Schmerzen im oberen Rücken

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rückenschmerzen können die unterschiedlichsten Ursachen haben. Es kann von allen anderen Wirbelsäulenabschnitten kommen und nach oben und unten ausstrahlen. Es kann von Fehlstellungen in den Beine kommen. Durch Missbildung wie z.B. Hüftdysplasie, Wirbeldeformitäten, Skoliose..... Es kann durch degenerative Erkrankungen zu Rückenschmerzen kommen. z.b M.Scheuermann oder Bechterew. Die Ursache kann auch in den inneren Organen liegen. Und letztendlich kann alles auch psychischer Natur sein.

Wo genau sind denn die Schmerzen? Kannst du die Stelle genauer beschreiben? Du schreibst in deiner Frage von Schmerzen im oberen Rücken, die Nieren liegen ja eher tiefer und machen typischerweise Flankenschmerzen. Hast du schonmal an muskuläre Verspannungen gedacht?

Warum Rückenschmerzen nach Erkältung?

Warum habe ich so starke Rückenschmerzen nach einer Erkältung? Ich habe zwar viel gelegen, aber das alleine kann es doch nicht sein. Mein Bett ist sehr bequem. Die Rückenschmerzen äußern sich wie ein richtiges Ziehen im Rücken. Ich bin sportlich und habe ansonsten wenig Probleme mit dem Rücken. Woran kann das noch liegen? Ist vielleicht irgendwas entzündet?

...zur Frage

Woher kommen meine Rücken/Wirbelsäulenschmerzen im mittleren Rücken - die Schmerzen treten vorallem bei Belastung und am stärksten beim einfachen Hüpfen auf?

An Verschleiß kann es eigentlich nicht liegen, da ich 14 Jahre alt bin. Ich hoffe auf eine schnelle Antwort.

...zur Frage

Können Verspannungen/Probleme mit der Wirbelsäule Organe beeinträchtigen?

Ist das möglich das z.B. durch starke Verspannungen im unteren Rücken die Nieren in der Funktion eingeschränkt werden? Oder können Verspannungen allgemein Probleme auslösen die man nicht vermutet?

...zur Frage

Rückenschmerzen wegen den Nieren?

Hallo zusammen,

ich habe seit ca. zweieinhalb Wochen Rückenschmerzen neben der Wirbelsäule, hauptsächlich im Lendenwirbelbereich, manchmal aber auch höher. Sie werden, egal was ich mache (Rückengymnastik, Körnerkissen drauf legen, Beine hoch legen), nicht besser, aber auch nicht schlimmer. Jetzt habe ich Angst, dass die Schmerzen von meinen Nieren kommen könnten. Laut diesen Urinteststreifen ist aber nur der Eiweißwert etwas erhöht. Alles andere sieht normal aus. Wenn die Schmerzen von meinen Nieren kämen, dann dürfte mein Urin doch nicht in Ordnung sein oder?

Viele Grüße

Eule81

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Sitzen auf einem Ballkissen?

Da ich immer wieder Rücken- und Nackenschmerzen habe mir zum Teil auch häufig blockierten Wirbel und Verspannung der Muskulatur hat mir mein Arzt ein Ballkissen für das Sitzen im Büro empfohlen. Wer hat damit welche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Schmerzen linke Flanke. Muskulatur oder Nieren?

Hallo!

Seit einer Woche habe ich jetzt relativ starke Schmerzen im linken seitlichen Rückenbereich, also so im linken Flankenbereich.

Ich hatte das meiner Manualtherapeutin erzählt und die hat dann auch am Mittwoch, Freitag und Montag die Stelle bzw. meinen Rücken entsprechend behandelt. Es lag wohl eine kleine Blockierung im Übergang von BWS und LWS vor, die sie aber am Mittwoch schnell lösen konnte. Ansonsten hat ihre Behandlung aber leider keinerlei Besserung gebracht. Auch Wärmeanwendung hatte ich versucht, aber auch diese brachte keinen Erfolg. Deshalb meinte sie, ich solle mal meine Nieren kontrollieren lassen.

Obwohl das letzte Blutbild (vor 4 Wochen) und auch ein damals gemachter Ultraschall keine Auffälligkeiten im Bereich der Niere zeigten. Ich habe auch keine Schmerzen beim Wasserlassen, hatte keine Blasenentzündung o.ä.

Also bin ich dann heute, nachdem mein Hausarzt wieder auch dem Urlaub zurück war, zu diesem gegangen. Er hat einen Ultraschall gemacht und gesagt, dass die Niere ganz normal aussieht und da nichts zu sehen wäre. Es soll zwar morgen sicherheitshalber noch eine Urin-Untersuchung gemacht werden, aber er glaubt nicht, dass es von der Niere kommt, sondern er denkt, dass es ein muskuläres Problem ist. Von der Behandlung meiner Manualtherapeutin hatte ich ihm berichtet.

Jetzt bin ich etwas verwirrt, weil der Arzt vermutet, es wäre eher muskulär, meine Manualtherapeutin dies aber schon fast ausschließt, da es durch ihre Behandlung noch nicht mal zu einer minimalen Besserung gekommen ist.

Gibt es vielleicht sonst irgendwelche Anhaltspunkte, woran ich selber erkennen könnte, was eher die Ursache ist? Irgendwelche anderen Symptome, die ich vielleicht selber gar nicht so zuordne (da es mir ja wegen meiner Magenerkrankung sowieso nie ganz gut geht)?

Ich werde morgen natürlich nochmal mit dem Arzt sprechen, aber irgendwie finde ich das Ganze ziemlich komisch.

Danke für eure Antworten! Viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?