schmerzen in der Hüfte,Steißein und das rechte Bein

2 Antworten

Da auch ich schon tierische Schmerzen an der Hüfte hatte und sich im Nachhinein zeigt, dass es entzündungsbedingt war und durch Einnahme von "Wobenzym N" behoben werden konnte, möchte ich dieses Mittel (schmerz- und entzündungshemmend, natürlich, keine Chemie, nur ein wenig blutverdünnend) unbedingt empfehlen. Was mir zusätzlich half, sind VIgantoletten und Sonne auf der Haut zur Vitamin-D-Bildung (Vitamin D braucht der Körper, um z.B. Calzium zum Knochen transportieren zu können). Weniger Weißmehl, weniger Alkohol und genügend Bewegung sind auch wichtig. Aber mit Wobenzym wurde die Mikrozirkulation des Blutes gefördert, - gegen die Aussage des operierenden Professors, der mich schon auf dem OP-Tisch hatte, war ich ohne OP nach drei Monaten beschwerdefrei. Gute Besserung!

Hat schon jemand an rheumatische Erkrankung gedacht? Morbus Bechterew könnte eine Möglichkeit sein. Vielleicht hilft dir aber auch die LNB Schmerztherapie, lief letztens in Stern TV 22.5.

Bein nicht mehr Anheben?

Hatte am Freitag den 29.12.2017 einen Fahrrad Unfall,kein Bruch,eine Prellung an der Hüfte und nun ist das Problem da,ich kann mein Bein nicht mehr heben ohne meine Hände,da hab ich Schmerzen in der Hüfte,beim Husten auch in der Hüfte,Starke Schmerzen Hüfte und leichte im ganzen Bein,aber nur beim Bewegen,sitze so im Rollstuhl,wer kann mir helfen.

...zur Frage

Rückenschmerzen, Hüft-und Beinschmerzen

Hallo! Ich (16) habe schon seit der Pubertät Rückenschmerzen und eine Skoliose. Sie ist seitdem auch in Behandlung mit Krankengymnastik . Während einer langen ca. Halbjährigen Krankengymnastikpause, haben sich komische Schmerzen im Oberschenkel und in der Hüfte entwickelt. Sie kamen stoßartig und verschwanden nach einigen Sekunden wieder. Das wird seit einigen Monaten immer schlimmer. Anfangs kamen sie nur manchmal beim Sitzen, aber jetzt kommen sie auch beim Gehen. Und es wird immer schlimmer. Kurz seitdem ich wieder Krankengymnastik bekam, kamen auch Hüftschmerzen hinzu. Sie kommen auch nur schubartig, ich muss mich gar nicht in einer bestimmten Position befinden. Innerhalb weniger Sekunden werden sie immer schmerzhafter und verschwinden nach einigen Sekunden wieder. Und ich habe dabei starke Lendenwirbelschmerzen. Ich weiß ich sollte einen Termin beim Orthopäden machen, aber einen Termin bekomme ich in vllt. 2 Monaten. Was soll ich nur machen, ich sitze den halben Tag in der Schule? Ich halte das sitzen vor Schmerzen langsam nicht mehr aus.

...zur Frage

Hüfte knackst beim Gehen - was tun?

Was kann das sein, wenn die Hüfte beim Gehen neuerdings so komische Geräusche macht. Es knackst so, als reibe sich der Knochen auf. Schmerzen habe ich noch keine. Hat jemand ne Idee, was das sein könnte? Muss ich damit zum Arzt?

...zur Frage

Schmerzen in der Hüfte durch Beinlängendifferenz?

Hallo woher können Schmerzen in der Hüfte kommen? Ich treibe keine anstrengenden Sportarten und arbeite auch nicht körperlich besonders schwer. Können Hüftschmerzen auch von einer Beinlängendifferenz kommen?

...zur Frage

Rheuma? Verschleiß?

Hallo zusammen!

Bin jetzt 35 Jahre alt und muss mich täglich mit Schmerzen an mehreren Gelenken herumschlagen. Um alles chronologisch zu ordnen, hier eine Kurzfassung: Seit 7 Jahren erste Schmerzen in der Hüftgegend. Seit 4 Jahren Schmerzen an mehreren Zehengelenken. Seit 1 Jahr Schmerzen im linken Knie. Hüfte besonders schlimm nach und während des Sports und/oder Arbeit. Alles andere wird im Laufe des Tages eher etwas besser. Zwischenzeitlich hatte ich auch über ein Jahr lang Probleme mit der linken Schulter und dem rechten Handgelenk, nun aber wieder schmerzfrei. Hab mich auf Rheuma und Gicht untersuchen lassen und es wurde nichts gefunden. Hat jemand eine Idee was es sein könnte und was ich tun kann um Morgens endlich wieder schmerzfrei aus dem Bett zu kommen?

Vielen Dank

...zur Frage

Nach Rückenproblemen in der LWS nun Hüftschmerzen?

Ich (w, 38) habe schon seid 17 Jahren Probleme mit meiner Lendenwirbelsäule. Ich habe mehrere Bandscheibenvorfälle, davon sind 2 operiert. Außerdem habe ich eine künstliche Bandscheibe eingesetzt bekommen und bin teilversteift. Ich habe also ständig Probleme mit dem Rücken. Von Beruf her bin ich Erzieherin, was die Sache nicht besser macht, zuahuse habe ich 3 Kinder das jüngste ist 3. Nachdem ich gestern relativ viel mit dem Kind getobt habe hab ich logischerweise wieder stärkere schmerzen. Allerdings habe ich auch totale Hüft schmerzen bekommen. Auch die Rückenschmerzen sind extrem stark geworden, ich bin eh schon bewegungseingeschränkt aber heute geht irgendwie gar nichts, auch wegen der Hüfte. Termin beim Orthopäden habe ich in 2 Tagen, hat jemand ne Idee was das sein könnte? Oder irgendwelche Übungen? Ich bin dankbar für alles!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?