Schmerzen im Zahn, bei Kälte - nach dem Zahnarzt. Was kann das sein?

2 Antworten

Google mal nach Xyilit. Es ist unglaublich in wievielen Foren auch medizinischen darüber durchgängig positiv berichtet wird. Die beste Zahnpflege die es gibt. Hatte auch empfindliche Zahnhälse und Schwierigkeit eine exakt saubere Mundhygiene zu halten. Mit Xyilit als Mundspülung alles bestens. Saubere Zähne wie nach einer Mundhygiene nach dem Zahnarzt. Es ist gewohnheitsbedürftig mit Birken bzw Maiszucker den Mund zu spülen aber das Resultat und die ErfahrungsBerichte vieler Menschen sowie Forschungsergebnisse überzeugen. Ich bin selber hellauf begeistert wie schlagartig meine Zähne sich gebessert haben. Auf Flour in Zahnpasten zu verzichten ist auch ratsam.

Noch ne Info zu Xyilit. Die gefährluchen Streptokokken Bakterien können den Xyilt auch xucker genannt nicht verstoffwechseln und sterben ab. Resultat ganz glatte saubere Zähne. Die gesunden nötigen Mundbakterien bleiben erhalten. Ebenso regt er die Speichelproduktion an was für eine gesunde Mundfloura sehr wichtig ist. Er regeneriert die Zähne, verhindert Karies und lasst Karies sogar ausheilen wenn du nicht schon ein riesen Loch hast also im Anfangsstadium.

zahnschmerzen ohne weiteren befund?

hallo, habe seit ein paar wochen leichte zahnschmerzen an bzw. um einem oberen backenzahn mit füllung, der immer in verschiedenen kurzen abständen auftaucht oder nur beim zähne(schnalzen) auftretet. war vor ein paar tagen bei meinem haus-zahnarzt, er hat alles abgeklopft, nicht feststellen können. hat dann den biss-test gemacht mit dem blauen papier und überflüssige füllung abgeschliefen die den neben zahn problem machen könnten..., die füllung habe ich schon seit nen halben jahr und danach gabs keine weiteren probleme. meine zähne putze ich schon eine weile mit elmex sens, und pro schmelz, hab das gefühl nach dem zähne putzen sind die schmerzen nicht mehr so da.

mach mir echt ne platte woran das liegen kann, am nerv. entzündung, nebenhöhlenentzündung, oder physisch ?

danke im voraus

...zur Frage

Mit 16 schon Löcher in den Zähnen?

Hallo, ich bin 16 m und habe jetzt schon mein drittes Loch in meinen Zähnen, seitdem ich eigentlich denken kann, bringt mich meine Mutter 2x Jahr zum Zahnarzt zur Kontrolle und anfang dieses Jahres hat man bei mir 2 kleine löcher entdeckt, eins im oberen eckenzahn und eins unten irgendwo. Vor ein paar Tagen habe ich eins im letzten linken oberen Backenzahn gefunden und habe es meine Mutter gesagt, ich habe irgendwie das gefühl, dass das Loch von Tag zu Tag größer wird, also mit der Zunge spüre ich das sehr deutlich und im Spiegel sieht man das zwar nicht gut, aber man erkennt es. Vorhin habe ich es meiner Mutter gezeigt und sie macht am Montag direkt einen Termin beim Zahnarzt aus. Das bohren hasse ich am meisten und meine Mutter meinte das Loch wäre ziemlich groß und sie denkt, dass man den vielleicht sogar ziehen kann. Das nervt mich jetzt schon, ich fühl mich jetzt grad richtig beschissen...Ist das sehr schlimm mit 16? Früher hab ich mir meine Zähne nicht immer jeden Tag geputzt, aber seit ca. 2 oder 1 1/2 Jahren putze ich mir meine Zähne einmal am Abends, außerdem esse ich sehr viel Süßigkeiten und Säurehaltige Getränke habe ich bis jetzt auch getrunken. Seit gestern verzichte ich auf Süßigkeiten und trinke nur noch Wasser

...zur Frage

Zahnpasta mit oder ohne Fluorid? mit Schädlich?

Ist es Schädlich Zahnpasta mit Fluoride zu nehmen? Oder kann man auch Gesunde zähne ohne Fluoride kriegen? =)

...zur Frage

Sollte man als Erwachsener auch noch Flourid als Zahnschutz einnehmen?

Als Kinder sollten wir immer besondere Flouridtabletten einnehmen, damit wir nicht so leicht Karies bekommen. Kann man das als Erwachsener auch noch einnehmen? Ich bekomme recht leicht Karies, auch wenn ich 3mal am Tag Zähne putze. Meine Zähne sind einfach sehr anfällig für Karies.

...zur Frage

Jucken und Schmerzen unter Backenzahn

Guten Abend,

bereits vor 10 Wochen war ich das erste Mal bei meinem Zahnarzt, da mein rechter oberer Backzahn mir Probleme bereitete. Wenn ich etwas Kaltes trinke, zieht es ziemlich im Zahn und auch so habe ich das Gefühl, unter dem Zahn würde es jucken und etwas schmerzen. Mein Zahnarzt ging entweder von einer Überempfindlichkeit oder von einer Wurzelentzündung aus. 3 Tage lang behandelte er den Zahn mit einer Paste, die ihn weniger empfindlich machen sollte. Danach hatte ich 10 Wochen Ruhe, doch seit heute mittag plagen mich genau die gleichen Beschwerden wie letztens.

Nun meine Frage: Kann es sich um eine Wurzelentzündung handeln, obwohl ich 10 Wochen Beschwerdefrei war oder ist der Zahn nur wieder empfindlich? Der Nerv dürfte noch leben, da er ja auf Kälte reagiert.

Vor ca. einem halben Jahr wurden mir alle Weisheitszähne entfernt, könnte es auch damit zusammenhängen? Könnten sich die Zähne vielleicht verschieben, da sie jetzt mehr Platz haben und dadurch dieses Jucken verursachen?

Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Unerklärliche Zahnschmerzen, mal oben, mal unten?

Seit einigen Tagen habe ich Zahnschmerzen. Ein langer, gleichbleibender Schmerz, kein Pochen. Und zwar ist es mal ein Zahn oben links, dann einer unten links. Ich war schon 2x beim Zahnarzt. Unten wurde 2x geröngt, aber es ist kein Loch zu finden. Der obere reagierte weder auf Klopfen, noch auf Kälte. Er wurde deswegen auch noch nicht geröngt. Nur der untere ist sehr Kälteempfindlich. Ein Zahnarzt meinte, es käme vom Zahnfleisch (Benutze nun Mundspülung und so eine Kamille Zahnsalbe). Der andere hat unten eine alte Füllung ausgetauscht, obwohl er sich nicht sicher war, dass sie die Ursache für den Schmerz war. Aber auch nachdem schmerzt er immer noch! Nachts verschwinden die Schmerzen komplett. Nach dem Zähne putzen schmerzt es auch unten nicht mehr so stark, aber oben noch.

Weiß hier vielleicht jemand, womit das zusammenhängen könnte? Ob das überhaupt an den Zähnen liegt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?