Schmerzen kniekehle?

2 Antworten

Hi, mal den Doc auf Bakerzyste angesprochen? Die entstehen in der Regel nach Verletzungen. Hatte ich auch und war sehr unangenehm.

Versuche mal den Fersensitz. Immer eine doppelt gefaltete Decke unterlegen. Stütze dich anfangs mit den Händen ab und immer nur soweit nach hinten verlagern, wie es die Knie mitmachen, aber täglich versuchen.

Wenn es gut geht, einige Minuten sitzen bleiben und die Zeit immer weiter verlängern. Dann kannst du die Beine spreizen und dich zwischen die Beine setzen. Auch hier wieder sehr vorsichtig zu Werke gehen und langsam verlängern, nichts erzwingen.

Eine weitere gute Übung ist im Kniestand die Zehen anstellen und sich wieder vorsichtig auf die Fersen setzen, aushalten solange es geht, dann im Fersensitz die Zehen lang und die Knie anheben.

Die Übungen sind nicht nur für die Knie gut, auch für die Füße sind sie optimal. Es hängt ja alles miteinander zusammen und man kann schlecht herausfinden, wo der Auslöser sitzt. Deshalb ist es günstig, die Füße mit einzubeziehen. Sie werden es dir danken.

Schmerzen in der Kniekehle seit 1 1/2 Jahren?

Hallo zusammen,

ich hatte an dem Tag an dem die Schmerzen begannen ein Fußballspiel aber ohne Vorfälle. Abends lag in dann in meinem Bett und plötzlich hat sich mein rechtes Knie extrem zusammengezogen und große schmerzen verursacht. Als wenn sich etwas zusammengezogen und nie wieder gelöst hat.

Ich habe deshalb schon seit ca. 1 1/2 Jahren Schmerzem in der rechten Kniekehle (eher innen) beim in die Hocke gehen, durchstrecken und größeren Belastungen. Beim normalen Gehen und leichtem Laufen habe ich keine Schmerzen.

Ich war inzwischen schon bei 4 verschiedenen Orthopäden und habe 2x MRT machen lassen.

Beim 1. MRT wurde kein Schaden festgestellt. Beim 2. MRT wurde mir gesagt das es vermutlich das vordere Kreuzband ist, welches Probleme macht.

Nach langem hin und her habe ich eine Arthroskopie machen lassen und dabei hat sich herausgestellt, das ich einen etwas verschlissenen Knorpel, Plicasyndrom und Synovialitis habe.

Bei der Arthroskopie wurde dann eine Spülung und eine Synovialektomie durchgeführt.

Das ganze ist nun 8 Monate her und ich habe bis jetzt leider keine Besserung feststellen können und der Arzt sagt mir das ich anfangen soll Sport zu treiben was leider durch zu große Schmerzen nicht möglich ist.

Was meinem Physiotherapeuten und mir aufgefallen ist, dass der Schmerz nach ca. 10 Minütigem massieren der Kniekehle komplett verschwunden ist aber dann nach ca. 1 Minute stillstehen wieder zurück kommt.

Aufgrund dessen könnte es ja auch ein muskuläres Problem sein.

Ich bin echt verzweifelt, weil ich deshalb keinen Sport mehr ausüben kann und es mich in meinem Alltag und vorallem beruflich sehr einschränkt.

Hat evtl. jemand das gleiche Problem erfolgreich behandeln können?

Ich würde mich über Ratschläge sehr freuen.

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?