Schmerzen im re. Unterbauch

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ehrlich gesagt kann es alles Mögliche sein: der Mittelschmerz vom Eisprung, eine Endometriose, eine Reizung des Blinddarms, Ausstrahlung von der Galle, eine Zyste - oder aber einfach nur ein verklemmter "Furz"... Sie müssen ja nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen.

Jedoch empfehle ich zur Sicherheit: lassen Sie da lieber mal einen Arzt drauf schauen...

Wenn die Schmerzen so heftig sind, würde ich doch lieber mal beim Arzt vorbeischauen. Eigentlich tippe ich auf Ovulationsschmerzen, aber wenn sie so stark sind kommt mir das dann doch komisch vor. Sicher ist sicher, also bitte, geh zum Arzt.

rechtsseitig am unteren bauch stechen (denke nicht das es der blinddarm ist) was könnte es sein?

hallo, seit mehreren wochen habe ich (17, weiblich) rechtsseitig am unteren bauch bauchstechen. der schmerz ist nicht sonderlich stark aber doch störend. angefangen hat es eben vor ein paar wochen mit einem leichten stechen mehrmals am tag. und mittlerweile seit ca. ner woche ist der schmerz regelmäßig da. bei bewegung (wie laufen, bücken, strecken, beim gang auf die toilette) tut es etwas mehr weh. auch etwas schlimmer wird es, wenn man drauf drückt. da ich die woche frei habe, wollte ich mittwoch zum arzt und mich mal untersuchen lassen. (da es aber nicht unbedingt der beste arzt ist wollte ich mal fragen ob jemand schonmal sowas hatte bzw. einen verdacht mit dem ich wenn dann zum arzt gehen könnte, ich werde mir in nächster zeit auch einen neuen arzt suchen) verdauungsprobleme an sich hab ich aber keine. Ich wüsste schon gerne worauf das hindeuten könnte, da ich mir langsam schon sorgen mache. hat jemand eine idee? danke!

...zur Frage

Seit einem halben Jahr Bauchschmerzen

Hi,

ich habe mich vor einem Monat schon einmal hier gemeldet eigentlich mit fast der selben Frage (link unten) aber es gibt ein paar Neuigkeiten. Erstens habe ich den Arzt gewechselt der andere hat mich gleich wieder an einen anderen Gastro-Enterologen weitergeleitet da er mit der Sache überfordert war und meinte es wäre besser die Ursache zu richtig zu finden als wieder ein paar Schmerzmittelchen verschreiben. Besagter Gastro-Enterologe hat mich dann auch ziemlich direkt ein MRT machen lassen welches ich jetzt hinter mir hab. Allerdings sieht man auf den Bildern nichts ungewöhnliches und es ist alles in Ordnung. Der Gastro-Enterologe will jetzt eine Stuhlprobe machen und anfang September einige Unverträglichkeitstests. Auch beim Urologen war ich da mir dies von einigen geraten wurde. Der hat mich allerdings direkt wieder weggeschickt und meinte dass ich bei ihm mit diesen Schmerzen fehl am Platz bin und seine Zeit verschwende. Gibt es sonst noch etwas was ich tun könnte? Mich nerven die Schmerzen langsam ziemlich und ich will sie einfach nur loswerden :(

Alte Frage:

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/seit-monaten-bauchschmerzen-ohne-befund

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?