schmerzen im rechten eierstock zyste oder blinddarm??

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe das mal ähnlich erlebt.Hatte aber keine Verdauungsprobleme dabei. Der Hausarzt hat mich zum Gyn geschickt und der Gyn wieder zum Hausarzt, keiner war sich sicher. Als ich dann beim anderen Gyn war, meinte der, ich sollte mir aus der Apotheke ein Moorbad holen und baden. Wenn es wirklich der Blinddarm wäre, würde der sich durch die Wärme ganz schnell melden. Hat er aber nicht. Erst ein Heilpraktiker hat dann herausbekommen, dass das Problem im Lendenwirbelbereich saß. Ich hatte einen Nerv gereizt, der im weiteren Verlauf an der Stelle liegt, die du beschschreibst, oder dahin ausstrahlt. Solltest du vielleicht mal abklären.

also ich war gestern bei meinen gyn der hat nun nachgeschaut per ultraschall von innen und sagte mir das mit meiner gebärmutter und meinen eierstöcken alles total in ordnung wäre... er hat auch nochmal meinen bauch mit den ultraschall kontrolliert nichts zu finden -.-** und dann darf ich mir daheim anhören ich würde simulieren manchmal denk ich echt ich hab einfach nur nen schaden =( weil kein arzt etwas findet wenn es nicht besser werden sollte kann mir glaub ich nur noch ein gastrenologe helfen

0

Niere, Harnleiter und Blinddarm sind außer dem Eierstock auch mögliche Ursachen. Die Untersuchung beim Gynäkologen wird über die Sonografie Genaueres ergeben.

Ärgere dich nicht, das manche vielleicht denken, du simulierst. Ich muß seit über 10 Jahren mit allem Möglichen leben, angefangen bei Reizdarm mit sehr starken Unterleibsschmerzen, über Kalkschulter, bis hin zu ständigen Rückenschmerzen. Ich traue mich schon gar nicht mehr meinem Mann zu erzählen, was mir heute wieder weh tut.

Wäre es der Blinddarm, dann könntest du garantiert nicht 5 Monate damit aushalten. ;-) Gut, das der Frauenarzt schonmal ein gynäkologisches Leiden ausschließen konnte.

Einen Reizdarm zu diagnostizieren bedarf zuerst einer Darmspiegelung, um fest zu stellen, das im Darm nichts entzündet ist. Weiterhin solltest du selbst darauf achten, wann die Schmerzen auftreten, ob mit Durchfall,oder Verstopfung, und was du gegessen hast.

Treten die krampfartigen Schmerzen vielleicht während deines Eisprungs auf? Ich frage das deswegen, weil ich seit über 10 Jahren, nach der Geburt meiner Tochter während des Eisprungs immer sehr starke Schmerzen hatte. Diese Schmerzen fingen im Unterleib an entweder rechts oder links, und zogen sich auf derselben Seite über den Beckenknochen bis zum Steißbein hinten, und vorne bis in die Scheide. Während dieser Schmerzen kam dann noch hinzu, das mein Darm sehr verkrampft war, und ich mal Durchfall, mal Verstopfung hatte.

Gegen diese Krämpfe hilft mir (ich halte nicht viel von Schmerztabletten) ein Tee aus Frauenmantelkraut und Rosmarin.

Bei mir ist übrigens bis heute noch nicht geklärt, warum ich während des Eisprungs solche Schmerzen habe, die ich auch während der Regel hatte.

Die Pille soll auch helfen, aber die vertrage ich nicht, ebenso die ganzen anderen auf Hormonen basierenden Verhütungsmethoden.

schmerzen in der rechten Bauchhälfte

hallo ich hab da mal ne frage und zwar hab ich jetzt schon seid gut 5 monaten bauchschmerzen ich war auch beim arzt und der hat die diagnose reizdarm gestellt( jedoch hat sie das nur anhand des abtastens meines bauches festgestellt). mir aba auch gesagt das in der rechten bauchhälfte sowas wie nen knubbel habe.. und ich wiederkommen soll wenn es schlimmer wird ich nehme auch tabletten mit denen das eigentlich gut weggeht hab auch die typischen anzeichen für nen reizdarm( verstopfung und durchfall im wechsel wobei die verstopfung überwiegt bauchschmerzen müdigkeit blähungen und so weiter) jedoch hab ich jetzt gelesen das das auch bei einer eierstockzyste der fall sein könnte -.- ich werd langsam echt irre weil mein körper so gegen mich rebelliert weil es zieht mich schon teilweise in der mitte vom bauch oder halt in der rechten bauchhälfte leider ist das undefinierbar wo der schmerz genau sitzt..... könnt ihr mir vill helfen und mir eventuell sagen was das sein könnte achso falls es hilft hatte letztes jahr ne abtreibung auch wenn ich weiß was manche davon halten

...zur Frage

Blinddarm op, schmerzen im Krankenhaus

Hallo ihr lieben,
Ist zwar etwas seltsam das hier jetzt zu schreiben/ fragen aber ich weiß mir gerade echt nicht zu helfen. Mir wurde Sonntag der Blinddarm entfernt über drei kleine Löcher im Bauch. Das bauchfell war wohl auch schon entzündet. Jetzt liege ich hier wie gesagt seit Sonntag im Krankenhaus, bekomme Schmerzmittel, habe aber immer noch starke Schmerzen, was ich den Ärzten auch gesagt habe. Ich hatte auch meine Periode, die aber eigentlich vorbei sein müsste und trotzdem habe ich alle paar Stunden eine hell rote Blutung, ich glaube nicht, dass das noch von meiner Periode kommt. Auch das habe ich heute morgen den Ärzten gesagt mit der bitte, dass mal ein gyn. Drauf schaut. Darauf hin wurde mir dann gesagt? Dass die Gebärmutter, etc bei der op angeschaut wurde und alles gut aussah, jetzt wollen sie morgen nochmal ein Blutbild machen und wenn das gut ist darf ich heim und soll dann zu meinem fa gehn. Aber es kann doch nicht sein, dass keiner wirklich schaut, kein Ultraschall vom Bauch nichts, nur Schmerzmittel. Bin jetzt echt am überlegen ob ich mich selbst entlassen soll, damit ich wenigstens zu meinem Hausarzt gehen kann. . Vielleicht hat mir ja jemand einen Rat Liebe grüße und vielen Dank

...zur Frage

Nach dem Stuhlgang: kann man die finale Blähung erzwingen?

Hallo, der Volksmund kennt ja das Sprichwort: "Der/Die hat wohl einen F... quersitzen!". Verwendet wird es, wenn jemand schlecht gelaunt erscheint und gemutmaßt wird, es läge daran, dass er zu viel Luft im Bauchraum habe und er sich unwohl fühlt, weil dieselbige nicht aus dem Darm entweichen wikke, Leider habe ich dieses Problem öfters. Wobei es wohl auch daran liegt, dass ich häufig an einem stressbedingten Blähbauch leide und eine Fruktose-Intoleranz habe. Manchmal sitze ich eine halbe Stunde oder länger auf der Toilette und der Stuhlgang scheint abgeschlossen in Sachen feste Bestandteile. Allerdings wirkt mein Bauch dann immer noch unnötig aufgequollen. In eher seltenen Fällen habe ich dann das Glück, dass sich noch eine Blähung löst und ich fühle mich dann sehr erleichtert. Gelegentlich kommt es auch vor, dass ein paar Sekunden oder Minuten nach dem Stuhlgang eine Flatulenz austritt, z.B. wenn ich mich bücke oder ähnliches. Nun habe ich schon Diverses probiert, um diese finale Blähung bewußt zu provozieren: bücken, Knie beugen, trommeln auf der Bauchdecke, mit der Faust auf den Bauch schlagen, tief ein- und aus atmen, usw. Leider fast immer erfolglos. Frage: hat jemand einen Tipp, wie man die erlösende, finale Blähung nach dem Stuhlgang erzwingen kann? Gibt es vielleicht einen bestimmten Griff (z.B. Akupressur)? Für Tipps: danke im Voraus!

...zur Frage

Hab ich eine Blinddarm entzüngung?

Also seid gestern Abend tut mir dir rechte Seite weh und genau da wo der Blinddarm ist und heute Morgen als ich aufgewacht bin war mir sehr schlecht. Und die Seite hat auch schon wieder weh getahn! Ich hab das mit denn Finger in die Seite drücken und loslassen schon gemacht,aber es hatte da nicht wirklich weh getahn.
Danke schon mal im vorraus!

...zur Frage

Zyste Im Eierstock

Hallo, Ich bin vor drei Tagen ins Krankenhaus gekommen Verdacht auf Blinddarm, es hat sich allerdings herausgestellt das ich eine Zyste im Eierstock habe und durch die Verengung mein Eisprung die Schmerzen ausgelöst hat. Heute wurde ich entlassen, allerdings habe ich jetzt wieder stechen und ziehen im rechten Unterbauch, jetzt hab ich Angst das es vll. doch der Blinddarm ist oder was schlimmeres. Sie haben auch Ultraschall gemacht war alles in Ordnung bis auf die Zyste. Bitte helft mir.

...zur Frage

Blinddarm oder Zyste?

Hey. Ich bin W und hab seit ein paar Tagen ab und zu stechen unten rechts. Heute morgen bin ich mit starken Bauchschmerzen aufgewacht und hatte Durchfall (etwas flüssiger). Ich hatte sowas vor ca 4 Monaten schon mal und bin dann zu einer Ärztin Inneremedizin gegangen. Sie meinte es ist nichts beim Blinddarm. Dann hat sie mich zum FA geschickt und die meinte bzw es wurde eine Zyste am Eierstock festgestellt. Es fühlt sich genauso an (gleicher schmerz) wie damals. Es geht eher ins rechte Bein bis Rücken. Es sticht ab und zu und geht dann wieder weg. Durchfall hatte ich damals halt nicht was mich sehr skeptisch macht. Vor 2 Wochen war ich schon mal im Krankenhaus weil ich Druckschmerzen hatte. Zum Glück keine Blinddarm Entzündung sondern ein Darm Infekt der nur sehr leicht war. Ich habe jetzt keine Schmerzen beim laufen, hüpfen weder einen Druckschmerz. Ich habe extreme Angst das etwas platzt und ich sterbe.. ich zittere schon total und mir ist übel vor Angst. Ich weiss echt nicht was ich machen soll.. Morgen werde ich beim FA einen Termin ausmachen. Nur hab ich Angst das was bis zum Termin hin etwas schlimmes passiert.. :(

Vor kurzem hatte ich auch meine Tage.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?