Schmerzen im Mittelfuß und außer gewichtsreduktion kein Therapievorschlag

2 Antworten

Hm, schwierig. Eigentlich muss man da schon Experte sein um eine Diagnose zu stellen. Ich bin bei Fuß und Gelenksbeschwerden immer zu Dr. Werner Anderl gegangen. Der ist ein Experte auf dem Gebiet und hat mich immer gut behandelt. Eventuell findest du auch Infos auf der Homepage: www.momentum.or.at Also ich würd auf jeden Fall nochmal zu nem Arzt gehen.

Meine Freundin therapiert Sehnenbeschwerden mit Thromboredukt, ich meine blauen Flecken mit Hirudoid.

Ich habe aber auch andere Beschwerden gehabt am Fuß, die sind weniger geworden durch Gymnastik, und zwar stehe ich oft auf solchem Teller mit halbem Ball darunter. Beim Waschen und Zähneputzen stehe ich auf einem Bein. Das stärkt die Muskulatur, die das akkes halten soll.

Allgemein habe ich Entzündungen im Körper, die ich mit Einnahme von 10 Tropfen Wasserstoffperoxid (3%) auf nüchternem Magen behandle, dazu Lebertran mittags vor dem Essen, täglich einen EL. Seitdem habe ich keine Schmerzen nmehr. Ob Die in Deeinem Fuß davon auch wegggehen würden, weiß ich nicht, aber ich würde es Dir empfehlen, das mal zu versuchen. Falsch machen kannst Du da nichts.

Außerdem Gymnastik. Tut der Fuß obendrauf oder untendrunter weh? Fußgymnastik ist immer gut: die Zehen zusammenkrallen, so oft du kannst, 10 sek. halten.

Wenn es wirklich eine Entzündung ist, hilft normalerweise kühlen. Ich habe aber auch mal eine Achillessehnenentzündung durch warme Kornkissen weggekriegt (hatte kalte Füße im Bett, und damit kann man ja nicht einschlafen...)

Du könntest kühle Fußbäder machen mit Natron oder Salz, oder morgens die Beine kalt duschen nach Prießnitz oder Kneipp.

Was möchtest Du wissen?