Schmerzen in den Hoden

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es muss nicht zwingend mit den Hoden zusammenhängen. Wenn der Urologe nichts findet, kann es ein Bandscheibenproblem sein (wie bei mir), denn die Wirbelsäule kann Schmerzen in den ganzen Oberkörper ausstrahlen, von den Schultern, über vermeintliche Herzschmerzen, bis in die Hoden! Peinlich muss ein Arztbesuch nicht sein, denn die Ärzte haben täglich damit zu tun. In meinem Fall war es sogar eine Urologin, die mich lobte zu ihr gekommen zu sein!

Hallo,@Lasse! Männliche Geschöpfe sind Gesundheitsmuffel.Nur ein Bruchteil der Männer geht zur Krebsvorsorge.Dabei gilt auch hier:Die Früherkennung steigert die Heilungschancen.Da Du jetzt ein kleines Problem hast...gehe zum Facharzt(Urologe)...er ist dazu da Dir zu helfen...nichts braucht Dir peinlich sein!!! Viel Glück und LG.

Mein Sohn hatte auch mal Probleme mit dem Hoden. Nach einiger Überzeugungsarbeit ist der dann zum Urologen gegangen. Die Untersuchungen sind vollkommen problemlos. Wahrscheinlich wird er eine Ultraschalluntersuchung machen und dir Blut abnehmen und dein Wasser untersuchen lassen. Alles vollkommen schmerzfrei. Außerdem macht ein Urologe so etwas jeden Tag, da brauch dir nichts peinlich zu sein. Aber untersuchen lassen solltest du dich auf jeden Fall.

Auch Frauen habe gewisse Angst vorm Frauenarzt, doch sie müssen ja hingehen wegen Verhütung etc. Deshalb mach dir nix draus, der Arzt lacht dich nicht aus, er wird dir helfen, du wirst dich trotz nackt sein wohlfühlen, Ärzte strahlen diese gewisse Sicherheit aus. ;)

Das Gefühl der Peinlichkeit kann ich gut verstehen, hatte ich früher mit so intimen Dingen auch, aber man will ja schließlich gut für sich sorgen und Verantwortung übernehmen und da habe ich denn meine Bedenken auch schnell überwunden und den Urologen mal "rangelassen", als ich Erektionsprobleme hatte.

Hallo lasse, wir können keine Ferndiagnosen auf dieser Plattform stellen. Da es sich bei Dir nicht um eine einmalige Schmerzsituation in Deinen Hoden handelt, würde ich Dir zu einem Arztbesuch raten. Entweder gehst Du gleich zu einen Urologen oder falls Du einen besseren Kontakt zu Deinem Hausarzt hast, gehe doch zunächst zu ihm. Es gibt keinen Grund wieso es Dir peinlich sein sollte......

Da gibt es nichts, was einem peinlich sein müsste! Auch wenn hier schon mal jemand ähnliche Probleme hatte, muss es nicht die gleiche Ursache wie bei Dir haben. Du solltest auf jeden Fall baldmöglichst einen Urologen aufsuchen.

Was möchtest Du wissen?