Schmerzen im Fuß nach geheilter Fußverletzung

1 Antwort

Wenn die Schmerzen durch manuelle Behandlungen nicht in den Griff zu bekommen sind und dauerhaft bestehen, wirst du nochmal zum Arzt müssen. Eventuell kommt doch ein kleiner Eingriff in Frage oder die Verletzung ist einfach nicht richtig ausgeheilt und du brauchst noch mehr Physio

2

Ich hatte aber gar keine physio. Wann bekommt man die überhaupt?

0

Beide Beine gebrochen - was nun?

Hallo liebe Community, Ersteinmal war ich (Christopher,15 Jahre) vor circa fünfeinhalb Wochen mit meinem Fußballteam bei einem 3tägigen Trainingslager in Österreich. Zur Belohnung für die guten Leistungen, durften wir dann am 3. Tag machen, was wir wollten - wir stimmten auf Skifahren ab - eine schlechte Entscheidung, zumindest für mich, wie sich später herausstellte: Ich bin gestürzt und brach mir den rechten Oberschenkel, wurde direkt ins nächste Krankenhaus gefahren und mir wurde ein Oberschenkelgips mit Zehenplatte verliehen. Ich sollte ihn 6-8 Wochen tragen. Doch es verfolgte mich weiterhin das Pech: In der 5. Woche, mit meinem schönen blauen Oberschenkelgips, wollte ich mit Krücken bei uns zuhause die Treppe heruntergehen: Dabei rutschte ich aus und hatte enorme Schmerzen. Ich wurde schließlich von meinen Eltern ins Krankenhaus gefahren: Dort kam die erschreckende Diagnose: Ersteinmal brach ich mir den linken Oberschenkel an zwei verschiedenen Stellen und mein Bruch am rechten Oberschenkel ist wieder aufgetreten. Ich dachte erstmal, schlimmer kann es nicht werden, doch dann wurde ich in den Gipsraum geliefert, in Narkose gestellt und als ich aufwachte, bemerkte ich, dass mir ein Gips angelegt wurde, der von knapp unter der Brust über beide Beine bis runter zu den Zehen geht, wo ich ebenfalls eine Zehenplatte bekommen habe. Ich muss sogar Windeln tragen, was mir ziemlich peinlich ist, wenn Freunde zu Besuch sind, da man diese offen sieht, da sie über den Gips angelegt wird. Ich kann mich in diesem Gips fast nicht bewegen -.- . Momentan liege ich mit diesem Gipsmonster im Krankenhaus und werde hier noch etwa 2 Wochen verbleiben. Für die Zukunft steht folgendes fest: Ich werde einen großen Teil des Sommers im Gips verbringen. Mein Arzt gab mir die Hoffnung auf mindestens 12 Wochen in diesem Gipsmonster mit hoher Tendenz nach oben (. So wie sich das anhört, schätze ich erstmal auf 16 Wochen. Das sind 4 Monate ((. Dann ist es Mitte August... Ich würde mich sehr über aufmunternde Emails freuen. Liebe Grüße Christopher

Ihr könnt mich auch hier erreichen: http://meine-gipswelt.forumprofi.de/

...zur Frage

Knieschmerzen seit 4 Wochen

Erstmal vorweg. Ich habe natürlich vor zum Arzt zu gehen. Aber vielleicht hat jemand etwas ähnliches gehabt und kann mir helfen :)

Ich habe jetz schon seit 4 Wochen Knieschmerzen. Die Schmerzen befinden sich Innen, in der Kniekehle und hinter der Kniescheibe. Gehen ist möglich aber ich habe ein komisches Gefühl (iwie etwas steif) und nach Ca. 5 Minuten fängt es an zu schmerzen. Am meisten an der Kniescheibe. Nach einer Woche war ich beim Sportarzt, der machte ein paar Bewegungstests und meinte es wäre eine Innenbandzerrung. Erst wurde es etwas besser und jetzt wieder zunehmend schlimmer. Sport (Fußball) geht so gut wie gar nicht. Morgens habe ich ein starkes Stechen in der Kniekehle. Bin 17.

...zur Frage

Angst vor drohendem Herzinfarkt - Zurecht ?

Liebe Community, ich brauche mal eure Hilfe. Ich habe nun seit einigen Wochen, bzw. fast schon Monaten immer wieder diverse "Herzbeschwerden". Angefangen hat es mit häufigen Extrasystolen beim Sport. Diese kenne ich zwar, mittlerweile macht mir das auch keine Angst mehr, aber da traten sie eben ungewöhnlich häufig auf.

Später kam dazu, dass ich auch in Ruhe immer häufiger das Gefühl hatte mein Herz schlägt unregelmäßig. Auch häufig beklemmende Gefühle in der Brust, fixierung auf den Herzschlag, immer wieder das Gefühl eines sehr stark schlagenden Herzens, auch bei normalem Puls und Blutdruck.

Habe nun mehrere Ruhe-EKGs, 2 Blutbilder, Ultraschall vom Herz, Belastungs-EKG und Langzeit-EKG hinter mir.

Seit ca. 1-2 Wochen habe ich ständig das Gefühl ein Engegefühl in der Brust zu haben. Sehr oft kommt mir Treppensteigen sehr anstrengend vor. Komme oben an und mein Herz schlägt sehr schwer, bin aus der Puste wie nach dem Sport. Außerdem sehr häufig Schmerzen im linken Arm und der Brust.

Nachdem ich letzte Woche mit starkem Herzrasen und Panik aufgewacht bin, dazu kalter schweiß und todesangst bin ich ins Krankenhaus. Hing dort mehrere Stunden am EKG und Blutbild wurde gemacht. Wurde ohne Befund entlassen mit Empfehlung zum Kardiologen zu gehen.

Dort war ich heute. Wieder großes EKG + Ultraschall, alles normal. Bekomme dort nun nochmal ein LZ-EKG für 2 Tage aber erst in einer Woche. Laut Kardiologe ist aber nichts auffälliges am Herz zu sehen.

Ich habe einfach totale Angst. Mittlerweile habe ich immer wieder Schmerzen im linken Arm. Aber immer nur kurzzeitig, an verschiedenen Stellen. Meist Ellenbogen, manchmal zieht es auch bis in den Finger. Außerdem diese beklemmungen in der Brust. Zwar kein starker Druck oder so, aber immer ein Gefühl als wäre etwas in der linken Brust. Auch der linke Arm fühlt sich heute ständig so schwer an. Außerdem habe ich nun seit mehreren Tagen Bauchschmerzen.

Mache ich mir einfach nur zu viele Sorgen? Oder droht mir doch ein Infarkt? Ich meine mittlerweile war ich bei 2 Kardiologen, und 1x im Krankenhaus und niemand kann etwas finden. Ich denke halt ständig ich habe bestimmt verengte Gefäße und bekomme jeden Moment einen Infarkt. Insbesondere durch die Symptome.

Ich kann mir zwar sowohl die Schmerzen im Arm als auch die Beklemmungen / Schmerzen in der Brust auch mit Rückenproblemen erklären (total Verspannt), aber das mit dem Herz macht mir einfach Angst.

Wenn diese Beschwerden von Verengungen kommen würden, hätte man da nicht schon irgendwann etwas sehen müssen? Oder es zum Infarkt kommen müssen? Bilde ich mir das nur ein? Ich habe gehofft der heutige Kardiologenbesuch beruhigt mich, ich fange wieder an Sport zu machen und meinem Körper zu vertrauen, aber dem war leider nicht so, im Gegenteil.

Kurz zu mir: 26j, schlank, (1,80 / 73kg), nichtraucher seit 6 Jahren (davor 1,5 Jahre geraucht), Sport schon länger nicht mehr, aber gehe viel zu Fuß.

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann. Danke !!!

...zur Frage

"Knacken" im Sprunggelenk

Hallo zusammen,

mein linkes Sprunggelenk knackt ziemlich oft beim Laufen, besonders bei Treppen. Beim Fahrradfahren ist es auch so, eigentlich immer, wenn ich den Fuß mit etwas Kraft nach unten drücke. Das ist nun schon seit mehreren Jahren so. Kann das damit zusammenhängen, dass ich sehr oft mit dem Fuß umknicke? Ich mache viel Sport, habe viele Jahre lang Fußball und Badminton gespielt. Insgesamt fühlt sich das Gelenk etwas instabiler an, als das Gelenk vom rechten Fuß. Sollte ich deswegen mal zum Arzt gehen? Es tut ja nicht weh, sondern ist nur ziemlich nervig. Kann man da was dagegen tun?

...zur Frage

Fußballen/Mittelfuß

Hallo,

Seit einiger Zeit berührt der 2. Zeh meines rechten Fußes den großen Zeh, wenn ich auftrete. Es hat sich dort schon eine Druckstelle gebildet, da der Druck dazwischen auch sehr stark ist. Beim Auftreten schmerzt der Fuß unter diesem Zeh, der sich dazu auch noch taub anfühlt. Ich trage seit langem Einlagen.

Kann mir jemand sagen, was da im Fuß passiert ist? Vielen Dank

...zur Frage

Ist ein Fersensporn eine Veränderung des Knochens?

Also nicht mehr rückgängig zu machen, oder ist es eine Entzündung, die mit dem Knochen nichts zu tun hat und ausgeheilt werden kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?