schmerzen im rechten eierstock zyste oder blinddarm??

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe das mal ähnlich erlebt.Hatte aber keine Verdauungsprobleme dabei. Der Hausarzt hat mich zum Gyn geschickt und der Gyn wieder zum Hausarzt, keiner war sich sicher. Als ich dann beim anderen Gyn war, meinte der, ich sollte mir aus der Apotheke ein Moorbad holen und baden. Wenn es wirklich der Blinddarm wäre, würde der sich durch die Wärme ganz schnell melden. Hat er aber nicht. Erst ein Heilpraktiker hat dann herausbekommen, dass das Problem im Lendenwirbelbereich saß. Ich hatte einen Nerv gereizt, der im weiteren Verlauf an der Stelle liegt, die du beschschreibst, oder dahin ausstrahlt. Solltest du vielleicht mal abklären.

3

also ich war gestern bei meinen gyn der hat nun nachgeschaut per ultraschall von innen und sagte mir das mit meiner gebärmutter und meinen eierstöcken alles total in ordnung wäre... er hat auch nochmal meinen bauch mit den ultraschall kontrolliert nichts zu finden -.-** und dann darf ich mir daheim anhören ich würde simulieren manchmal denk ich echt ich hab einfach nur nen schaden =( weil kein arzt etwas findet wenn es nicht besser werden sollte kann mir glaub ich nur noch ein gastrenologe helfen

0

Niere, Harnleiter und Blinddarm sind außer dem Eierstock auch mögliche Ursachen. Die Untersuchung beim Gynäkologen wird über die Sonografie Genaueres ergeben.

Ärgere dich nicht, das manche vielleicht denken, du simulierst. Ich muß seit über 10 Jahren mit allem Möglichen leben, angefangen bei Reizdarm mit sehr starken Unterleibsschmerzen, über Kalkschulter, bis hin zu ständigen Rückenschmerzen. Ich traue mich schon gar nicht mehr meinem Mann zu erzählen, was mir heute wieder weh tut.

Wäre es der Blinddarm, dann könntest du garantiert nicht 5 Monate damit aushalten. ;-) Gut, das der Frauenarzt schonmal ein gynäkologisches Leiden ausschließen konnte.

Einen Reizdarm zu diagnostizieren bedarf zuerst einer Darmspiegelung, um fest zu stellen, das im Darm nichts entzündet ist. Weiterhin solltest du selbst darauf achten, wann die Schmerzen auftreten, ob mit Durchfall,oder Verstopfung, und was du gegessen hast.

Treten die krampfartigen Schmerzen vielleicht während deines Eisprungs auf? Ich frage das deswegen, weil ich seit über 10 Jahren, nach der Geburt meiner Tochter während des Eisprungs immer sehr starke Schmerzen hatte. Diese Schmerzen fingen im Unterleib an entweder rechts oder links, und zogen sich auf derselben Seite über den Beckenknochen bis zum Steißbein hinten, und vorne bis in die Scheide. Während dieser Schmerzen kam dann noch hinzu, das mein Darm sehr verkrampft war, und ich mal Durchfall, mal Verstopfung hatte.

Gegen diese Krämpfe hilft mir (ich halte nicht viel von Schmerztabletten) ein Tee aus Frauenmantelkraut und Rosmarin.

Bei mir ist übrigens bis heute noch nicht geklärt, warum ich während des Eisprungs solche Schmerzen habe, die ich auch während der Regel hatte.

Die Pille soll auch helfen, aber die vertrage ich nicht, ebenso die ganzen anderen auf Hormonen basierenden Verhütungsmethoden.

Haltet Ihr eine Übersäuerung meines Magens für wahrscheinlich?

Hallo wie viele hier wissen habe ich seit Jahren Probleme mit meinem Magen & Darm Trakt die mal Schlimmer und mal besser werden. Nun habe ich in einem Facebook Reizdarm Forum von einer Userin die Antwort bekommen das mein Magen höchstwarscheinlich übersäuert ist und Sie Ähnliche Probleme hatte. Nun hier erstmal meine Symptome die aber Seltsamerweiße erst seit der Darmspiegelung 2015 und Verödung meiner Hämorhidden 2015 so schlimm wurden zuvor hatte ich einige Symptome davon zwar auch aber nicht so krass: < Luft Aufstoßen (Kein Sodbrennen nur Luft die den Hals aufsteigt und dort Platzt, kann Sie das nicht weil ich gerade Liege oder Sitze geht Sie zurück in den Magen und mir wird Übel). < Blähungen (bis zu 30-40 mal Pupsen am Abend sind manchmal keine Seltenheit geht dann bis über 3 Stunden manchmal. < Krämpfe. Ich merke Wie sich Luft verfängt und den Ausgang nicht findet, der ganze Magen fühlt sich Angespannt an als würde jemand die Bauchhaut straff ziehen. < Schaum im Stuhl (erst seit der Verödung 2015) oft Luft (Pupsen) mit Schaum Vermischt. < Verstopfung, Etappen Stuhlgang, nach dem Ersten Stuhlgang fühle ich mich nicht Entleert muss ca 10 Min später nochmals wo dann meist nur Luft und Schaum kommt mit einzelnen Kotbrocken zwischen drin, dann ein Paar Min danach muss ich wieder auf Toilette und es kommt der Rest (Meist sogar mehr als beim 2ten mal) auch erst seit der Verödung. < Schlappheit < Ausschlag auf der Brust und an den Wangen leicht, wie Schuppenflächten, waren erst nur auf der Brust seit gut 15 Jahren jetzt auch am Oberen Rücken leicht und an den Wangen. < Schulterblatt schmerzen vorallem nach dem Essen. < Gärende Darmgeräusche < Sobald ich mich hinlege fängt der Magen an zu Wassern, zu Blubbern (spüre jede Luftblase) und zu Gären. < Blässe und Niedriger Blutdruck < Druck auf der Brust und die Sehnen in den Schlafen (Pumpen) wenn ich hinlange und fühle mich total Müde, meist reichen nichtmal 7 Std Schlaf unter 10 geht gar nichts. < Gewichtsabnahme statt Zunahme trotz viel Essen. Nun heute Abend habe ich eine Packung Frosta (soll ja ohne Konservierungsstoffe und co sein) gegessen Kartoffel Hähnchen Gemüse Pfanne mit einem kleinen Schuss Soja Milch (Light) und einem kleinen Schuss Parmesan Laktosefrei. Danach hatte ich 1-2 Luftblasen im Bauch die aber wieder Verschwanden. Um 22 Uhr Aß ich dann 1 Apfel (Kaufland) und eine Stange Rote Trauben und danach fing das Luft Aufstoßen an, und nun merke ich auch nach 1 stunde wie sich immer mehr Luft im Bauch verfängt und der Magen leicht zu Krampfen wieder anfängt. Langsam bin ich echt am Verzweifeln. Bisherige Arzt Befunde: Darmspiegelung 2012 (Nichts) Darmspiegelung 2015 (erweiterte Venen, Minimale Risse in der Darmwand). Magenspiegelung 2012 (viel Luft im Magen Bier und cola meiden) später 2016 stellte sich beim Wechsel zu nem anderen Proktologen heraus das ich damals eine Leichte Gastritis hatte die mir aber nicht gesagt wurde. Weiter darunter.

...zur Frage

Zyste ZWISCHEN den Eierstöcken - schlecht Wasser lassen?

Bei mir wurde letzte Woche bei meiner Gynäkologin eine relativ große Zyste zwischen den Eierstöcken entdeckt. Sie ist sich der Lage nicht ganz sicher, sie ist nicht direkt an den Eierstöcken sondern scheint vielleicht dazwischen oder dahinter zu liegen oder vielleicht auch richtung anderer Organe?! Hat sowas schonmal jemand gehabt? Sie war sehr besorgt, sie hat so etwas auch noch nicht erlebt, hofft aber aufgrund meines jungen Alters (26) dass es nichts bösartiges ist. In 8 Wochen Kontrolle und hoffen, dass sie sich zurück gebildet hat. Wenn ich vorher Beschwerden kriege soll ich sofort vorbei kommen, dann Bauchspiegelung.

Jetzt habe ich heute zwei Wochen zu früh meine Periode bekommen mit starken Unterleibschmerzen und kann schlecht Wasser lassen. Hat jemand Erfahrungen mit soetwas? Kann das von der Zyste kommen? 🤔

...zur Frage

Verdacht auf Zyste - wie schnell zum Frauenarzt?

Hallo ihr Lieben,

wie bereits in der Überschrift ersichtlich, vermute ich, dass ich eine Eierstockzyste habe. Aufmerksam bin ich drauf geworden, weil mein Bauch in den letzten Tagen sehr dick ist - wie schwanger. Schwanger bin ich - denke ich - jedoch nicht. Auch wenn es geplant wäre. Habe aber für eine Schwangerschaft keine weiteren Symptome und die letzten Schwangerschaftstests die ich gemacht habe waren negativ. Ich habe dann mal gegoogelt - ich weiß, soll man nicht machen, aber ich wollte genaueres wissen - und bin auf Zysten gestoßen. Weitere Symptome, welche ich bereits seit 2-3 Monaten habe sind Akne, Haarausfall, unregelmäßige Periode, häufiges Wasserlassen...würde alles passen. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich würde morgen beim Frauenarzt anrufen und meine Vermutung aussprechen. Bekomme ich dann relativ zeitnah einen Termin oder muss man bei einer Zyste auch ewig auf einen Termin warten? Kennt sich jemand aus?

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße Schnetti :)

...zur Frage

Nach dem Stuhlgang: kann man die finale Blähung erzwingen?

Hallo, der Volksmund kennt ja das Sprichwort: "Der/Die hat wohl einen F... quersitzen!". Verwendet wird es, wenn jemand schlecht gelaunt erscheint und gemutmaßt wird, es läge daran, dass er zu viel Luft im Bauchraum habe und er sich unwohl fühlt, weil dieselbige nicht aus dem Darm entweichen wikke, Leider habe ich dieses Problem öfters. Wobei es wohl auch daran liegt, dass ich häufig an einem stressbedingten Blähbauch leide und eine Fruktose-Intoleranz habe. Manchmal sitze ich eine halbe Stunde oder länger auf der Toilette und der Stuhlgang scheint abgeschlossen in Sachen feste Bestandteile. Allerdings wirkt mein Bauch dann immer noch unnötig aufgequollen. In eher seltenen Fällen habe ich dann das Glück, dass sich noch eine Blähung löst und ich fühle mich dann sehr erleichtert. Gelegentlich kommt es auch vor, dass ein paar Sekunden oder Minuten nach dem Stuhlgang eine Flatulenz austritt, z.B. wenn ich mich bücke oder ähnliches. Nun habe ich schon Diverses probiert, um diese finale Blähung bewußt zu provozieren: bücken, Knie beugen, trommeln auf der Bauchdecke, mit der Faust auf den Bauch schlagen, tief ein- und aus atmen, usw. Leider fast immer erfolglos. Frage: hat jemand einen Tipp, wie man die erlösende, finale Blähung nach dem Stuhlgang erzwingen kann? Gibt es vielleicht einen bestimmten Griff (z.B. Akupressur)? Für Tipps: danke im Voraus!

...zur Frage

Morbus Chron mit 16 - wie sieht die Zukunft mit der Krankheit aus?

Weiblich, 16 Jahre, Morbus Chron wurde vor einigen Wochen festgestellt

Ich frage mich wie ich später lebe mit dieser Krankheit da sie ja nie mehr weggeht.?!

Werde ich mein leben lang die Tabletten nehmen müssen?
-Morgens: Omeprazol, Mesalazin -Mittags : je nach verlangen Vomacur -Abends : Omeprazol, Mesalazin und Azathioprin 100mg Das Azathioprin nehme ich erst seid knapp zwei Wochen und habe jetzt öfters wenn ich sie abends einnehme das mir übel wird und erbrechen, kommt das von der Tablette.? Hatte ich voher nicht..

Habe zudem immer wieder etwas Schmerzen wenn ich unter den rechten rippenbogen rein drücke, oder wenn ich auf der rechten seite liege dann 'drückt' es manchmal. Genauso in der linken Hälfte allerdings weiter unten.

Zudem habe ich seid dem ich die Tabletten nehmen richtige Stimmung's Schwankungen - ich merke es selber und ziehe mich immer mehr vor Freunden zurück. Ist das normal.?

Ich habe einige tage das ich manchmal 4 - 8 mal auf Toilette gehe und Stuhlgang hab was echt nicht wenig ist, dabei wird mir auch häufig schlecht. Ist das normal so viel zu müssen? Ich schäme mich richtig dafür :/

Mein Arzt habe ich bisher nicht gefragt deswegen da ich dann wieder ins Krankenhaus muss.

Freue mich auf eure Antworten, liebe grüße :-)

...zur Frage

Als nicht-diabetiker einen Nüchternblutzucker (14h nüchtern) von 68 mg/dl?

Ich bin mit meinem Arzt gerade auf der Suche nach der Ursache für einige Symptome. Er hat einen Verdacht auf Reizdarm, der sich bei stark in Form von Kreislaufproblemen zeigt. Das kommt schubweise - vor zwei Jahren zum ersten Mal ganz schlimm, für mehrere Monate, danach schubweise für 4-5 Tage. Das soll es angeblich geben. Er will aber ausschließen, dass es etwas anderes ist. Ich habe schon eine Odyssee von Spiegelungen und Tests usw. hinter mir, die alle nichts auffälliges zeigen und soll nun meinen Blutzucker beobachten, weil die Symptome einem Unterzucker ähneln und ich aktuell wieder drunter leide.

Nun hatten wir in der Messung bei ihm nüchtern 70 mg/dl. Ich messe ich seit Gestern selbst mit dem Bayer Contour XT und mir kommt das sehr niedrig vor.

Gestern nüchtern 69 mg/dl, 1h nach dem Mittagessen bei 78 mg/dl, nach dem Abendessen (Lasagne + 1 großes Glas Limo) 101, nach 2h 90 mg/dl.

Und heute sind es nüchtern, nach 14 Stunden (habe lang geschlafen) 68mg/dl.

70-100mg sollen ja normal sein, der Unterschied ist zwar nicht groß, aber ich scheine ja doch eher am unteren Ende von normal zu liegen - ein paar Punkte weniger und ich habe wirklich Unterzucker..

Muss ich mir da Sorgen machen oder ist das noch im grünen Bereich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?