Schmerzen in der vorderen Schulter

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Reizung oder Entzündung der Bicepssehne kann tatsächlich Schmerzen im Bereich der vorderen Schulter verursachen. Die Therapie besteht dann in erster Linie in der Schonung und Ruhigstellung des Arms - mit dem Krafttraining sollte man bis zur Abheilung besser aussetzen.

Unterstützen kann man den Rückgang der Reizung mit leichter Bewegung ohne Gewicht, Kälte- oder Wärmeanwendung, schmerz- und entzündungshemmenden Salben (z.B. Voltaren o.ä) und Elektrotherapie.

Mit einer guten Sportsalbe und Ruhe müsste das in kurzer Zeit wieder in Ordnung sein. Das Muskeltraining sollte er eine zeitlang aussetzen und erst wieder aufnehmen, wenn die Schmerzen in der Schulter vollständig ausgeheilt sind. Sonst droht doch noch eine Überlastung. Alles Gute für ihn.

Ich weiß nicht mehr weiter mit meinen Problemen?

Hallo Leute ich weis einfach nicht mehr weiter ich habe vollendete Probleme seid ein paar tagen

Ich bin nur noch gereizt und genervt das ich schon aggressiv werde

Schulter schmerzen links

Atemprobleme

Wenn ich abgelenkt bin über haupt nichts

Sobald es zwickt oder zieht muss ich wieder dran denken und schon ist es vorbei

Wenn ich morgens schon wach werde muss ich dran denken an meine Probleme

Ich kann nicht mal 15 Minuten wo sitzen oder stehen ohne die Probleme zu habe

Ich kann bald nicht mehr

...zur Frage

schulterschmerzen im vorderen bereich

Sehr geehrtes Team,

ich habe seit etwa 2 monaten immer unregelmäßig und mal regelmäßig schmerzen in der rechten schulter. ich betreibe muskelaufbautraining, deshalb vermute ich,dass es höchstwahrschienlich davon kommt. nun ja, nach 1nem monat traininspause hatte ich gehofft,dass der schmerz verschwindet. als ich jedoch wieder mit dem training angefangen habe kam der schmerz schnell wieder,hervorgerufen durch das schulterdrücken. danach war ich bei einem orthopäden,der mir eine rippe eingerenkt hatte, daraufhin wurde der schmerz dauerhaft verringert, jedoch hatte ich das gefühl,dass meine schulter immer noch nicht ganz geheilt wurde. nun trainiere ich seit einer woche wieder und nach dem schulterdrücken verspühre ich wieder einen schmerz unter belastung. der schmerz ist dauerhaft vorhanden,nur sehr schwach ausgeprägt, bei bewegungen oder unter belastung schmerzt es unangenehm in der schulter vorne.

für eine mögliche idee zur behandlung würde ich mich sher freuen :)

...zur Frage

Schmerzen beim seitlichen Anheben vom Oberarm. Hatte das jemand?

Hallo!

Ich habe jetzt seit 2 Wochen unverändert einen ziemlich ziehenden Schmerz im linken Oberarm.

Ich komme telefonisch einfach nicht bei meinem Orthopäden durch. Ich hoffe ich habe morgen mehr Glück. Wechseln würde ich jetzt ungern.

Wenn ich den Arm nach vorne hochhebe habe ich keine Probleme. Mach ich das jedoch seitlich, habe ich ab einer bestimmten Höhe üble Schmerzen. Sind da irgendwelche Sehnen oder Muskeln gereizt? Wir haben in Irland 6 Hotelbetten gewechselt. Ich weiss nicht ob es daran liegen könnte, weil sonst hatte ich keine Belastung.

Meine Schulter an sich tut nicht weh. Aber früher kam es öfter vor, wenn ich auf der Seite lag, ein Gefühl wie wenn sich etwas in meiner Schulter verschieben würde ohne das ich mich selbst bewegt hatte. Vor Monaten hatte ich Probleme mit meiner anderen Schulter. Diagnose: Impingementsyndrom (Knochen auf Röntgenbild nah aneinander), und leichte Schleimbeutelentzündung. Wad jetzt aber mit der Schulter ist weiss ich nicht. Alltagsbewegungen wie Jacke anziehen etc. sind etwad schmerzhaft.

Hatte das jemand von euch?

...zur Frage

Schmerzen im Bein "Alkoholausrutscher"

Hallo Leute, wie der Titel schon sagt, ist mir was unangenehmes passiert. Ich habe seit langem wieder alkohol getrunken und bin wohl irgendwie weggerutscht. Leider weiß ich davon nichts mehr. Bin am nächsten Morgen mit starken Schmerzen im oberschenkel aufgewacht( wie nach einem Pferdekuss) das ganze ist jetzt 1,5 Wochen her. Die Schmerzen sind fast weg. Mittlerweile habe ich nur noch einen Bluterguss auf dem vorderen Oberschenkelknochen. Das einzige Problem habe ich, wenn ich länger gesessen habe, und dann aufstehe. Dann habe ich über dem Knie einen leichten drückenden Schmerz, der sich aber schnell wieder "rausläuft". Meint Ihr ich soll noch warten, ob es besser wird, oder lieber gleich zum Arzt? ist das vllt einfach nur ein saftiger Bluterguss, der sich wieder gibt? Eins ist sicher, den Teufelsnektar rühr ich nicht mehr an :D

gruß,

anonymus

...zur Frage

Hinterer Schulterschmerz

Hallo.Habe seit Tagen Schmerzen in der linken Schulter.Die Schmerzen ziehen bis zu den Schulterblättern und auch in den vorderen Bereich der Schulter.Beim tieferen Einatmen tut es zwischen den Schulterblättern ebenfalls weh.Manchmal habe ich auch leichtes kribbeln im Arm und auch mal in den Fingern (meist der kl.- und der Ringfinger).Ich habe auch ebenfalls das Gefühl,als ob es auf der Schulter Taub ist. War heute auch schon beim CT und der Arzt der das immer auswertet,hat gemeint,das alles in Ordnung ist,weil meine Orthopädin hatte den Verdacht,das es ein Bandscheibenvorfall in der HWS ist.Was aber Gottseidank nicht bestätigt wurde,so das CT. Muß nächste Woche erst wieder zu meiner Orthopädin,deshalb wäre ich über jede Antwort sehr dankbar. Was kann es sein,kann mir jemand helfen?Ich bin doch erst 28 Jahre.Ein bischen Angst habe ich schon.

...zur Frage

Unterschiedlichste Schmerzen und Symptome?

Hallo, liebes Forum.

Ich habe seit mehreren Wochen/Monaten unangenehme Schmerzen und Symptome am ganzen Körper.

Zu meiner Person: ich bin 23 Jahre alt, bin etwas übergewichtig und gehe 2x die Woche ins Fitness-Studio um meine Muskulatur zu stärken.

Meine linke Wange und das Augenlied zucken fast täglich (ja, ich nehme täglich Magnesium - bringt aber nix) und habe öfters ein leichtes schwarzes Flackern auf beiden Augen. Außerdem habe ich öfters Kopfschmerzen und Stiche am Magen bzw. im linken Brustbereich. Linksseitige Rückenschmerzen und Probleme mit dem Nacken kommen auch noch dazu.

Zusätzlich wird mir an manchen Tagen 2-3 Stunden nach dem Aufstehen auch mal kurzzeitig übel, ich musste aber noch nie erbrechen.

Herz und Lunge wurden Anfang 2017 untersucht und da ist soweit alles ok. Laut meinem Orthopäden müsste meine Muskulatur verbessert werden. Neurologisch wurde noch nichts untersucht.

Was könnte ich sonst haben bzw. was soll ich dagegen machen? Ich weiß langsam nicht mehr weiter...

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?