schmerzen im brustbein, hilfe

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo susbert,

da es sich durch den Lagewechsel wieder geändert hat,ist es sehr gut möglich ,das es sich dabei um eine Nervenkompression handelt innerhalb der Atemmuskulatur. Da du ja schon in Behandlung bist,was deine Verspannungen angeht,kann ich dir nur empfehlen vlt.regelmäßig schwimmen zu gehen und auch eine Entspannungstechnik (Muskel)zu erlernen.Genügend Anleitungsmaterial wird ja zur Verfügung gestellt.Auch Atemtechniken sind sehr hilfreich.

Gute Besserung wünscht bobbys:)

Vielen Dank für den Stern!

0

Ich denke schon, dass es da einen Zusammenhang gibt. Es kann vom Rücken ausgehen und abstrahlen. Anwendungen wirbeln manchmal auch erst etwas auf und erst nach weiteren Behandlungen treten Linderung und Besserung ein. Versuche gleichmäßig zu atmen und dich sanft zu dehnen und zu strecken. Wenn es wieder kommen sollte oder sich verschlimmern, würde ich nochmal zum Arzt gehen, ansonsten helfen Übungen gegen Verspannungen.

Stechen in Herzgegend

Tag

Ich habe seit 2 Tagen auftretende Brustschmerzen. Angefangen hat es beim Training, Bankdrücken und einiges mehr und irgendwie habe ich da am Brustbein einen Stich gespürt, etwas in der Mitte vom Brustbein weiter unten und da wo die linke Brustwarze bei mir ist, ich bin 44 und 2 Jahre trainiere ich, 2 x die Woche, habe ich so eine Art Stechen in der Herzgegend, wenn ich mich bücke oder so, oder wenn ich liege und aufstehe habe ich das, oder hin und wieder kommt das. Etwas beunruhigt bin ich, ich frage mich ob das wer kennt?

...zur Frage

Starke Verspannungen im Nacken und Rücken?

Ich weiß einfach nicht, was ich noch machen soll. Mein Nacken ist so verspannt, vor allem morgens nach dem Aufstehen. Heute morgen haben die Schmerzen sich ,,ausgeweitet" in Richtung Schlüsselbein und als ich mein Kinn versucht habe aufs Brustbein zu legen, hat es den ganzen Rücken entlang gezogen bis in die Lendenwirbelsäule runter.

Was kann das sein?

Und gibt es besondere Kissen (außer diese rundlichen Nackenkissen), um diese hartnäckigen Verspannungen zu lindern?

...zur Frage

Gangstörung nach Krankengymnastik?

Hallo, ich habe im unteren Rücken schmerzen und bin schon seit einem Monat in Physiotherapie. Mein Rücken sieht schon kräftiger aus lt. Therapeutin. Jedoch schwanke ich oft nach links und auf der rechten Seite bei der Leiste zieht es.

Woran kann das den liegen? Oft hab ich das erst nach der Gymnastik zu Hause. Der Orthopäde hat mir nur eine Spritze gegeben, war nicht sehr sinnvoll.

Könnte ein Chiropraktiker weiterhelfen?

...zur Frage

HWS-Streckfehlhaltung --> Massage??

Hallo zusammen! :-)

Als erstes möcht ich mich bei allen bedanken, die mir auf meine Frage bezüglich Magnesium geantwortet haben. Leider kann ich momentan die Antworten nicht kommentieren (das Zeichen ist weg).

So, jetzt geht's um Folgendes: Ich war heut beim Orthopäden wegen meinem HWS-Befund. Muss dazu sagen, dass ich beim besten Orthopäden weit und breit bin. Er ist Oberarzt, operiert im KH und ist auf die Wirbelsäule spezialisiert.

Ich hab ihm meinen Befund gezeigt. Einige von euch haben mir ja erklärt, was der bedeutet. Der Arzt meinte ''Das ist noch nicht gravierend''. Er möchte, dass ich zu einem medizinischen Masseur gehe, damit dieser mal meine Verspannungen löst. Erst dann möchte er, dass ich zu einem Physiotherapeuten gehe, da er der Meinung ist, die Muskulatur muss erst locker werden, damit die Physiotherapie hilfreich ist. Ich habe Muskelverhärtungen und an manchen Stellen sind die ''Knötchen'' auch für mich spürbar.

Mein Hausarzt hat mir dasselbe auch schon mal vor Monaten gesagt, aber nichts weiter unternommen.

Meine Frage dazu: Macht das denn wirklich einen Sinn, wenn ich mich zuerst massieren lasse?? Ist dann die Physiotherapie tatsächlich sinnvoller, wenn die Verspannungen zuerst gelöst werden??

Nur so nebenbei erwähnt: Mein Lebensgefährte sportelt, danach macht er auch Dehnungsübungen, eigentlich für so ziemlich alle Bereiche. Ich hab vor ein paar Tagen mal einiges mitgemacht, vorallem die, die für die Nacken -, Brust - und Rückenmuskulatur sind. Hatte zwei Tage später mehr Schmerzen als vorher, obwohl mir das eigentlich gut tun hätte sollen. Mein Lebensgefährte macht übrigens nicht irgendetwas nur irgendwie, sondern hat diese Übungen vor Jahren von einem Sportarzt gezeigt bekommen.

Liebe Grüße und Danke für eure Antworten ;-)

...zur Frage

Missempfindungen im Gesicht/Arm und starke Nacken/Brustbeinschmerzen! Was könnte die Ursache sein?

Ich hab schon einen längeren Leidensweg hinter mir.

Seit ca. 2 Monaten plagen mich jetzt schon dauerhaft anhaltende Schmerzen im Nacken. Diese gleichen einem Brennenden Gefühl, vorallem zwischen den Schulterblättern. Dazu kommen noch Missempfindungen im gesicht und dem linken Arm bis in die Fingerspitzen.

Beim anspannen der Brust empfinde ich dort auch einen unangenehmen schmerz auf der Brust/Brustbein. Dazu kommt auch, das ich seit dieser Zeit, vermehrt schmerzen im unteren rechten Rippenbereich verspüre.

Ich war mit meinen Schmerzen bereits bein Hausarzt und auch beim Orthopäden. Beide gehen von Verspannungen aus. Sämtliche Übrungen haben mir bisher aber keine Besserung gebracht. Physio hab ich verschrieben bekommen, diese beginnt aber erst in gut 3 Wochen.

Ich bin im moment sehr labil was meinen Gesundheitszustand angeht, ich habe ständig sorge das ich etwas ernsthaftes habe, weil man ja, blöd wie man ist, alles googlet.

Ich hab auch seit November 2017 dauerhaft schmerzen im rechten Unterleib, wo jetzt demnächst eine Bauchspieglung folgt. Ich hab halt Sorgen das dort etwas Bösartiges ist, was sich mittlerweile auf einige Teile meines Körpers ausgebreitet hat.

Vielleicht hat jemand ähnliches durchgemacht und kann mir sagen was das sein könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?