Schmerzen in den Pobacken. Falsche Matratze?

2 Antworten

Ja, das ist durchaus möglich. Entweder falsche (zu wenig Druck-Punkt-Elastizität)  Matratze, oder der Lattenrost ist zu hart eingestellt. Dadurch sinkt das Becken nicht so tief in die Matratze wie es gut wäre, dadurch hat die LWS nicht ausreichend Auflagedruck und wird somit nicht abgestützt. 

Das führt dann im Laufe der Zeit zu Problemen mit nicht entspannter Rückenmuskulatur und auf lange Sicht zu erhöhter Problematik mit den Bandscheiben in der LWS.

Das alles zusammen betrachtet kann dann genau die Symptome verursachen, die Du beschrieben hast. LG

Sorry Jumpelchen,

habe erst jetzt deinen Beitrag gelesen und komme vielleicht mit meiner
Erfahrung zu spät. Hast Du jetzt noch Probleme und was hast du unternommen.

Gründsätzlich ist es so, daß es in der Tat von der Schlaflage kommt, was
natürlich nicht sein sollte, denn nachts soll sich der Körper regenerieren.

Was ist also passiert ?
Vermutlich nimmst du auf der Matratze eine Dauerfehlhaltung durch
Falsche Unterlagen ein. Du setzt deine Hüfte unter Druck durch Härte,
wegen Lattenrost oder Matratze.
Beim Lattenrost kann es so sein, daß Du Härteschieber hast, die sich an der
falschen Stelle befinden, leider vielfach ein Fehler der Hersteller.

Die Härteschieber haben an der Hüfte nichts zu suchen, es sei denn dein
Körper ist wie ein Baumstamm und hast über 120 kg.
Leider passiert das oft, das der Verbraucher meint, er müsse unten die
Härteschieber einstellen.

Genau das ist der Fehler, besonders bei Frauen, die Hüfte gehört entlastet !

Dazu würde es z.B. System-Rahmen geben die eine spezielle Entlastung
haben.
Dies würde natürlich auch nicht funktionieren wenn man eine für den
Körper zu harte Matratze drauflegt.
Gute Kaltschaum-Matratzen ab RG 55 haben z.B. 5 Härtegrade im Angebot
für jeden Körper die Passende.

Was ist das, ich habe Angst ?

Ich habe diese Dinger nun seit mehreren Wochen, kann mir jemand sagen was das ist ?

Sie Jucken höllisch und sind verteilt in der Geschlechtszone (pobacken, hinterer Oberschenkel, Hodensack). Sie sind sehr rot und sehr hart diese Dinger, wie so Knubbel. Sie Jucken immer nur Phasen weise. Langsam bekomm ich echt Angst was das ist

Siehe Bilder

...zur Frage

Abszesse am steißbein, werden immer größer?

Hallo ihr Lieben, Auch wenn es unangenehmes Thema ist, es nützt nix. Ich habe vor 2 Tagen eine kleine verhärtung zwischen meinen "Pobacken" ertasten können, und ein paar Stunden später ging es denn los mit den schmerzen. Sitzen laufen liegen wurde immer schmerzhafter. Gestern Abend dann, nach einem sitzbad und einem mit betaisadona getränkten sterilen wundpflaser, was ich mir praktisch dann dazwischen geklemmt habe der Schock. Es haben sich Abszesse gebildet oberhalb der Pobacken direkt am Steiß. Es pocht ohne Ende und die schmerzen sind ein Höllentrip. Bewegen geht ohne schmerzen gar nicht mehr, geschweige denn auf die Toilette zu gehen oder sich zu bücken. Ich liege nun auf dem bauch und bin völlig verzweifelt.

Kennt das jemand ? Wer hat erfahrung und wie.bekommt man erstmal den schmerz gelindert ? Ich gehe natürlich zum arzt aber ja nicht uber die Feiertage. Hoffe jemand kann mir helfen.

Auf dumme kommentare kann ich echt verzichten, bringt mir nämlich nichts.

...zur Frage

Vermehrtes Schwitzen an ungewöhnlicher Stelle

Hallo!

Seit Oktober letzten Jahres habe ich ein starkes Schwitzen an ungewöhnlicher Stelle- am Ende der Pobacken, in der Falte, wo sich der Übergang zu den Oberschenkeln befindet. Das Schwitzen dort kenne ich zwar schon seit vielen Jahren, aber eigentlich nur im Somer, wenn es heiß ist. Jetzt habe ich es täglich- aber nur auf der Arbeit. Ich habe mich schon ein wenig über vermehrtes Schwitzen informiert und kann dazu nur sagen-

a) Ich bin noch nicht in den Wechseljahren. Bin zwar schon 46, aber habe ansonsten keine Anzeichen dafür. Mehrere gemachte Tests im Internet sind auch negativ ausgefallen

b) Ich bin in der Arbeit nicht gestresst/überfordert

Zuhause haben wir eine Raumtemp. von 21 Grad. In der Arbeit mag es zwar ein wenig mehr sein, aber nicht um viel, da sich meine Kollegen bereits beschweren, es wäre etwas kühl im Raum.

Wer kann mir sagen, um was es sich hier handelt? Ich bin leicht verzweifelt, denn dieses Schwitzen an so ungewöhnlicher Stelle ist mir äußerst peinlich, denn ich habe Bedenken, dass man etwas sehen könnte und falsche Schlüsse zieht. Auch wenn ich vom Stuhl aufstehe, die Sitzfläche ist manchmal feucht.

Positiv ist dabei, dass der Schweiß zum Glück geruchsneutral ist.

Marei

...zur Frage

Gute Matratze für den Rücken?

Hallo Leute, seit längerem plagen mich undefinierte Rückenschmerzen. Bemerkbar sind diese morgens direkt nach dem Aufstehen. Mein Hausarzt meinte, ich solle mir doch mal eine neue Matratze anschaffen. Meine jetzige Matratze ist schon über 7Jahre alt und habe sie damals von Aldi gekauft. Meint ihr wirklich, das die Schmerzen wegen der Matratze kommen? Falls wenn ja, welche könnt ihr mir empfehlen? Auf was sollte ich beim Kauf achten?

Gruß Wifilbeem

...zur Frage

Handgelenk nach Sturz verstaucht

Hallo, ich habe mir vor 6 Wochen bei einem Sturz das linke Handgelenk verstaucht. Es war nicht geschwollen und nicht blau, ich hatte auch die ersten Tage keine Schmerzen. Dann habe ich festgestellt, dass ich am seitlichen Knöchel (Daumenseite) einen ziehenden/stechenden Schmerz bei manchen Bewegungen habe, insbesondere, wenn ich das Handgelenk nach aussen (Richtung kleiner Finger) drehe. Da habe ich nach Belastung sogar ein Schnappen der Sehne (?) spüren können. Ausserdem habe ich ziehende Schmerzen, wenn ich den Daumen komplett Richtung Handflaeche einklappe. Ich war beim Orthopäden, der hat auf dem Roentgenbild nichts feststellen koennen und hat mit eine Magnetfeldtherapie und eine Klettschiene verschrieben. Leider ist es nach 6 Wochen noch nicht viel besser geworden. Ich werde daher nächste Woche noch eine Kernspinuntersuchung machen lassen. Die Standardbewegungen (Faust auf- zumachen, Handgelenk rauf- runter bewegen, Greifen usw.) sind komplett schmerzfrei. Hat jemand eine Idee, was das sein kann (Sehnen, Baender ?), auf was ich achten sollte, welcher Arzt mir noch weiterhelfen koennte, ob es Übungen zur Besserung gibt ? Vielen Dank !

...zur Frage

8.Monate nach Kreuzband OP !

Hallo zusammen Hatte eine Kreuzband OP im März (rechtes vorderes). Streckung ca.5° Beim Aufstehen in der Früh ist mein Knie hin und wieder ein bisschen steif. Beim durchstrecken macht es auch hin und wieder solche "knaxer" aber alles schmerzfrei. Hin Knien ist auch nicht so einfach . Laufen am Laufband, Beinpresse usw. ist kein Problem. Doch beim abbiegen komm ich nicht so weit (Freund von mir hatte auch eine Kreuzband OP konnte nach 6-7 Monate wieder schmerzfrei Fußballspielen) , desweg mach ich mir beim Beugen einige sorgen. Möchte in denn nechstn Monaten noch einmal ein MR machen soo zur Sicherheit. Hoffe das ihr vielleicht einige Ideen habt und bedanke mich jetz schon.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?