Schmerzen in der Brust - 3 Tage

1 Antwort

Es gibt noch die Möglichkeit, daß der Übergang von der knorpelnen zur knöchernen Rippe schmerzt, nach einer falschen Bewegung, zu langem Sitzen oder schiefen Liegen...eigentlich ist es dann im Rücken an der WS zu suchen (verfolge mal die Rippe bis nach hinten und drücke auf den Wirbel). Hast Du schief gehangen? Ein Auto angeschoben? Mal ausgerutscht und wieder gefangen?- Das kann auch bös reißen in der Muskulatur...

Darf ich mal fragen, wie man in Deinem Alter an eine Herzmuskelentzündung kommt? (brauchst nicht zuantworten, interessiert mich halt)

Epstein-Barr-Virus und Extremsportler. Wahrscheinlich hab ich mit einem unterschwelligen Infekt Sport getrieben.

0
@Krachi

Danke!

Ok, Viren können dann schaden, wenn man unterzuckert ist. Das hast Du schnell mal bei Sport. (und bei ungesunder Ernährung)

0
@Hooks

Könnte ich vielleicht das Tietze-Syndrom haben? Wenn man vom Sternum auf etwa Höhe der dritten Rippe ein kleines bisschen nach links geht, also so auf Höhe des Herzens, fühlt man eine Schwellung die ziemlich weh tut...

0
@Krachi

Tja, das wird Dir nur ein Arzt sagen können, möglich ist alles. Die andern Rippenübergänge schmerzen nicht? Kannst Du Dir die Stelle "verrissen" haben? Schmerzt der dazugehörige Wirbel?

Wenn das alles nicht ist, könnte das T-S sehr gut sein. Aber man kann das ja eh nicht behandeln, von daher wäre das Wissen höchstens beruhigend....

0
@Hooks

Eine Entzündung wird ja ausgeschlossen - Du kannst die Stelle höchstens mal mit Lebertran einreiben. Vitamin A weicht verhärtete Strukturen auf, und Omega-3-Fettsäuren sind gegen Entzündungen. Innerlich wirkt das auch.

0

Schmerzen in linker Brust, Ideen

Ich habe seit nun etwa drei Monaten stärker werdende Schmerzen in der linken Brust. Diese ziehen sich vom unteren linken Bereich an der Seite entlang bis zur oberen Mitte. Es ist immer eine andere Stelle, den Schmerz würde ich als brennend beschreiben. Es fühlt sich weniger so an, als käme es von innen, als eher als käme es vom Gewebe. Ein Besuch beim Kardiologen blieb unauffällig. Auch der Frauenarzt meinte, alles in Ordnung.

Hat irgendjemand eine Idee? Vielleicht einen Nerv eingeklemmt oder so?

Ich bin ratlos:(

...zur Frage

Schmerzen im Unterleib und Brust?

Hallo,

ich bin 22 Jahre alt und männlich.

Ich habe seit ein paar Tagen leichte bis sehr leichte Unterleibsschmerzen die ab und zu bis auf den Hoden (komischerweise nur den linken) ausstrahlen. Dazu kommen Schmerzen im unteren Rückenbereich.

Heute spürte ich dann ein Stechen in der linken Brust, eher oberhalb des Herzens, ist aber schwer zu sagen.. Ich könnte mich auch täuschen. Das Stechen hält jetzt schon mehrere Stunden an, aber sonst spüre ich keine weiteren Symptome. Puls ist ebenfalls normal bei ca. 70 BPM (laut SmartWatch).

Ich hatte das schon ein paar mal, dass ich eine art Stechen in der linken Brust gespürt habe. Dann kam so ein komisches Gefühl als ob der Blutdruck steigen würde und der Puls ging ein wenig hoch (damals hatte ich noch keine SmartWatch, deshalb kann ich das nur vermuten). Wenn ich mich dann kurz auf meine Atmung konzentriert habe ging es wieder.

Jetzt ist das nicht so, das Stechen besteht weiterhin.

Ich mache mir Sorgen um meine Gesundheit.. Was könnte das sein?

Danke

...zur Frage

Nach Schulter-/Nackenzerrung keine Kraft mehr in linkem Trizeps und Brust

Hallo zusammen,

ich habe mir vor ca. 8-10 Wochen eine Zerrung in der linken Nacken-/Rückenmuskulatur zugezogen (Fitnesstudio). Der Zerrung habe ich einfach etwas Ruhe gegönnt um wieder abzuklingen. Dies geschah allerdings nicht. Ganz im Gegenteil, die Schmerzen, welche immer weiter in meinen linken Arm abstrahlten wurden so schlimm, dass an Schlafen nicht mehr zu denken war. Dann folgte jener Ablauf nach 4 Wochen Ruhe: 21.12.12 - Besuch beim Orthopäden, 2 Spritzen - keinerlei Veränderung. 07.01.13 - Besuch beim Physiotherapeuten - 3 Wirbel wieder eingeränkt. Nach einer Woche schmerzfrei.

So, das sollte es dann gewesen dachte ich aber nein, im Fitnesstudio stellte ich fest, das ich von meinem linken Brustmuskel, als auch meinem linken Trizeps keine Maximalkraft mehr abrufen konnte. Es ist maximal noch 25% der ehemaligen Kraft vorhanden. Ich meine sogar linksseitig einen Muskelabbau zu sehen.

Mein Hausarzt schickt mich jetzt zum Neurologen und zum MRT aber er meinte, dass er sich das nicht erklären kann. Andere Muskel im linken Arm wie der z.B. der Bizeps sind hingegen noch voll einssatzfähig. Auch Blutuntersuchungen haben keine Ergebnisse gebracht (gentetische Erkrankungen etc.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?