Schmerzen in den Fingergelenken nach KTS-Operation?

1 Antwort

Ich hatte sehr starke Fingergelenkschmwerzen bei Vitamin-D-Mangel. Vielleicht ist durch die OP der D3-Bedarf in Deinem Körper gestiegen und hat dadurch einen Mangel erzeugt?

Du kannst das beim Arzt messen lassen, oder mal eine Kapsel mit D3 probieren.Ich bekam damals von Freunden eine 50.000er Kapsel zum Ausprobieren, das half innerhalb von Stunden. Daraufhin habe ich mich gründlich schlaugemacht und selbst Medikation besorgt.

Man sagt übrigens, daß KTS durch Vitamin-B-Mangel hervorgerufen wird. Vielleicht hilft hier die Einnahme von B-Komplex, wie etwa von ratiopharm (bis zu 3x1, sagte mein Arzt).

1

Danke für den Tipp. Ich werde mich mit meinem Arzt kurzschließen um die Sache zu erörtern.

1
40
@jonnyej25

Das kannst Du. Ich würde mich aber auch unabhängig davon informieren. Mein Arzt lacht immer nur, wenn ich ihm was von Lebertran (Omega-3-Fettsäuren, nimmt viele Schmerzen von "Rheuma" weg) oder Vit D erzähle. Er hatte mir schon früher Kortison und MTX gegeben - aber nichts, was richtig hilft. Erst durch Selberlernen ging es mir dann dauerhaft besser.

0

Starke Schmerzen in Handgelenk und Hand

Hallo liebe Community, seid mittlerweile 4 Wochen habe ich starke Schmerzen im Handgelenk und in den Muskeln. Wenn ich zum Beispiel vorne an der Hand wo die Finger Gelenke sitzen hindrücke, zieht sich der Schmerz durch die ganze Hand. Besonders in den Mittelfinger. Gibt es irgendetwas was hilft? Auch möglichst ohne zum Arzt zu gehen?

...zur Frage

Arzt aufsuchen bei Wiederkehrendem Karpaltunnelsyndrom?

Hallo Leute, ich hatte vor ca. 3-4 Monaten an der rechten Hand das Karpaltunnelsyndrom. Mein Arzt hat mir dann eine Schiene verschrieben die ich auch wochenlang getragen habe bis die Beschwerden so gut wie weg waren. Seit paar Tagen habe ich aber wieder Beschwerden (Schmerzen, Taubheit etc) Nun weiß ich nicht, ob ich nochmal zum Arzt soll oder ob ich einfach die Schiene wieder tragen muss bis es weggeht.

Vielleicht kann mir da jemand was zu sagen, der sich auskennt. Möchte nicht umsonst zum Arzt gehen.

LG Deepheart

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis man nach einer Kapaltunnel-OP die Hand wieder gut bewegen kann?

Ich habe seit einiger Zeit ein Kribbelgefühl im Zeige- und Mittelfinger, manchmal auch brennende Schmerzen in der Hand. Mein Arzt meinte, das sei ein Kapaltunnelsyndrom, das operiert werden muss. 

  • Wie lange dauert es nach der OP, bis man die Hand wieder gut bewegen kann? 
  • Wie lange ist man arbeitsunfähig?
...zur Frage

Karpaltunnelsyndrom OP

Hallo, seit Januar habe ich Probleme mit beiden Händen. Es ist aber nicht nur das "Einschlafen" der Hände, sondern ich habe starke Schmerzen. Ich kann die Finger weder beugen noch strecken. Die Schmerzen ziehen bis in die Schultern. Vor 8 Tagen wurde ich an der rechten Hand operiert, da eine Nervenmessung ein Karpaltunnelsyndrom ergeben hat. Der Nerv war wohl auch stark eingeklemmt. Nun mach ich mir langsam Sorgen, da ich noch keinerlei Besserung spüre. Die Schmerzen und die "unbrauchbaren" Hände belasten mich schon sehr. Muss ich einfach noch Gedult haben? Wann sollte man nach einer OP Besserung spüren? Ich bin dankbar für jeden Tipp oder Erfahrungsbericht. Liebe Grüße Arite

...zur Frage

Bandscheibenvorfall HWS mit unklaren Symptomen in den Händen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wäre in folgender Angelegeneheit für einen professionellen Rat sehr dankbar, da die behandelnden Ärzte nicht weiterkommen. Ich hatte bereits vor 10 Jahren einen Bandscheibenvorfall an der HWS zwischen C6 und C7 (links), der sich im Laufe der Jahre zurückgebildet hat. Während einer Nasen-OP Ende 2012 ist während der Vollnarkose wahrscheinlich mein Kopf verdreht worden. Eine Kernspintomographie hat jetzt bestätigt, dass ich dort erneut (C6/C7 links) einen Bandscheibenvorfall habe. An der HWS selbst habe ich keine großen Probleme, außer einem Knacken bei bestimmten Kopfbewegungen.Das Hauptproblem sind aber die beiden Hände. Abhängig von der Kopfstellung habe ich Taubheitsgefühle in den Fingern oder Kribbeln Auch habe ich Schmerzen beim Benutzen Schmerzen in den Händen und in den Fingern,. Die Probleme sind jeweils am stärksten direkt nach dem Aufstehen, reduzieren sich dann oft tagsüber.Wenn ich z.Bsp. im Bett Taubheitsgefühle in der rechten Hand habe, reicht es, wenn ich mich so drehe, dass der Kopf auf die anderen Seite zu liegen kommt, und das Gefühl geht sofort weg. Manchmal kann ich keine Faust machen, und die Finger sind geschwollen.Die Taubheits-Kribbelgefühle sind mehr in den ersten drei Fingern, aber ab und zu auch im Ring-und kleinen Finger. Bei der neurologischen Untersuchung der rechten Hand wurden Störungen der Nervenleitgeschwindigkeit diagnostiziert (die linke Hand, die die gleichen Probleme macht, wurde nicht untersucht). Der Neurologe meint, dass es sich um ein Karpaltunnelsyndrom handelt und schlug eine OP beider Hände vor. Der Generalist meint, dass es unwahrscheinlich ist, dass zur gleichen Zeit ein Bandscheibenvorfall und das Karpaltunnelsyndrom in beiden Händen auftreten. Er meinte auch, dass der Mediannerv, der von C6/C7 ausgeht, in die ersten drei Finger führt. Außerdem: Wenn der typische Punkt am oberen Handballen in der Mitte gedrückt wird, dann habe ich dort keine Schmerzen, und wenn die Hand stark abgewinkelt wird, wird dadurch kein Kribbeln und kein Taubheitsgefühl hervorgerufen. Ich bin 62 Jahre alt und habe immer ein sehr gutes Feingefühl in den Fingern und Händen gehabt. Meine Fragen wären: Wenn die Nervenleitgeschwindigkeit in der Hand gestört ist, handelt es sich dann eindeutig um das Karpaltunnelsyndrom?
Kann die Nervenleitgeschwindigkeit der Hand auch durch einen Bandscheibenvorfall der HWS gestört werden? Was kann ich gegen die Schmerzen in den Händen machen (ich habe bereits 7 Tage einen Entzündungshemmer ohne Erfolg genommen)? Gibt es Behandlungsmethoden, um einen dauerhaften Schaden an den Händen zu vermeiden? Gibt es Untersuchungsmethoden, die das Problem eindeutig diagnostizieren? Ich habe starke Bedenken, dass ich einen irreparablen Schaden an den Händen bekomme. Ich wäre Ihnen für Ihren Rat sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Schmerzen 1 Woche nach der Prellung

**Hallo Community ,

vor 1 Woche und 3 Tagen habe ich mir beim Trainieren die Hand geprellt die aber nach 1 Woche wieder voll belastbar sein sollte**

(Laut der Aussage vom Artzt ) .

. Nun ist die Woche schon seit einigen Tagen vergangen , doch sobald ich anfange meine Hand hin und her zu schwingen oder versuche zu Boxen fängt sie an nur während der Handlung zu schmerzen und auch wenn man etwas drauf drückt .

( Der Schmerz findet , wenn man vom Handgelenk 2 cm zu den Fingern misst , statt)

Die stelle ist auch etwas dicker geworden

(ca.2-3 mm). (Gelenke lassen sich einwandfrei bewegen)

Meine Frage ist nun ob es sich dabei noch um etwas anderes handeln könnte als nur eine Prellung oder ob meine Hand einfach nur langsam verheilt .

(Ich Frage nur weil ich nun etwas nervös bin da in 1 Woche auch ein Tunier statt findet )

Vielen Dank für die Antworten im vor raus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?