Schmerzen im Fuß seit ca. 14 Tagen

1 Antwort

Könntest Du einen Fersensporn meinen?

Dann hilft Lebertran, mehrmals täglich einreiben und etwas massieren, Wollsocken drüber, fertig. Vitamin A weicht nämlich verhärtete Strukturen auf. Habe allerdings auch innerlich täglich 1 EL vor dem Essen genommen. Wenn es äußerlich nicht klappt, nimm auch innerlich ein. Gekühlt schmeckt er nicht so schlimm :-) mein Fersensporn war weg, bevor die Einlagen vom Arzt fertig waren...

Auch wenn es eine Entzündung sein sollte, hilft Lebertran (Omega-3-Fettsäuren).

2

Fersensporn ist es nicht, habe ich auch zuerst gedacht. Aber meine Schmerzen sind anders.

0
40
@wanda0102

Trotzdem könnte Lebertran helfen: bei Entzündung oder Verhärtung. Ich würde es mal versuchen.

Durchgetretene Füße wie bei der Muskelschwäche (Spreiz- oder Senkfuß) treten ja eigentlich eher beim (längeren) Laufen selbst auf.

0

Merkwürdiger Knubbel auf Brustwarze

Hallo, Ich, weiblich/14, habe gestern auf meiner Brustwarze im "gefärbten Bereich" einen ungefähr erbsenrunden Knubbel entdeckt. Er tut, auch bei Druck, nicht weh. Bei genauerem Hinsehen sieht es so aus, als hätte sich die oberste Hautschicht abgeschält. Ich wollte den Knubbel jetzt erstmal beobachten, aber er lässt mir einfach keine Ruhe. Meine Fragen: Was ist das? Was kann ich tun? Ist das gefährlich?

...zur Frage

Ursache von Brustschmerzen?

Seit kurzem habe ich (Weiblich, 14) Schmerzen in meiner linken Brust. Diese treten in sehr unregelmäßigen Abständen auf (manchmal habe ich 1-2 Tage lang gar keine Schmerzen, dies ist aber sehr selten). Die Schmerzen sind drückend- stechend. Meistens schmerzt meine Brust eher mittig, vor allem wenn ich lache, unter anderen Umständen kommen die schmerzen eher nicht vor. Sollte ich mir sorgen machen? Was könnte eine mögliche Ursache sein?

...zur Frage

Möglicherweise Hodenkrebs ?

Schönen Guten Abend zusammen,

ich hätte da mal eine Frage. Seit etwa einer Woche merke ich ein leichtes Ziehen/Drücken (schwer zu beschreiben) am rechten Hoden und konnte auch einen etwa 10x10mm großen Knubbel ertasten. Da kommt mir natürlich als erstes Hodenkrebs in den Sinn, da die Symptome ja fast eindeutig sind (?).

Ich glaube es hat damit angefangen das ich bei Sport versehentlich einen leichten Tritt in dem Bereich abbekommen habe. Ob der Knubbel vorher bereits vorhanden war kann ich nicht 100%-ig sagen aber ich meine eher nicht. Es schmerzt im normalen Zustand überhaupt nicht, ich merke nur das Ziehen/Drücken. Leichte Schmerzen treten nur auf wenn ich den Knubbel etwas zusammendrücke. Äußerlich sieht alles ganz normal aus. Andere Beschwerden konnte ich bisher nicht feststellen.

Solange es nicht besser wird werde ich auf jeden Fall mal zum Doc gehen. Mich würde nur vorher eure Meinung dazu interessieren ob es gleich Hodenkrebs sein muss oder auch etwas anderes, vielleicht sogar relativ harmloses.

...zur Frage

Knubbel am Schienbein

Hey Leute, habe bin vor 14 Tagen gestürzt und bin dabei auf eine Metallstange von einem Kinderroller gefallen (lag im Weg ;) ) . Mein Schienbein tat sofort höllisch weh und war geschwollen. Am ersten Tag konnte ich sogut wie gar nicht laufen, am nächsten Tag habe ich gesehen,dass ich einen riesigen Bluterguss dort habe. Die nächsten 2-3 Tage war ich auch am Humpeln. Also zunächst gabs halt eine Beule auf dem Bein,paar mm unter der Beule ist eine Delle. Die Beule ist weg und der Bluterguss auch fast. Allerdings habe ich noch eine Delle und einen Knubbel,den ich hin- und herschieben kann. Das Bein schmerzt bei Druck und hin und wieder bei leichter Berührung. Auch beim Treppenlaufen merke ich mein Schienbein-ist zwar nicht all zu doll,aber ein wenig schmerzhaft und unangehm. Ist dort doch was mit dem Bein? Oder ist das 'nur' eine 'schöne' Prellung? Was ist das für ein Knubbel? & ja-spätestens die kommende Woche geht's zum Arzt,wenn's noch so ist ;) Danke ;)

...zur Frage

Schmerzen kurz über dem linken Hüftknochen, was könnte die Ursachen sein, welche Therapie wäre angebracht?

Hallo, es geht um einen Patienten mittleren Alters, bei dem im Laufe der Jahre folgendes diagnostiziert wurde: Beinverkürzung rechts 0,7 cm, akute Lumboischialogie, LWS-Instabilität, BWS-Syndrom, lumbales Facettensyndrom, Skoliose der BWS + LWS, Ischiosakralgelenk links nicht richtig geschlossen. Vor kurzem wurde (nicht zum ersten Mal) versucht, mit einer einseitigen Schuheinlage die Beinverkürzung auszugleichen. Nach wenigen Tagen traten aber starke Schmerzen linksseitig auf, so dass die Schuheinlagen wieder weggelassen wurden. Nun treten seit einigen Wochen wieder Schmerzen links, knapp ober des Hüftknochens, links im Bereich der LWS und mitunter auch oben links am Bein auf. Es fällt auf, dass Abend auch das Liegen nicht mehr schmerzfrei ist. Allerdings sind die Schmerzen am nächsten Morgen wieder weg und treten dann erst bei längerem Sitzen wieder auf. Der behandelnde Orthopäde weiß keinen anderen Rat, als Kortison- und Aufbauspritzen? Hat jemand einen Tipp? Danke im Voraus!

...zur Frage

Kleine Knubbel im After, was kann das sein?

Hallo, ich habe heute bemerkt, dass ich ca. 0,5 - 1cm im After kleine, harte Knubbel habe. Schmerzen habe ich nur bei Berührung. Ich hatte auch kein Blut im Stuhl, oder sowas... Mache mir aber trotzdem Sorgen, dass es was schlimmes ist. Ich dachte zuerst an Hämorrhoiden, kann das vielleicht sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?