Schmerzen in der Wade, was kann das sein?

2 Antworten

Wichtig wären folgende Punkte: Sind beide Beine unterschiedlich dick? Ist es lokalisierbarer SChmerz? Hast du viel Sport gemacht (könnte ja auch Muskelkater oder ein kleiner Muskelfaserriss sein)? Wenn du sicher gehen willst, geh zum Arzt, der soll eine Duplex-Ultraschalluntersuchung machen, da kann mans sehen, und im Blut den D-Dimer Wert bgestimmen. Aber Vorsicht: der ist nicht nur bei Thrombose positiv, sondern auch bei SChwangerschaft, Entzündung, Verletzung etc. Aber wenn der Wert negativ ist, hast du zu 99% keine Thrombose. Wenn das jetzt in eurer Familie häufiger auftritt, müsste man auch mal genetische Untersuchungen machen, ob bei euch eine vererbbare Gerinnungsstörung vorliegt, z.B: Faktor V Leiden. Das gibts, und dann ist das Thromboserisiko erhöht, man müsste dann ggf. Blutverdünner nehmen. Die Ärzte die solche Tests machen heissen Häostaseologen. Geholfen? Gruss

es konnte ein grampf, an der wade sein,eine massase were richtig,ich wurde mir keine sorgen  machen, einwenig denen einmassiren eincremmen eisen preparate oder prause tapleten gegen grempfe zusich nehmen, es geht weg. 

Angst vor Lungenkrebs...jemand Erfahrungen?

Hallo! ich bin 22 und langsam ein wenig ängstlich.. 😣 Ich huste seit 4 Monaten unglaublich viel und es ist sehr anstrengend... mein Arzt hörte mich immer nur ab und machte keine weiteren Untersuchungen. Es folgten 4 Antibiotika (davon wohl 2 ziemlich starke) mit Cortison und Codein... nichts hilft. Der Husten bleibt, meine Lunge pfeift und mein Arzt weiß nicht weiter. also suchte ich mir einen Rat bei einem anderen Arzt. dieser fertigte sofort eine Blutuntersuchung an. 

Dabei sind folgende Werte erhöht: 

D-dimer liegt bei 0.59 

CRP bei 29 

Bsg bei 47 

Und folgende Werte liegen beim Grenzwert:

Hämatrokit 

Eosinophile 

Und die Basophile liegen bei genau 0...

Da es in meiner Familie bereits einige Thrombose Fälle gab, vermutete mein Arzt eine Lungenembolie und schickte mich gestern ins CT. Er sagte mir, er würde noch heute Bescheid kriegen, weil das eine Eilmeldung wäre und er würde mich heute anrufen. Nach dem CT kam der Arzt gestern zu mir und sagte dass keine akute Embolie vorliegen würde und er alles weitere an meinen Arzt schickt... 

Und jetzt warte ich bereits den ganzen Tag und werde einfach nicht angerufen! Mein Arzt hat sich nicht gemeldet, obwohl er seine "Versprechungen" immer einhält... Jetzt bekomme ich langsam Angst, ob ich nicht doch etwas schlimmeres haben könnte... zumal mein Opa mit 55 an Lungenkrebs gestorben ist. 

Hätte der Arzt beim Ct nicht direkt Bescheid gesagt, wenn er dort zum Beispiel etwas in die Richtung Krebs gesehen hätte? oder wenden Sie sich da erst an die Hausärzte ? Und was kann den da so lange dauern, dass man sich nicht bei mir meldet, obwohl es anscheindend Eilstatus hat? 

Hat jemand Erfahrungen oder kann mir irgenwie weiter helfen ? 

Danke für alle Antworten! :) 

...zur Frage

Schmerzen vor allem beim liegen, Thrombose?

Hallo Ich hatte gestern extreme Schmerzen in den Waden( Muskelkater ähnlich nur viel stärker), die auch bis in die Oberschenkel reichten, dort aber nicht so stark. Am schlimmsten war das beim liegen, konnte vor Schmerzen nicht einschlafen. Heute ist dies größtenteils weg, spüre nur noch ab und zu sowas wie ein Pochen oder Blubbern. Allerdings spüre ich auch ab und zu Schmerzen im Brustkorb und Herzen. Könnte das eine Thrombose sein ? Gestern war ich shoppen und bin viel schnell gegangen , wodurch sich vielleicht die Beinschmerzen erklären könnten, aber bin mir nicht sicher. Außerdem nehme ich die Pille.

...zur Frage

Ich habe nach einen Venenstripping einen großen blauen Fleck an der Wade. Kann das ein Anzeichen für Thrombose sein?

habe seit vorgestern dunkellilanen großen Fleck auf der Wade.  hatte vor einer Woche StrippIng op. zieht und schmerzt als ob jemand dran zieht.  Thrombose?

...zur Frage

Thrombose trotz Prophylaxe und Bewegung?

Hallo, ich war vom 07.08 bis 11.08 aufgrund von Schmerzen im KKH. war nicht bettlägerig, bin also mehrmals am Tag runter vor die Tür und vom 08.08 bis 10.08 gab es abends eine Thrombose Prophylaxe Spritze. Nun habe ich seit gestern so ein komisches Gefühl in der Wade und auch manchmal an der Unterseite des Oberschenkels. eigentlich dürfte das doch keine Thrombose sein?

...zur Frage

Wadenschmerzen rechts

Hallo. Habe folgendes Problem. Meine rechte wade schmerzt. Dies fing vor ca einem Monat an, die rechte wade war auch größer geworden. Bin dann ins Krankenhaus, Blut abnehmen lassen , alles in Ordnung. Anschließen Ultraschall Untersuchung, Thrombose ausgeschlossen. Hab heparin salbe benutzt und alles wurde besser. Vor ca einer Woche fingen die schmerzen wieder an, diesmal in einem anderen Krankenhaus gewesen, wieder Thrombose ausgeschlossen, was es sein kann Weiß keiner. Die wade schmerzt sehr, ist dicker als die rechte wade, die schmerzen Sind kaum lokalisierbar, Beim drücken Auf die wade tut auch nichts weh, der Schmerz ist irgendwie innerlich und das Bein ist total unruhig und von außen sind Zuckungen zu erkennen. Die wade brennt Auch innerlich irgendwie . Wenn ich das Bein hochlagere, lassen die schmerzen etwas naxh. Ich weiß einfach nicht was es sein kann, vieleicht hat jemand ähnliches Und kann mir helfe. Habe nun vom Hausarzt eine Überweisung zum Orthopäden. Hoffe es weiß jemand Rat. Der Fuß kribbelt auch manchmal

...zur Frage

Thrombosegefahr durch Wadenschmerz?

Hallo,

ich habe in letzter Zeit häufig Wadenschmerzen ausschließlich in der linken Wade. Diese treten im Sitzen,Stehen und Liegen auf, beim Laufen hab ich das Gefühl sie werden besser. Es ist kein Krampf oder so, auch wenn ich den Muskel anspanne merke ich dass der Schmerz NICHT vom Muskel ausgeht.

Die Wade ist nicht dick oder geschwollen, jedoch tritt an einer Stelle ziemlich genau im Zentrum bereits ein Ader ein bisschen aus der Haut hervor. Man kann es fühlen und sehen, die Ader ist aber nur minimal blau zu sehen.

Könnte das eine Thrombose sein?

Zu meinen Risikofaktoren zählen wohl: starkes Rauchen und wenig Bewegung dazu schlechte Ernährung.

Habe in letzter Zeit viele Untersuchungen machen lassen und bin soweit Kerngesund. Gute Blutwerte,EKG,Lungen waren vor 1,5 Jahren gesund(wurden geröngt), alle Organe per Ultraschall abeklärt usw.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?