Schmerzen im Sprunggelenk

2 Antworten

Hallo,

naja war heute bei einen anderen Allgemein Mediziner und der hat mich gleich in die Chirugie überwiesen. Dort soll ich muss morgen mit hinsetzten und abwarten. Ich hasse abwarten :(. Naja schaun wir mal was da raus kommt.

Hallo, warst Du schon beim Arzt? Sonst geh mal zu deinem Hausarzt oder gleich zum Orthopäden. Nach Erstellung eines Rötgenbildes kann der Arzt dann wahrscheinlich auch eine Diagnose stellen. Es können viele verschiedene Ursachen in Frage kommen. Überlastung durch Sport, Arthrose, Arthritis usw. könnte es sein. Alles Gute

Osteochondrosis dissecans im Sprunggelenk was nun?????

Hallo,

bei mir wurde vor ein paar Tagen Osteochondrosis dissecans im Sprunggelenk diagnostiziert. Bisher sind es nur Veränderungen im Knochen noch nicht am Knorpel. Nun rät der Orthopäde und der Chirurg mir zu einer OP wo die betroffene Stelle angebohrt werden soll.

Ich bin eigentlich strickt gegen eine OP, da ich immer die Befürchtung habe, das die Probleme/Schmerzen nach einer OP schlimmer werden. Außerdem soll ich den Sport (Showtanz) komplett einstellen, was für mich wie ein Schlag ins Gesicht ist.....

Kann mir jemand der die selbe Krankheit hat von seinen Erfahrungen zum Verlauf und zur Therapie berichten? Gibt es keine Alternativen, wo man den Sport nicht einstellen muss?

Da die Krankheit zufällig entdeckt wurde am linken Sprunggelenk, gehe ich davon aus das ich es auch im anderen Gelenk habe, denn hier sind die Symptome gleich nur nicht so extrem. Kam es bei jemanden vor, das gleich beide Gelenke betroffen sind?

Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen.

Danke und Grüße

...zur Frage

Magenschmerzen, HILFE

Was kann ich gegen meine Magenschmerzen machen, ich war bei meinem Arzt und soll wiederkommen, wenn es nach 3 Tagen nicht besser ist. Ich nehme diese Medikamente ein: Omepraxol und MCP. Ich esse Schonkost (Gemüsebrühe und Haferschleim) und trinke Fencheltee und Kamillentee. Wärmflasche liegt auf dem Bauch.

Leider habe ich immer noch krampfartige Schmerzen im Oberbauch, essen und trinken mag ich eigentlich gar nicht, schlafen wäre schön, aber bei den Schmerzen muss ich mich oft drehen und wenden, bis ich eine gute Position gefunden habe und der Schmerz nachlässt.

Kennt irgendwer noch Hausmittel gegen solche Schmerzen? Oder etwas was ich in der Notapotheke kaufen kann?

...zur Frage

Kurzer elektrisierender Schmerz an gezogenem Zahn?

Hallo ihr lieben 

Ich hätte mal eine Frage. 

Und zwar wurde mir vor ca 8 Wochen ein oberer Front Zahn gezogen. Dieser wurde vor 10 Jahren Wurzelbehandelt machte nun aber wieder Probleme woraufhin ich ihn ziehen ließ. Die ganze Zeit soweit war auch Ruhe dann, aber seit ca zwei Wochen habe ich ab und an einen kurzen ca 1 minütigen wie ein elektrischer Schlag sich anfühlenden starken kurzen Schmerz dort. Woran könnte das liegen? Das Ding ist das ich dort demnächst eine Brücke rein bekommen soll... Mich beunruhigt aber der Schmerz. Nicht das dann die Brücke drin ist und ich Probleme dadurch bekomme. 

Ich hoffe das mir jemand helfen bzw. einen Tipp geben kann. 

Lg Jasmin 

...zur Frage

Schmerzen nach Metallentfernung

Servus, ich hatte im Oktober 2013 einen schweren Verkehrsunfall.Unter anderem hatte ich das linke Bein gebrochen. Im Krankenhaus wurde dieses dann mit einem Metallnagel der vom Knie bis zum Sprunggelenk runter ging, fixiert. Der Nagel wurde jeweils mit 3 Schrauben im Sprunggelenk sowie 3 Schrauben im Knie befestigt. Nun ist alles wunderbar verheilt und das Metall wurde mir am 25.2 diesen Jahres entfernt. Nach 3 wochen Krankschreibung habe ich wieder das Arbeiten angefangen ( Gastronomie ). Vom Bruch selber merke ich so gut wie nix mehr nur habe ich seit der Metallentfernung Probleme mit dem Sprunggelenk wo die ersten 3 Schrauben drin waren, wobei die Schmerzen immer mal kommen und gehen. Das eigendliche Hauptproblem ist seitdem das Knie wo die anderen 3 Schrauben drin waren. Die schmerzen sind permanet vorhanden, vorallem wenn bei uns in der Gastro viel los war und ich viel gelaufen bin, habe ich extreme Schmerzen im Knie welche ich mittlerweile versuche mit Ibuflam 800mg zu beruhigen was aber eigentlich nicht Sinn und Zweck ist. Falls jetzt die Frage aufkommt, hast du nach der Op Krankengymnastik gemacht, ja habe ich. Nachkontrollen im Krankenhaus ebenso. Antwort der Aerzte dort war nur das es normal ist die ersten Wochen. Mittlerweile sind es aber über 3 Monate und nix ist besser. Im Gegenteil, als das Metall noch drin war hatte ich das Gefühl das ich da nicht so Schmerzen hatte wie heute nach der Entfernung. In die Hocke gehen geht zb noch, sich auf das Knie stützen nicht da einen sofort so Schlagartig ein Schmerz durchfaehrt das man aufspringen mag. Selbst mein Hausarzt der mich waehrend der ganzen Zeit begleitet hat sagt er versteht es selber nicht wie es sein kann das ich nach 3 Monaten immernoch solche Schmerzen und Probleme mit dem Knie habe. Würde eurer Meinung nach zb eine Kniestütze waehrend der Arbeit etwas abhilfe schaffen? Oder habe ich im schlimmsten Fall etwas kaputt gemacht im knie da ich nach 3 wochen wieder zur Arbeit bin ohne Eingliederung sondern gleich wieder 100%? Noch jemand solch ein problem oder aehnliches? Auf das was die im Krankenhaus sagen gebe ich so langsam nichts mehr drauf da es jedesmal nur heißt ist normal,musste durch blablabla. lg

...zur Frage

Verstauchung Sprunggelenk

Habe mir Anfang Februar das Sprunggelenk verstaucht und ein Aussenband angerissen. Danach hatte ich 6 Wochen eine Schiene zum Ruhigstellen. Danach meinte mein Arzt ich könne die Schiene jetzt weglassen,es könne sein, dass ich noch bis 6 Mte lang merken werde wenn das Wetter wechselt oder so. Nun habe ich aber fast jeden Tag mehr oder weniger Schmerzen in diesem Fuss und das Gelenk ist auch wieder etwas geschwollen (ca.2cm mehr Umfang als beim gesunden Gelenk). Wer hat Erfahrung mit solchen Verletzungen und kann mir sagen, ob das normal ist, oder ob ich noch mal zum Arzt sollte.

...zur Frage

Arthroskopie im Sprunggelenk machen lassen?

Hallo, meine Geschichte zieht sich ziemlich in die Länge also halt ich es so kurz wie möglich. Im November 2011 bin ich die Treppen runtergestürzt, böse umgeknickt. Es tat sauweh, wurde leicht blau und dick. Ich habe schon eine OP wegen den Bändern an diesem Sprunggelenk hinter mir.

Nun habe ich lange öfter Beschwerden an dem Fuß. Ich kann nicht im Schneidersitz sitzen, fängt schnell an weh zu tun, vor paar Tagen bin ich auch nachts kurz aufgewacht da ich Schmerzen im Knöchel hatte.

Ich war im Februar in Physiotherapeutischer Behandlung, und bin es jetzt wieder wegen Propriozeptorentraining (Ich finde mein Gelenk jetzt nicht allzu unstabil)

Ein MRT wurde wegen den Beschwerden angefertigt, man konnte jedoch NICHTS erkennen da ich dort massive Metallartefakte durch den Bohrstaub habe.

In der orthopädischen Sportklinik wurden gehaltene Aufnahmen gemacht. Raus kam "nur" ein Spalt von 8°, mein gesundes Gelenk hat 4°. Der Arzt meinte, man könnte eine Arthroskopie machen um alte Vernarbungen zu entfernen, aber ich solle erst Propriozeptorentraining machen.

Meine Physiotherapeutin stellte fest das ich einen Druckschmerz im Bereich der Kapsel habe, es könnten aber dort auch die Vernarbungen sein die mir weh tun.

Ich weiß jetzt nicht wie weiter.. Die in der Klinik haben mich abgeschoben.. ich soll erstmal Physiotherapie machen aber das bringt ja nichts gegen die Schmerzen die ich fast täglich spüre. Klar sind die nicht sehr schlimm aber es gehört da nicht hin und ich kann mich mit meinen Kindern nicht auf den Fließenboden im Schneidersitz hinsitzen.

Würdet ihr da wiederhingehen und auf eine Arthroskopie bestehen? Wird das in Vollnarkose gemacht?

LG Shamrock

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?