Schmerzen im Burstkorb

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bombiniklas,

für mich hört es an, das Du noch mal zum Arzt solltest, wegen neue Tabletten. vielleicht auch eine Überweisung in ein Krankenhaus. Verkehrt ist es nicht, vorher den Arzt zu bitten, zu erläutern, was ist und wie die Endtherapie aus sehen soll, bevor Du entlassen wirst. Wie auch, wegen Tabletten Probleme. Das Du darum bittest, Tabletten zu suchen, die Du gut verträgst. Das heißt aber auch, das Du dann auch drauf eingehen solltest, mehrere Tabletten auszuprobieren. Wie auch eine Klinik wie auch ein Behandelter Arzt brauchst, der auch darauf eingeht, Und nicht nur Tabletten Verschreibt.

Zu Deiner Frage: also in meiner siecht hört es sich an, als ob Du Ängste oder auch Panikattacken hast. Denn die Symptome passen sehr gut da zu. Wo Du ja selber sagst das Du Depressionen hast oder auch dagegen Tabletten ein nahmst.

Antidepressiva bekommt man oft, wegen Depressionen. Aber Depressionen, ist meist nicht alleine. Das heißt, es gibt oft auch neben Symptome. Wie Ängste, Schlafstörungen, Unruhe, Lustlosigkeit und vieles mehr. Deswegen ist es wichtig, das Du entweder in einer Therapie gehst oder Tabletten nähmst. um aus dem Kreislauf raus zu kommen. Denn wie länger Du zuhaue sitzt und auf ein wunder wartest, um wie stärker können die Psychischen Probleme einen aufsuchen. das bedeutet, wie schneller Du dir Hilfe Suchst, wie besser und schneller können Dir die Ärzte und Therapeuten Helfen. Wie auch, vermutlich, das Du schneller aus Deine Psychische Erkrankung kommst. wenn es schon chronische Erkrankung spricht, wird die Behandlung immer schwieriger.

Also tu Dir bitte den gefallen und Such so schnell es geht, Dir Neurologische und Therapeutische Hilfe.

ich wünsche Dir alles gute. Und Berichte gerne, wie Du das wieder in den griff bekommen hast.

Lieben Gruß Strenwanderer

Ja ich hatte schon ca 5 panik Attacken.. >.<

und wenn ich ehrlich bin, will ich lieber mein erstes Problem wieder haben als den Scheiß den ich jetzt hab.

0

Am besten gehst du nochmal zu dem Arzt, der dir die Antidepressiva verschrieben hat und besprichst die nächsten Schritte und dein Herzrasen mit diesem Arzt.

Sorry für Grammtik Fehler und Co.^^

das ist hier nicht so wichtig, so lange Wir Dich alle gut verstehen, was Du hier schreibst.

0

herzstolpern, tod?

Hallo :) erstmal zu mir.. bin weiblich, 21 jahre alt, normal gewicht, nicht raucher, kein alkohol.

Ich habe seit 1 jahr herzstolpern. War vor c.a 8 monaten das erste mal beim kardiologe ( Ultraschall + langzeit ekg ) war beides in Ordnung. Damals hatte ich es ab und zu ( so alle 2-3 tage ). Mittlerweile hab ich es jeden Tag mehrmals ..auch mal mehr mal weniger aber es ist Aufjedenfall jeden tag da.

Wenn ich liege hab ich es nicht so oft. Meistens hab ich es wenn ich den Haushalt mache also wenn ich meine arme hin und her bewege. Auch nach dem essen und beim sitzen hab ich es.

Ich spüre dann ein Herzschlag besonders stark. Wenn ich mit der hand fühle , spür ich wie ein schlag aussetzt und der schlag danach sich so stark anfühlt.

Ab und zu hab ich zudem auch noch ein kloss Gefühl im brust/herz berreich , dadurch kommt das herzstolpern öfters. ( damit mein ich nicht dieses psychisch ausgelöste Globus Gefühl )

Psychisch geht es mir gut , ich schätze mein leben , hab eine gutes Verhältnis zu meiner Familie und bin in einer Glücklichen Beziehung.

Am Anfang hatte ich oft angst da ich dachte ich hab eine Herzkrankheit , mein herz bleibt stehen , ich muss sterben u.s.w Da ich aber beim kardiologe war und da alles in Ordnung war hat es mir zum teil meine Angst genommen.

Auch mit dem thema tod habe ich mich daraufhin sehr beschäftigt . Ich hatte einfach zum einen bedenken falls doch irgendwas mit meinem herz sein sollte zum anderen hatte ich vor dem tod selber angst. Mittlerweile denke ich das jeder sterben muss und wenn ich sterbe dann war das nunmal meine zeit dafür , viel wichtiger ist das ich den Menschen die ich liebe das immer zeige und sie schätze , dann hab ich nichts zu bereuen.
Auserdem glaube ich an gott was mir kraft gibt . Da ich glaube das ich in den Himmel komm und nach dem tod kanns nur noch schöner als jetzt werden.

Ich habe diesen Freitag ein Termin beim kardiologe und bin gespannt ob wieder alles in Ordnung ist.

Meine fragen sind ; wem geht es ähnlich ? Wer hat auch probleme mit dem herz? Wer hat sich intensiv mit dem tod beschäftigt ?

Es interessiert mich sehr , es gibt mir zusätzlich kraft zu hören das es anderen auch so geht und ich damit nicht allein bin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?