Schmerzen in Oberbauch und Brust (Stechen / Druck / Luftprobleme)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warst du damit mal bei einem Orthopäden? Das kann sehr gut von Verspannungen oder Blockaden kommen. Wie ist deine Tätigkeit, was tust du zum Ausgleich?

hallo Ralf, wurde mittlerweile eine Antwort auf Deine Schmerzen gefunden? Habe die gleichen und bei mir weiß mein Arzt keinen Rat...jetzt fand ich diesen Thread und wollt mal nachfragen...Antwort wäre klasse Danke Erhardt

Vielen Dank an alle für die zahlreichen Rückmeldungen.

Mir ist bewusst das das Schmerzbild sehr umfangreich ist. Ausgangspunkt ist für mein Empfinden immer der Oberbauch. Ich habe Anfangs auch gedacht, dass mein Rücken eventuell für die Schmerzen verantwortlich sein kann. Aus diesem Grund wurde meine Wirbelsäule von Oben bis Unten untersucht. Ich hatte zwar jeder Menge ausgerenkte Wirbel vor allem im Halsbereich aber das hat die Schmerzen damals nicht gelindert. Durch meine Therapie führe ich auch regelmäßige Schmerzprotokolle und die waren nie so hoch wie jetzt. Jeden Tag im Bereich von 6-7 (10= Maximumschmerz). Meine Angst damals war Bauchspeicheldrüsenkrebs, dass hat sich trotz der aktuell akuten Schmerzen noch nicht wieder eingestellt, da mir bewusst ist, dass ich weder Appetitlos bin noch das ich stark an Gewicht verliere. Trotzdem ist es Wahnsinn, da der Alltag echt hart ist, egal ob an der Uni oder in meinen Nebensjobs... Dinge erledigen mit diesen Schmerzen ist sehr anstrengend. Das Traurige an der Sache ist zudem, dass die Schmerzen im Urlaub begonnen haben, sodass für mich Stress als Faktor ausgeschlossen werden kann. Das Highlight meiner akuten Beschwerden war an dem Punkt, als ich 2 Tage nix gestes Essen konnte, da an einer bestimmten Stelle (wenn Essen dann dort angekommen ist) ein wahnsinniges brennen entstanden ist.

Ich verspüre zudem einen leichten Schwindel, für den es aus meiner Sicht keine Erklärung gibt da ich auch jede Menge Flüssigkeit zu mir nehme. Ich fühl mich auch in keiner Form erkältet oder so und bin trotz meines Sportes nach dem Treppensteigen oder sonstigen Anstrengungen total "kaputt".

Weis absolut nicht wie ich das meinem Arzt schildern soll, vor allen in 5 min die man als Kassenpatient in der Regel hat... Meine Therapeutin meint das ich mich gut ausdrücken kann und mein Problem gut beschreibe, aber bei den Sitzungen habe ich immer 50min...

Möchte halt das es wie beim Fußball ist... Knick ich um und der Knöchel ist dick dann weis ich es hilft kühlen und eine Schmerztablette und nach 2 Wochen wars das. Aber ich bin so "Machtlos" und nur damit leben zu müssen ist doch ein doofer Zustand...

Was möchtest Du wissen?