Schmerzen im Bein beim 4-jährigen Sohn

1 Antwort

Hallo...ich möchte Dich nicht beunruhigen,aber bitten einen Facharzt mit Deinem Kind aufzusuchen! Eine Untersuchung auf "Wachstumstörungen" halte ich für sinnvoll! Alles andere wären Spekulationen! Alles Gute!LG

Woher kommt eine unterschiedliche Beinlänge?

Bei meinem kleinen Sohn ist mir aufgefallen, dass seine Beine leicht unterschiedlich lang sind. Woher kommst das? kann man das wieder ändern?

...zur Frage

Bekommt man wirklich O-Beine vom Fußballspielen?

Mein Kleiner will unbedingt Fußball im Verein spielen. Ich bin auf jeden Fall dafür, Mannschaftssport ist ne super Sache. Aber seine Mutter ist strikt dagegen, weil sie meint, davon bekäme man O-Beine. Wir haben geteiltes Sorgerecht, wobei der Kurze bei mir lebt. Ich selbst hab nie richtig Fußball gespielt, hab keine Ahnung davon. Ist Fußball wirklich schlecht für die Beinstellung bei Kindern?

...zur Frage

rollstuhl

Meine 10jährige Tochter ist nach einem Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert worden. Am Freitag wird sie nach 3 wöchigem Aufenthalt entlassen. Sie hat eine Gipsschiene bis zum Oberschenkel und die wird wohl auch noch 4 Wochen dran bleiben. Sie hat schon 3 Wochen den Schulunterricht verpasst und möchte nächste Woche wieder in die Schule. Am Montag habe ich den ersten Arzttermin. Kann der Arzt für die Zeit wo meine Tochter die Gipsschiene tragen muß einen Rollstuhl verschreiben? Ich möchte das sie in der Schule eine richtige Sitzgelegenheit hat wo sie gleichzeitig das Bein hoch legen kann. Ausserdem ist es mir viel zu gefährlich mit Krücken in den Pausen auf dem Schulhof. Zu Hause wird sie weiterhin die Krücken benutzen. Schon alleine wegen der Muskulatur.

...zur Frage

Extreme Rückenschmerzen

Schönen guten Tag zusammen.

Meine Lebensgefährtin, 42 Jahre, leidet seit Monaten an extremen Rückenschmerzen, taubheit im Linken Arm und Bein, die eher unregelmäßig auftreten. Der Geschirrverbrauch hat in der letzten Zeit stark zugenommen, da es immer öfters vorkommt das sie ihren linken Arm nicht mehr bewegen kann und Gegenstände fallen lässt. Sie ist nicht in der Lage eine Strecke von ca. 50 Meter ohne Pausen und Schmerzen zurück zulegen. Wir waren heute gemeinsam beim Orthopäden , der ihr DICLAC 75mg verschrieben hat. Leider bringt das Medikament keinen Erfolg. Meine Freundin hat eine Überweisung zwecks MRT der LWS bekommen, allerdings erst in ca. 5 Wochen. Laut Orthopäde ist sie kein Notfall der sofort im Krankenhaus behandelt werden müsste.

Mittlerweile mache mir ernsthafte Sorgen weil ich nicht weiß wie ich Ihre Schmerzen lindern kann. Sie liegt verkrümmt im Bett oder auf der Couch und weint vor Schmerzen. Wir haben so ziemlich alles ausprobiert (Hitze/Kälte) um ihr die Schmerzen zu nehmen.Leider ohne Erfolg. In meiner hilflosigkeit haben wir es sogar mit THC versucht. Es hat zwar die Schmerzen erträglich gemacht aber wir wissen das es keine Dauerlösung ist.

Nun meine Frage. Was können wir noch machen um ihr die Schmerzen zu lindern??

Ganz liebe Grüße Stefan

...zur Frage

schmerzende Beule am Bein. was tun ?

Habe seit 2 jahren oder mehr eine Beule am Bein. Diese tut momentan des öfteren weh. Habe jetzt an beiden beinen beulen jedoch am linken eine große knubbelartige ca 2 euro Stück groß und neben dem schienbeinknochen. Die anderen tun nicht weh und kaum sichtbar. Beim laufen schmerzt es noch doller. Wenn beine ruhe haben merke ich die beule sehr. Was tun ?

...zur Frage

Gelenkschmerzen und kein arzt weiß warum :-( Was nun?

Hallo! Ich bin langsam echt am verzweifeln und weiß langsam nicht mehr was ich noch machen soll. Habe seit nun 2 Wochen Gelenkschmerzen bor allem in den Armen und Händen aber auch in den Beinen und Knien. Es ist ein Schmerz der sich sich ertragen lässt aber mich dennoch sehr sehr nervt und einschrenkt und mir höllische Angst macht das was sehr schlimmes dahinter steckt. Alles fing bei mir mit einer Blasenentzündung an bei der Ich auch ein ziehen im Bein verspürte. Nach der gabe von Cefuroxim wurde meine Blasenentzündung und die Beinschmerzen besser doch nach ein paar Tagen kamen die Schmerzen in den Beinen wieder und sind seit dem gewandert und tretten am ganzen Körper auf aber nicht gleichzeitig sonderm im Wechsel aber Hauptsächlich in den Armen Händen und Ellbogen. und in meinem oberen Rücken ist ein reißendes gefühl. Es ist so ein ziehen in den Armen (vor allem rechts) das mehrmals am Tag eintritt wenn nicht sogar mehrmals in der Stunde. Die Knochen ziehen in meinen Fingern und im Ellbogen auch! Meine Beine fühlen sich an als wären sie durchweg und immer angespannt.Zum Arzt will ich auch nicht dauernt rennen weil ich nicht als Hypochonder abgestempelt werden möchte aber die beschwerden sind einfach störend zumal ich vollzeit berufstätig bin und einen sohn habe der 7 Jahre alt ist! Was könnte die ursache für meine Beschwerden sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?