Schmerzen in Knie und Ellenbogen

4 Antworten

Hallo! Gelenkschmerzen können viel Ursachen haben, Einige wurde ja schon erwähnt. Mein Tip wäre, sich auf evtl. auf Borreliose untersuchen zu lassen, falls Du irgenwann mal einen Zeckenbiss hattest. Borreliose verursacht häufig schmerzhafte Entzündungen in den Gelenken, die mit Antibiotika behandelt werden müssen. Solltest Du unter Schuppenflechte leiden, können sich ebenfalls die Gelenke entzünden. Meistens dauert dieser Schmerz 2-3 Tage an und verschwindet wieder. Da hilft nur ein gutes Schmerzmittel. Das ist meine eigene Erfahrung. Ich drück Dir die Daumen, dass die Ursache gefunden wird. Liebe Grüße Bini

Ein Virus kann dies nicht sein, sonst haette Deine Aerztin dies bemerkt. Da Du die Schmerzen ja nicht staendig hast, sondern nur 2-3 Mal in der Woche, solltest Du Mal verstaerkt aufpassen, was Du tagsueber so alles gemacht hast (auch bei der Arbeit).

Also ich bin Kellnerin und bewege mich viel und mache auch Sport. Einen Virus kann der Arzt nicht einfach feststellen, denn es gibt soviele verschiedene Viren das wäre fast unmöglich .

Gelenkschmerzen und kein arzt weiß warum :-( Was nun?

Hallo! Ich bin langsam echt am verzweifeln und weiß langsam nicht mehr was ich noch machen soll. Habe seit nun 2 Wochen Gelenkschmerzen bor allem in den Armen und Händen aber auch in den Beinen und Knien. Es ist ein Schmerz der sich sich ertragen lässt aber mich dennoch sehr sehr nervt und einschrenkt und mir höllische Angst macht das was sehr schlimmes dahinter steckt. Alles fing bei mir mit einer Blasenentzündung an bei der Ich auch ein ziehen im Bein verspürte. Nach der gabe von Cefuroxim wurde meine Blasenentzündung und die Beinschmerzen besser doch nach ein paar Tagen kamen die Schmerzen in den Beinen wieder und sind seit dem gewandert und tretten am ganzen Körper auf aber nicht gleichzeitig sonderm im Wechsel aber Hauptsächlich in den Armen Händen und Ellbogen. und in meinem oberen Rücken ist ein reißendes gefühl. Es ist so ein ziehen in den Armen (vor allem rechts) das mehrmals am Tag eintritt wenn nicht sogar mehrmals in der Stunde. Die Knochen ziehen in meinen Fingern und im Ellbogen auch! Meine Beine fühlen sich an als wären sie durchweg und immer angespannt.Zum Arzt will ich auch nicht dauernt rennen weil ich nicht als Hypochonder abgestempelt werden möchte aber die beschwerden sind einfach störend zumal ich vollzeit berufstätig bin und einen sohn habe der 7 Jahre alt ist! Was könnte die ursache für meine Beschwerden sein?

...zur Frage

Blutergebnisse - was ist die Aussage?

Hallo Ihr lieben,

Kann einer mir diese Ergebnisse erläutern . Kennt sich jemand aus ?

alk. Ph Normal 35-104. mein Wert ist 20

Harnstoff. Normal 1-50. mein Wert ist 15 , dahinter steht ein Minus

LEUKOS. normal 4-10. mein Wert 3,80( dieser Wert war Anfang Februar bei 6)

Lymphozyten 15-40. mein Wert bei 41,3

Borrelien mit Grenzwertig betitelt( genauso wie beim Blutbild von Anfang Februar )

Meine Ärztin ist noch im Urlaub bis Ende nächster Woche. Die Ergebnisse habe ich mir eben aus der Praxis ausdrucken lassen.

Wegen den Borrelien habe ich Anfang Februar schon 20 Tage Antibiotikum bekommen.

Symptome wie Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit habe ich über den Tag verteilt immer mal wieder. Außerdem eine Art, Gliederschmerzen, fühlt sich an wie schwere bein und ein ziehen ab und zu in den Händen.

Freue mich sehr über antworten!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Wirbelsäule: Schwindel / Benommenheit ??

Hallo,

ich leide seit einem halben Jahr unter den folgenden Symptomen:

  • Schwindel / Benommenheit / leichte Wahrnehnungsstörungen
  • Ständiges Knacken im Nacken und Brust / Rückenbereich
  • Klemmgefühle linker Brustbereich, die durch Drücken auf Brustkorb / Rippen durch Knacken verschwinden
  • Teile der linken Hand + kleiner Finger taub
  • Wackelige Beine, als wenn diese gleich wegknicken
  • bei angewinkeltem linkem Arm wird der Ellenbogen taub
  • oft Schmerzen in den Armen und Beinen, wie heftiger Muskelkater
  • Verspannter Nacken bis in die Rückseite vom Kopf
  • Kopfschmerzen
  • oft unbefriedigendes Atmen, als wenn zu wenig Luft da ist

Ich lag bereits 2 Mal im Krankenhaus. Die wichtigen Organe wurden gründlich untersucht. Ich bin 22, männlich und schlank gebaut.

Lassen diese Dinge etwas auf wie z.B. auf den Atlaswirbel zurückschließen?

Danke für Euren Rat

...zur Frage

operiertes Handgelenk schmerzt

Hallo, :) ich bin im Februar 2007 ausgerutscht und auf meine linke Hand gefallen. Im Krankenhaus bekam ich aufgrund der Schmerzen für eine Woche eine Gipsschiene. Die Schmerzen wurde dadurch aber nicht besser. Ich lief 3 Jahre mit diesen Schmerzen rum, bis sich 2010 herausstellte, dass ich eine Discus triangularis Läsion hatte. Daraufhin wurde ich operiert und der Schmerz war weg. Seit ca. einem Jahr habe ich ab und zu wieder starke krampfartige Schmerzen in meinem Handgelenk, die sich bis zum Ellenbogen ziehen. Meine Hand fühlt sich dann schwer und unbeweglich an. Das kommt und geht in unregelmäßigen Abständen wieder. :/

Kann mir vielleicht jemand sagen, was das sein könnte?

Vielen Dank schon mal im Voraus

...zur Frage

Blitze in den Armen bis in den Kopf

Hallo, auch ich habe diese "Blitze". Bei mir fing es damit an, dass ich im Sitzen, Stehen und Gehen manchmal diese Blitze in den Ellenbogen hatte. Wie als wenn man sich den "Musikantenknochen" stößt. Dies zog sich dann runter in das Handgelenk und in die Finger. Das Ganze trat immer sehr plötzlich auf und dauerte höchstens eine Sekunde. Auch ist mir aufgefallen, dass diese Blitze am Abend auftraten. Mittlerweile haben sich die Blitze verändert. Sie schießen mir zwar in den Ellenbogen und in die Hand, aber auch gleichzeitig in den Kopf. Ich habe Hörgeräte seit ca. einem Jahr aufgrund Tinitus und Hörminderung. Meine HWS ist eine einzige Baustelle (Knickkyphotische Fehlstellung, mehrere Höhenminderungen der WK, BSV, Spinalkanalstenose, Neuroforamenstenose, usw.) . Von einer OP wurde mir mehrfach abgeraten aufgrund des "komplexen" Krankheitsbildes. Zurück zu diesen Blitzen. Mittlerweile treten diese ständig am Tage auf. Egal ob ich sitze, stehe oder jetzt auch liege. Auch gleich am Morgen nach dem Aufstehen geht es los. Zur NLG-Messung war ich. Es ist alles in Ordnung. Was kann ich bloß noch tun, um herauszufinden, was es mit diesen Blitzen auf sich hat? Nur noch kurz, diese Blitze schmerzen nicht direkt. Es ist eher ein Gefühl von Stromschlag, der sich über die Arme bis in den Kopf hinzieht. Kennt das jemand von Euch und kann mir da jemand weiterhelfen, welche diagnostischen Untersuchungen ich noch machen lassen kann? Liebe Grüße J. J.

...zur Frage

Durchfall geht nicht weg :( verzweifel langsam

Ich mal wieder -.-* (seht euch auch meine letzten Fragen an) Ich Liste mal alles auf: Vor 4 Wochen -Magenschmerzen (ca. 1. Woche) Vor 3 Wochen -Erbrechen -Durchfall -> Magen Darm Virus Vor 2 Wochen -mehrmals täglich normaler Stuhlgang -aufgeblähtes Gefühl Seit 1 Woche -wieder Übelkeit und Erbrechen Seit 4 Tagen -Durchfall Freitag war ich bei der Magenspiegelung, Arzt meint Reizmagen. Es wurden auch Proben genommen, die Ergebnisse liegen aber noch nicht vor. Morgen wird nochmal ein Heises Blutbild gemacht! Sollte da nix sein wird es auch ein Reizdarm sein und bekomme dann entsprechend Medikamente. Ich habe nur so ne Angst weil wir in 2 Wochen in den Urlaub fahren. Campingplatz mit Durchfall? 5 Std Autofahrt? :-( hab echt Schiss... Und langsam auch keinen Nerv mehr dazu... Der Durchfall ist zwar nicht mehr als 2-3mal täglich, aber meistens begleitet von Schmerzen die nach der Entleerung weg sind...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?