Schmerzen in der Nasenspitze... wie eine Art Pickel?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dieser Bereich ist empfindlich gegen Schmerzen. Also bitte nicht herumdrücken. Es wird eine verstopfte Talgdrüse sein. Mir fällt da spontan nur ein, mit einem Kamillendampfbad versuchen, heilende Dämpfe in die Nase zu bekommen, damit die verstopfte Talgdrüse aufweicht und die Verstopfung so wieder zurückgeht.

Es kann schon sein, dass da ein kleiner Pickel entstanden ist. Das ist nicht weiter schlimm. Es gibt von Bepanthen eine Augen- und Nasensalbe. Damit kannst du die Nasenschleimhaut einreiben. Ansonsten kannst du da gerade nicht viel tun. Wenn sich allerdings innerhalb einer Woche nicht tut, gehst du vielleicht mal zum HNO-ARzt. Es wäre auch möglich, dass es Polypen sind.

bethmannchen 19.09.2013, 21:55

Es ist überhaupt nicht möglich, dass es Polypen sind.

0

Tjaa, auch da kann sich was entzünden. Wenn es tatsächlich Pickel (verstopte Poren) sind, dann Finger weg, nicht daran herumdrücken, nichts drauf tun, Vorsicht beim Naseputzen, und dann geht das von allein weg. Dein Körper will da etwas loswerden, also las ihn das doch in Ruhe machen. Das kann auch zwei Wochen dauern. Wenn es sich bis dahin nicht gegeben hat, würde ich mal einen Arzt fragen.

Möglich ist auch, dass dort mehr Knorpel als nötig wächst, was dann die Haut darüber spannt und auch wehtun kann. Wenn es weiter wächst, mal zum HNO gehen, das kann nämlich auch entfernt werden.

Was möchtest Du wissen?