Schmerzen in beiden Handgelenken ?!

7 Antworten

Ich würde dir auch Raten zu einem Orthopäden zu gehen, denn der Hausarzt kann in deinem Fall keine richtigen Diagnosen stellen, das kann nur der Orthopäde.

Ich habe auc solch eine Erfahrung gemacht, nur zu der Zeit hätte ich eine Überweisung gebraucht und die hat mein Hausarzt mir nicht gegeben. Nachdem ich in gewechselt habe, bekam ich vom neuen Hausarzt eine Überweisung.

Arbeitest du viel am PC ? Hast du ein Ganglion? ( Überbein ) - versuche mal etwas das Mausklicken zu vermeiden indem du Tastenkombinationen stattdessen nimmst. Mir hat auch geholfen das ich privat nur noch Tablet benutze anstatt laptop.

Liebe/r MellowD,

die Art und Weise Deiner Beiträge lassen die Vermutung zu, dass Du gesundheitsfrage.net als Werbeplattform benutzt. Fragen und Antworten dürfen nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten, aus diesem Grund sind die Links deaktiviert worden. Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy und halte Dich an diese.

Viele Grüße,

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

OK, ich werde zukünftig weniger Links setzen und mehr eigenen Text posten. Da es aber in diesem Fall hier noch relevant ist, ausnahmsweise nochmal der Link: http://ueberbein.net

0

Hallo UnicornLover, ja, du solltest noch mal zu deinen Arzt gehen und dir eine Überweisung zu einem Orthopäden geben lassen. Erst wenn es eine ordentliche Diagnose gibt, kann dir geholfen werden. Sollte auch der Orthopäde keine Ursache finden, kann ev. der Rheumatologe weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen! Fischkopp

Mittelhandfraktur wie behandeln?

Hallo ich hab mir den Mittelhandknochen vom kleinen Finger gebrochen. Nun bin ich extrem unsicher ob es richtig behandelt wird und wollte mal fragen ob jemand damit Erfahrung hat. Das sieht ungefähr so aus wie in diesem Bild http://ws.srf.ch/asset/image/audio/bd4a857c-0b47-42d8-9c1b-1fe6f522baf5/EPISODE_IMAGE/1435005040000.png nur etwas weiter Richtung Handgelenk. Nach dem Sturz war es etwas angeschwollen und tat weh. Geprellt dachte ich und hab einen Verband drum gemacht. Das ging noch eine Woche die Schmerzen waren garnicht so stark. Was mich aber irritiert hat das sich der kleine Finger sich beim Beugen nach innen geneigt hat. Er "schleift" jetzt quasi immer am Ringfinger. Deshalb bin ich dann doch mal Röntgen gegangen. Konnte nur einen kurzen Blick auf das Bild erhaschen, trotzdem ist mir schlecht geworden weil ich damit nicht gerechnet hatte. Es tat ja kaum weh.

Der Arzt meinte dann man könne das operieren, würde er aber nicht machen, es würde auch so wieder zusammen wachsen. Ich hab dann seitlich so eine Gibsschiene dran bekommen. Ich meine ich würde nie unbedingt auf eine Operation bestehen. Wenn sich das vermeiden lässt ertrag ich auch 6 Wochen Gips. Was ich aber nicht verstehe, das nichts gerichtet wurde bevor man den Verband angelegt hat. Macht man das nicht? Wächst das dann trotzdem wieder grade zusammen? Zieht man das nicht auseinander und macht dann einen Verband. So kenne ich das. Ich hab mich auch gewundert, dass die Schwester nur so eine Halbschale angegipst hat. Sie meinte man mache das schon lange so? Bin ich von vorgestern. Und vor allem bleibt der kleine Finger so komisch. Sind die Finger grade ist alles gut, knickt man sie aber zieht er sich leicht innen.

So ich werd am Montag auf jeden Fall noch mal hingehen. War zu geschockt um vernünftige Fragen zu stellen. Ausserdem habe ich jetzt richtig massive Schmerzen was mich noch mehr verunsichert.

Ich weiss das man hier sicher keine umfassende Antwort für den Einzelfall erwarten kann. Aber richtet man die Knochen echt nicht mehr aus bevor man eingipst?

Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?