

Morgen soll ich noch eine Sperma-Probe abgeben...

...zur Frage

Schmerzen in der rechten Flanke woher kommen sie?

Hallo

Ich habe seit Drei Monaten Starke schmerzen in der rechten flanke, zudem habe ich in den letzen zwei wochen 10 Kilo abgenommen habe aber nichts an der Ernährung geändert oder mehr Sport getrieben. Desweiteren habe ich öfters mal Blut im Urin und bin ständig müde und ausgelaugt. Bei einem Nierenfunktionstest wurde festgestellt das die Nierenfunktion der rechten Niere zu 39,9 % eingeschränkt ist.

Die Ärzte sind der Meinung das die schmerzen von der Wirbelsäule kommen da ist allerdings auch nichts zu finden. Und die Niereneinschränkung ist nicht relevant weil die Blutwerte in ordnung sind.

Hat vielleicht einer eine ahnung woher die ganzen Symptome kommen können und wie sie beseitigt werden können?

Ich war schon bei zich ärzten und jeder sagt was anderes aber nichts hilft weiter.

Währe schön wenn einer eine lösung hätte.

...zur Frage

Starke Flankenschmerzen bei Nacht - Gallensteine, Nierensteine, Hüfte?

Seit 3 Nächten kann ich kaum noch schlafen. Ich hab auf der rechten Seite sehr starke Flankenschmerzen (vom unteren Rippenbogen bis zum Hüftknochen etwa) die sich Richtung Rücken ziehen. Ich kann weder auf dem Bauch liegen noch auf der rechten Seite. Rückenlage geht max. eine Stunde. Auf der linken Seite kann ich liegen, allerdings muss ich dann den rechten Fuß auf meinem Seitenschläferkissen hoch legen. Drehen bei Nacht geht schmerzfrei überhaupt nicht. Tagsüber merke ich, wenn überhaupt nur leichte Schmerzen in der Flanke. Hier überwiegen dann eher Schmerzen auf der rechten Beckenaußenseite bis hin zum äußeren Oberschenkel. Ich kann das ganze jetzt überhaupt nicht definieren in welche Richtung das gehen könnte. Hüfte ? Galle (ich hab viele Gallensteine die mir aber seither noch nie Probleme gemacht haben) ? Niere (ich habe in einer Niere Nierensteine, die Steine in der anderen Niere wurden bereits vor Jahren zertrümmert - meine aber dass die Zertrümmerung rechts war) ?

...zur Frage

Schmerzen unter dem linken Rippenbogen und in der Flanke, bzw. Rückenschmerzen

Hallo,

möchte mal mein Problem schildern, weil ich einfach nicht mehr weiter weiss.

Ende November 2011 begannen meine Bauchschmerzen unter dem linken Rippenbogen, welche sich in Form von bohren und brennen bemerkbar machten. Fühlte sich tief an manchmal aber auch oberflächlich. Da ich das so ähnlich schon einmal 2010 hatte, machte ich mir keine Sorgen.

Ich bin aber so gestrickt, dass ich mir dann selber Blutergebniss machen lassen (Labor) und auch Tumormarker testen lassen. Soweit war alles in Ordnung, bis auf den Tumormarker M2-PK, der lag bei 22,3 (Norm <15).

Die Beschwerden wurden nicht besser, es bohrte und brannte unter dem linken Rippenbogen und teilweise auch in der Mitte des Bauches unterhalb des Brustbeins. Aber Sodbrennen habe ich nicht.

Da ich dann doch ziemlich Panik bekam, bin ich zu verschiedenen Ärzten gegangen. 2x Ultraschal, Magenspiegelung, Bluttests und eine MRT+MRCP des Bauches, weil ich schon die Bauchspeicheldrüse in Verdacht hatte. Alles war in Ordnung, nur...

meine Beschwerden sind nicht weg. Jetzt haben diese sich auch irgendwie verändert. Zwar brennt mir die linke Seite unter dem Rippenbogen noch, ziehen diese Symptome aber auch seitlich hoch und teilweise bis in den Rücken. Ich kann auch links unterhalb der Rippen (ziemlich weit links) drücken an der Oberfläche, da fängt der Schmerz auch irgendwie an. Manchmal komme ich aber auch nicht dran, da ist es so, als wäre es unter den Rippen.

Das komische ist, nachts habe ich so gut wie garnichts. Erst nach dem Aufstehen geht es dann langsam los.

Ich verzweifle langsam nun, zumal ich schon bei so vielen Ärzten war, alle sagen da ist nichts, psychosomatisch. Das Wort kann ich einfach nicht mehr hören. Erst gestern war ich wieder beim Gastroenterologen, auf mein Drängen hin nächste Woche Darmspiegelung, aber auch er sagte, wenn dann hätte man auf dem MRT etwas sehen müssen. Nieren, Magen (durch Magenspiegelung), Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse (durch Blut und MRT) alles O.K.

Wer hat ähnliche Probleme oder Symptome???

...zur Frage

Wirklich alles ok mit dem Herzen ?

Hallo zusammen, Und zwar folgendes, wie schon einer meiner bestehenden Fragen zuvor wollte ich euch um eure Meinung fragen. Und zwar war Donnerstag (an meinem Geburtstag, welche Ironie) mal wieder in der ZNA bei uns weil ich starke brennende Schmerzen unter dem Brustbein hatte. So ich wurde direkt verkabelt und mir wurde haufenweise Blut abgenommen. Die SpO2 bei 100% trotz Rauchens. Vor 14 Tagen wurde eine ACS also Herzmuskelentzündung ausgeschlossen. Nun war ich dort und es wurde ein Ruhe-EKG geschrieben. Dort sagte man mir es sei alles ok im EKG, die Blutwerte soweit auch bis auf einen leichten Kaliummangel und das die Leukozyten minimal um 1,4 erhöht wären. Dennoch habe ich Sorge. Ist da wirklich alles ok ? Ich hatte eine Sinustachykardie und nach Gabe von Tavor, war der Blutdruck sowie Puls ok. Nur habe ich das Problem, dass mir immer wieder schlecht ist, ich Schmerzen im Brustkorb habe und das Gefühl habe mein Blutdruck schwankt genauso die Kraft mit der mein Herz schlägt. Ich hab mittlerweile panische Angst davor, dass doch etwas übersehen wurde. Nun denn, dass war schon der gefühlte 10 Arztbesuch wegen den Schmerzen und auch das zehnte EKG. Zeigt das EKG wirklich jede Veränderung an ?

...zur Frage

Schmerzen im Handgelenk (Oberseite) was kann es sein?

Hallo zusammen,

ich habe seit heute Mittag Schmerzen im Handgelenk und weiß nicht, was es sein kann. Die Schmerzen sind vor allem stark, wenn ich die Hand nach unten und oben beuge.
Außerdem ist mein Handgelenk druckempfindlich. Wenn ich auf der Oberseite vom Handgelenk auf der rechten Seite drücke, dann tut es echt weh.
Ich habe heute keinen Sport oder ähnliches gemacht und frage mich, was es sein kann.
Die Hand bzw. das Handgelenk ist auch nicht geschwollen oder verfärbt.

Ich hoffe ihr könnt mir sagen, was es sein kann.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?