Schmerzen in Darm, Brustkorb, Rücken.. Hausarzt findet keine Diagnose...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Tobi..na dass auch schon Männern in besten Mannesalter schon nicht geglaubt wird. Eigentlich solltest du diesen Hausarzt wechseln..allerdings bleibt dann heute fast kaum noch einer übrig.

Deine Beschwerden kenne ich alle bis auch dein Spüren von Kugeln. Im Darm könnte ich es als distinkte Blähung mir noch vorstellen. Das mit der vergrößerten Milz habe ich auch...und zwar auch nicht so auffällig eher verlängert als verdickt.. Stechen im Darm..am Brustbein..unter einer Schulter...wandernde Schmerzen....tja auch der dazupassende Ärztemartathon natürlich "ohne Befund" und das ein oder andere mal "V.a. auf somatoforme Störung" das kenne ich als typische Zeichen für eine hormonelle Erkrnakung der Schilldrüse.

Der richtige Facharzt wäre da der Endorkinologe oder der Radiologe. Mit etwas Glück kann er sogar schon Frühzeichen einer Schilddrüsenunterfunktion, meist Hashimoto erkennen. Sonst werden diese Diagnosen gerne verschelppt...der Patient kreucht 5-10 Jahre durch die Welt...und dann wird es erst entdeckt udn erstmals behandelt wenn die symptome schon so gravierend sind udn die Nebenniere schon ausgewpoowert ist...dass eine Einstellung mit SD-Hormonen riesiege Probleme macht.

Also warte nicht dass du eien Überweisung von deinem Antibiotika-bei jedem symptom-verordnenden Hausarzt bekommst...geh gleich zum Endokrinologen (lange Wartezeiten bei der Terminvergabe, immer häufiger wird Hashimoto heute.diagnsotiziert...allerdings nur die Spitze des Eisbergs).

Deine Darmschmerzen lassen sich gut mit Gänsefingerkraut(milch oder Tinktur) managen...die Ursache behandeln hieße aber SD-Hormone substituieren.

Auch die Hüfte könnte von dne Hormonen profitieren.

Kennst du Johanniskraut-Rotöl?

Hallo Balsam,

dir auch vielen Dank für deine Antwort.

Ich werde auch bald meinen Hausarzt wechseln, da ich sowieso mit diesem sehr unzufrieden bin, jedoch ist der nächst mögliche Arzt im Urlaub und der dauert noch etwas an.

Vor einigen Jahren wurde mal eine Schilddrüsen Überfunktion festgestellt, dagegen wurde aber auch nie was gemacht ich sollte lediglich darauf achten Jodsalz zu verwenden und Jodhaltige Produkte zu mir zu nehmen (Ich dachte zwar immer man sollte Tabletten oder sowas nehmen müssen aber naja, ich werde das auf jeden fall nochmal testen lassen, da meine kleine Schwester an einer Schilddrüsen Unterfunktion leidet.

Kann ein einfacher Hausarzt (natürlich ein anderer) nicht auch diese Unterfunktion feststellen?

Ich werde mir auf jeden Fall mal dieses Gänsefingerkraut besorgen, sowie das Johanniskraut-Rotöl (welches ich bis gerade eben nicht kannte). Aber wenn das alles nur Schmerzstillend ist sollte ja doch die Ursache behandelt werden.

Vielen Dank für deinen Rat, ich hoffe das du damit richtig liegst und es hilft.

Liebe Grüße Tobi...

0
@Tobi138

Na, wenn deine Schwester SD-Unterfunktion hat, meistens ist das Hashimoto..UND bei Dir wurde schonmal eine Überfunktion festgestellt..vielleicht eine Hashitoxikose...das wäre der Beginn einer Hashimotoerkrankung...die dann in eine Unterfunktion übergeht.

Jod wäre dann kontraproduktiv.

Was du machen kannst bis due diesen Arztthermin hast:

  • trinke ganz viel Leitungswasser (nicht das abgestandene in der Früh ist Klar gell)
  • gehe jeden Tag spazieren
  • geh eifrig in die Sonne..am besten mit leichter entspannender Bewegung, radfahren, spazierengehen, mit Hunden gassi laufen
  • bei Schmerzen eher Aspririn nehmen, denn das wirkt nicht nur schmerzlindernd, entzündungshemmnd und krebsvorbeugend...es pusht auch die Schilddrüsenfunktion (Sex auch;) aber wie ohne Libido?)
  • Johannsikraut-Rotöl für Hüft-, Gelenk- und Nackenschmerzen(10EUR in der Apotheke, oder JETZT noch selbermachen...Blüten in Olivenöl einlegen..sonnengelbe Blüten, kniehoch an Bahndämmen und Schotterwegen, die beim Zerreiben kirschrot verfärben)
  • Gänsefingerkraut für Magen und Darmkrämpfe
  • Chili!! als Serotoninbildner udn Schilddrüsenantreiber

Nur vor dem Arztbesuch solltest du 5 Tage kein aspirirn eingenomen haben.

Der Hausarzt mißt zwar den TSH, sieht aber oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. wenn der sagt "An der Schilldrüse kanns nicht liegen!" ja nicht einfach glauben, Werte überprüfen udn Zwietmeinung einholen...beim Endokrinologen oder Radiologen. Termin JETZT machen.

0

kann es sein das Sie vielleicht ein Bauchbruch, Nabelbruch haben. Kann auch ein Leistenbruch sein. Da die Beule hin und her wandert. denk ich das es eher ein Bruch ist. Gehen Sie nochmal zum Arzt und lassen Sie sich mal nach einem bruch untersuchen.

Bin nicht sicher, aber ich denke es mal das es ein Bruch ist.

Gute Besserung. Liebe Grüße

Danke für die Antwort. Ich habe zum glück bereits am Montag einen Termin bei meinem Ortophäden da ich Schmerzen in dem Bereich habe, wo ich auch schon einen Hüftpfannen Bruch hatte. Ich werde diese Vermutung mal ansprechen.

0
@Tobi138

Kein Problem Tobi. wichtig ist, um ein Bruch feststellen, das Sie es im Pressversuch tun oder im Stehen. Ultraschalluntersuchung ist aber hier die beste Methode.

0
@DaneVanDale

aber so ein bruch kann sehr gefährlich werden, wenn mal der Bruchsack einklemmt und hier ein Organ (beispiel der darm) stecken bleibt wird es lebensbedrohlich. Da kann der Organ binnen 1 Stunde absterben. Da muss man schnell ins Spital. Viel Zeit bleibt da einem nicht. Sie dürfen Sich ncht zu viel anstrengen oder schwere sachen heben, falls es doch ein Bruch sein sollte. Wie gesagt, es kann ein bruch sein, muss es aber nicht. Aber sie sagten das die Kugel hin und her wandert, deshalb tippe ich auf einen bruch.

0

Wirklich Extreme Magen/Darm krämpe/schmerzen HILFE!!!

Hallo

Ich heiße kevin bin 16 jahre alt und habe die chronische entzündliche darm erkrankung Colitis ulcerosa, Seit 3 tagen habe ich ab und zu Heftige schmerz Schübe im Magen Darm bereich,Heute war es schon so das mich die schmerzen zu boden drückten und mir die luft weg blieb,das reichte mir um ins krankenhaus zu fahren und mich mal abchecken zu lassen,der artzt machte ultraschall und tastete mich ab aber fand nichts,blut test wurde auch gemacht ist aber alles in ordnung.nun weiß ich nicht was ich machen soll die schmerzen gehen nicht weg wegen der Colitis nehme ich schon tabletten wie Cortison usw.Habt ihr vielleicht tipps was ich machen kann damit die schmerzen weniger werden oder weg gehen?

lg kevin

...zur Frage

Vermehrtes Schwitzen an ungewöhnlicher Stelle

Hallo!

Seit Oktober letzten Jahres habe ich ein starkes Schwitzen an ungewöhnlicher Stelle- am Ende der Pobacken, in der Falte, wo sich der Übergang zu den Oberschenkeln befindet. Das Schwitzen dort kenne ich zwar schon seit vielen Jahren, aber eigentlich nur im Somer, wenn es heiß ist. Jetzt habe ich es täglich- aber nur auf der Arbeit. Ich habe mich schon ein wenig über vermehrtes Schwitzen informiert und kann dazu nur sagen-

a) Ich bin noch nicht in den Wechseljahren. Bin zwar schon 46, aber habe ansonsten keine Anzeichen dafür. Mehrere gemachte Tests im Internet sind auch negativ ausgefallen

b) Ich bin in der Arbeit nicht gestresst/überfordert

Zuhause haben wir eine Raumtemp. von 21 Grad. In der Arbeit mag es zwar ein wenig mehr sein, aber nicht um viel, da sich meine Kollegen bereits beschweren, es wäre etwas kühl im Raum.

Wer kann mir sagen, um was es sich hier handelt? Ich bin leicht verzweifelt, denn dieses Schwitzen an so ungewöhnlicher Stelle ist mir äußerst peinlich, denn ich habe Bedenken, dass man etwas sehen könnte und falsche Schlüsse zieht. Auch wenn ich vom Stuhl aufstehe, die Sitzfläche ist manchmal feucht.

Positiv ist dabei, dass der Schweiß zum Glück geruchsneutral ist.

Marei

...zur Frage

Brustbei/Brustkorb/Rippen schmerzen

Hallo bin männlich 1,89m 93 kg und 36jahre. Mein Schwertfortsatz tut bei daraufdrücken weh sowie wenn ich mich nach vorne beuge, als ob er auf etwas drückt. desweiteren habe ich immer wieder ein ziehen drücken verkrampfen am brustbein brustkorb links bis zu den achseln es ist auch wie elektrisierend. manchmal zieht es von der brust bis zur hüfte. War schon beim kordiologen ekg, belastungs ekg, und ultraschall alles ok, MRT der BWS+LWS, CT-Thorax, CT-Kopf alles ok, Skelettszintigraphie alles ok, Blutwerte i.O ausser 1 mal der creatinkinasegesamtwert auf 678 und harnstoff im blut zu niedrig. beim rheumatologe ist bis jetzt auch nichts herausgekommen. ich hab diese symptome schon ca 9 monate. keiner weiss was es ist? einmal heisst es tietze-syndrom, dann bws syndrom. Hatte auch schon ca 30 mal MT bei Physio. ich war auch schon 2-3mal im krankenhaus verdacht auf herzinfarkt o.B. beim sport ist soweit alles ok beim leichten joggen. vielleicht kann mir jemand helfen was das sein kann?? Grüsse stefan

...zur Frage

Was tun bei verzerrung oder Schmerzen im nieren bereich?

Ich hatte gestern Abend Schmerzen im linken Rücken Bereich. Eher unten ca da wo die nieren sind. Dachte mir dabei nichts und hab mich ordentlich hingesetzt. 5 Minuten später fing mein Herz an zu stechen. Heute war ich beim Arzt und er meinte mein Herz wäre ok und ich hätte eine Verspannung oder eine verzerrung. Eine Überweisung zum Kardiologen habe ich auch bekommen. Was kann ich gegen die Schmerzen machen bis ich den Termin habe? Der Schmerz vom Rücken zieht bis in den Brustkorb. Ich möchte mir nicht jede Stunde eine Schmerztablette reinpfeifen. Er meinte dass ich sport machen soll aber es wird durch die schmerzen nicht funktionieren. Hat jemand ein paar Tipps?

...zur Frage

Herzrasen und Schmerzen im Brustkorb - welche Ursachen hat es?

Guten Abend! Ich hatte jetzt schon ca 4mal herzrasen.. Das Herzrasen begann beispielsweise in der Bahn oder nachdem ich aufgewacht war.. Also eher in ruhigen Situationen. Zudem habe ich Schmerzen im Brustkorb. Das herzrasen dauert auch nicht lange.. Ich versuche dann immer ruhig zu atmen und mit der Zeit geht es dann wieder.

Vor ca 2 Monaten war ich wegen etwas anderem im Krankenhaus und da haben die Schmerzen im Brustkorb angefangen. Daraufhin wurde ein EKG und ein langzeit EKG gemacht, war alles unauffällig. Hatte zu dieser Zeit aber auch noch kein herzrasen und nicht so starke Schmerzen wie jetzt. Ich bin auch letztens umgekippt, aber weiß nicht ob es amit Zusammenhängt. Ich habe Angst das das herzrasen noch einmal passiert und es dann nicht so schnell wieder besser wird.

Was könnte das sein ? Was kann ich tun ?

...zur Frage

Unerklärliche Schmerzen seitlicher Rücken

Schönen guten Morgen,

mein Name ist Melanie, ich bin die Neue und hoffe sehr auf Hilfe :-)

Vor ca. 6 Wochen habe ich schleichend, aber relativ schnell Schmerzen im Rücken bekommen. Ich habe da noch mit meinem Kollegen gewitzelt, dass ich über 40 bin und es nun vorbei ist...

Spontan habe ich auf die Nieren getippt. Der Schmerz ist allerdings darunter, ca. 1 Handbreit, rechts außen (nicht an der Wirbelsäule).

Ich war bis jetzt beim Internisten, Urologen und Orthopäden. Es wurde Ultraschall gemacht, geröntgt, abgetastet, eingerenkt, aber jeder Arzt sagt mir, ich sei ein super gesundes Menschenkind. Auch meine Blutuntersuchung war ohne Ergebnis, nur der Eisengehalt ist bei mir erhöht.

Das lässt mich langsam verzweifeln, denn der Schmerz ist ja nun mal da. Im Moment nicht so schlimm wie vor ein paar Wochen, aber er ist noch da.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Hat hier jemand eine Idee??? Ich wäre sehr dankbar.

Schon mal vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?