Schmerzen in der Nierengegend?

1 Antwort

Hallo @mickie! Natürlich kann es auch mit dem Rücken zusammenhängen! Aber eigentlich sind Schmerzen die den Rücken und die Wirbelsäule betreffen meines Erachtens mehr ziehend,stechend oder schneidend! Du sagst er hat Dich untersucht Dein Arzt? Nichts mit den Nieren?Ich hoffe/wünsche für Dich das es so ist! Trotzdem möchte ich ,das Du einfach mal diese Seite anguckst und besonders den Abschnitt mit den "chronischem Nie........"! Also: www.netdoktor.de/Krankheiten/Nierensteine/Symptome/ Alles Liebe und Gute!AlmaHoppe

Nierenschmerzen :(

Hallo liebe Community :)

Ich habe ein kleines Problem, seit ein paar Tagen bin ich nun schon erkältet mit allem was dazu gehört, Kopfweh, Schwindel, verstopfter Nase, soweit ja alles kein Thema. Ich blieb also auch erst mal ein paar Tagen der Schule fern, da es mir nicht wirklich gut ging, Kreislauf mäßig und ich mich deswegen auskurieren mochte. Heute morgen wollte ich dann etwas an die frische Luft, es geht mir inzwischen auch wieder gut, also wollte ich zusammen mit dem Hundchen einen Spaziergang machen und es war furchtbar kalt, trotz Mantel und Schal. Seit heute Vormittag habe ich jetzt Schmerzen im Nierenbereich mal stärker, mal weniger stark, beidseitig. Ich weiß jetzt nicht wirklich, ob das gefährlich ist und ich mich deswegen mal untersuchen lassen sollte.

Wisst ihr was das sein könnte? Ich bin echt ratlos :c Zudem begann gestern ein Druck in der Leistengegend, aber das deutet nur auf meine, ähm, ...Frauenprobleme hin, die ich seit heute morgen habe, also ihr wisst was ich meine :x Ist mir etwas unangenehm :c Ich weiß auch nicht Recht, ob dieser "Nierenschmerz" vielleicht darauf zurück zu führen ist. Dank Schmerzmittel habe ich zwar nun keine Bauchschmerzen mehr, aber der Schmerz in der Nierengegend blieb.

Wisst ihr was das ist?

liebe Grüße und danke fürs Lesen

eure ratlose Unity

...zur Frage

Könnte es an den Nieren liegen?

Ich bin wohl nicht die Einzige die in meiner Familie schwächelt. Vor 2 Wochen hatte meine Schwester für 1 Tag schmerzen beim urinieren und aufstehen.Dieses typische Brennen.Sie beteuerte zwar immer wieder,dass die Schmerzen weg sind,wirkte aber immer recht blass.Nun ist sie seit 4 Tagen total schlapp.Sieht blass aus,könnte dauernd schlafen,hat Kopfschmerzen,Druck im Gesicht und schwitzt nachts viel . (Leider habe ich seit 2 Tagen die gleichen Probleme.) Nun bekam sie heute von einer Sekunde auf die Andere Schmerzen an den Flanken. (Bauchseiten). Diese waren anfangs so stark,dass ihr sogar das Atmen schwer viel. Sitzen,laufen und so war schmerzhaft,nur im Liegen ging es. Nun lag sie seit 15 Uhr auf einem Wärmekissen. Während des Liegens verbesserten sich die Schmerzen. Dennoch meinte sie,dass sie,wenn sie auf dem Bauch liegt immer mal wieder ein Brennen in der Blase verspürt. Beim urinieren tut es jedoch nicht weiter weh.Außerdem verspürt sie weiterhin durchgehend leichte Schmerzen und leichten Druck in der Nierengegend auf beiden Seiten.Sie spielt das ganze etwas herunter,meint sie müsse nicht zum Arzt,da es sicher nur eine Verspannung ist.Aber das kann doch auch durchaus von den Nieren kommen,oder? Gerade,da sie seit ein paar Tagen so krank aussieht und total durchhängt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?