Schmerzen im Unterbauch (rechts)?

2 Antworten

Deine Beschreibung zur anatomischen Lage der Schmerzempfindung lässt mich an die Zöliakalklappe denken. Diese Klappe sitzt in der Funktion einer Rückschlagklappe zwischen dem Ende des Dünndarmes und dem Beginn des Dickdarmes. Sie verhindert, dass der Darminhalt des Dickdarms zurück in den Dünndarm gelangen kann, - warum auch immer er dies versuchen sollte.

Viel Menschen leiden unter Problemen an dieser Klappe, jedoch die meisten wissen es nicht. Weshalb diese Klappe Schmerzen bereiten kann, weiß ich nicht, doch dafür gibt es Spezialisten, das sind die Proktologen.

Daher empfehle ich Dir, geh zu einem Proktologen, er hat mehrere Möglichkeiten dem Problem auf den Grund zu gehen. Erstens bekommt er eine erste "Übersicht" durch eine Ultraschalluntersuchung, das macht nur die Bauchhaut etwas kühl-feucht-glibbschik. Zweite Möglichkeit ist ein MRT dieser Region, das ist nur laut auf den Ohren, Du bekommst aber einen Gehörschutz, ansonsten tut es nicht weh. Und drittens bliebe noch die Möglichkeit der Coloskopie, die ist unangenehm wegen der nötigen vorherigen kompletten Darmentleerung. LG

Hallo Channelsurfer01,

vielleicht ist Dein Hüftbeuger (Psoas-Muskel) sehr verspannt, das ist ein Muskel, der von der Lendenwirbel durch den Bauchraum bis zur Leiste verläuft.

Eine Osteopathin konnte diese Diagnose bei mir stellen, nachdem die Ärzte auch nichts finden konnten. Daraufhin bekam ich Krankengymnastik verschrieben.

Eine Physiotherapeutin lockerte diesen Muskel vor Beginn jeder Behandlungsstunde und hat mir gymnastische Übungen gezeigt, welche sich sehr positiv auf diesen Muskel auswirkten, vorausgesetzt - ich führe die Übungen täglich durch. Wenn ich mit den Übungen aussetze, meldet sich der Muskel sofort wieder. Durch die täglichen Übungen habe ich das Ganze recht gut im Griff.

Vielleicht kann Dir eine Physiotherapeutin ebenso gut helfen.

Alles Gute und gute Besserung

Sallychris

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Erythrozyten im Harn

Hallo!

Bei einer Routineuntersuchung musste ich Harn abgeben. Der Hausarzt meinte es ist ein bisschen Blut im Harn und schickte mich aber vorläufig nach Hause, da ich keine anderen Symptome zeige. Ich kaufe mir dann diese Combur Harntests und ich weiß leider nicht wie ich mit dieser Auswertung umgehen soll. Es ist bei Erythrozyten sind 5 grüne Punkte, also nicht direkt ein "+" denn da wäre das meiste Feld ja voll, ist bei mir aber nicht so. Ich hatte das schon einmal und man konnte keine Ursache finden. Schmerzen habe ich keine, ich frage mich nur ob es andere Ursachen auch noch geben kann außer Steine, Tumore oder Entzündungen? Menstruation habe ich nicht und ist auch sicher nicht die Ursache. Ich hab im Moment echt Angst das da irgendwas schlimmeres dahinter steckt. Oder kann da auch mal keine Ursache sein? PS: ich trinke genug, 2-3L am tag. Lg

...zur Frage

Bauch Krankheit ohne Symptome?

Hallo. Seit 2 wochen treibt mich mein Körper in den Wahnsinn. Es fing an mit Bauch grummeln Mini "Rülpsen" und viel Kopfzerbrechen über schwere Bauch Krankheiten. Bis vorgestern gings mir besser seitdem hab ich das Gefühl rechts im unterbauch (rechts knapp unter dem bauchnabel) eine leichte Verhärtung zu spüren. Kp obs eine is der Bauch is allgemein noch weich es gibt keine Druck schmerzen und ich muss mich auch nicht übergeben hab kein fieber und im Stuhlgang auch keine änderung. Kurz um mir fehlen viele Symptome geht aber trotzdem irgend ne schwere Bauch Krankheit ? Ps: ich bin Hypochonder darum lassen mich meine Eltern auch nich zum arzt

Pps: Die Verhärtung spür ich nicht nur wenn ich mich drauf konzentriere oder lange da rum drücke 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?