Schmerzen im Bein beim 4-jährigen Sohn

2 Antworten

Hallo...ich möchte Dich nicht beunruhigen,aber bitten einen Facharzt mit Deinem Kind aufzusuchen! Eine Untersuchung auf "Wachstumstörungen" halte ich für sinnvoll! Alles andere wären Spekulationen! Alles Gute!LG

Hallo MarcusHH, solche Schmerzen bei einem Kind sollte man auf jeden Fall ernst nehmen. Es könnten harmlose Wachstumsschmerzen sein, aber auch eventuell eine Borreliose, eine Fehlstellung, die früher nicht bemerkt wurde etc. etc. etc. da kommen viele Ursachen infrage und du solltest das umgehend beim Arzt abklären lassen. Wenn Kinder simulieren, haben sie meistens Bauchschmerzen, Schmerzen im Bein wären ungewöhnlich.

Ziehen im linken Hoden - panische Angst!

Ich habe seit einige Tagen ein zeitweise starkes ziehen im linken Hoden, das sich folgendermaßen äußert.

Die Schmerzen sind am schlimmsten im Sitzen und strahlen vom linken Hoden hinunter in die Leistengegend und in den unteren hinteren Rücken. Ansonsten sind keine Schwellungen, Rötungen oder dergleichen erkennbar (auch bei der Berührung des Hodens habe ich keine Schmerzen).

Habe nun Donnerstag Nachmittag einen Termin beim Urologen und wollte mich hier vorab mal erkundigen, da ich panische Angst vor einer schlimmeren Erkrankung, wie Hodenkrebs habe.

Wisst Ihr vielleicht was das sein könnte?

...zur Frage

Schmerzen im Bein - Keine Thrombose?

Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Seit etwa 2 Jahren habe ich immer mal wieder Schmerzen im rechten Bein. Es zieht über die Wade und die Kniekele hoch bis in die Ober/Innen-Schenkel. Natürlich war ich damals auch beim Arzt mit meinem Verdacht auf eine Thrombose. Es wurde auch (mehrmals) ein Ultraschall gemacht, aber stets mit dem Ergebnis, ich hätte keine Thrombose und mein Blutfluss würde super funktionieren. Kurz danach meldete ich mich in einem Fitnessstudio an und begann mindestens 2-3 mal die Woche Krafttraining zu machen. Die Schmerzen in den Beinen verschwanden anschließend völlig. Nun aber, wenn ich mal 1 Woche keinen Sport gemacht habe, treten die Schmerzen wieder auf. Es sind ganz genau die gleichen Schmerzen, wie sie vor 2 Jahren aufgetreten sind (bevor ich mit dem Sport begonnen habe) und ich frage mich wirklich, woran das liegt. Eine Thrombose wurde ja schließlich damals schon ausgeschlossen... Bin auch nicht übergewichtig und rauche nicht.

Wisst ihr, woher die Schmerzen noch kommen könnten?

Mir ist auch eingefallen, dass ich vor 4 Jahren mal das Bein gebrochen hatte (knapp unter der Kniekele). Es ist aber damals wohl gut verheilt. Könnte das auch mit den Schmerzen zusammenhängen?

...zur Frage

Habe ich ein Nasenfurunkel?

Seid 2 Tage habe ich neben meiner rechten Nasenseite starke schmerzen, schwellungen, rötungen und ein Knoten. Ich habe schon meine ganzen Salben benutzen, aber vergeblich. Ich habe mal gegoogelt und ich glaube ich habe Nasenfurunkel. Soll ich zum Arzt gehen oder soll ich noch ein paar Tage warten? Danke um Voraus ^^

...zur Frage

Woher kommt eine unterschiedliche Beinlänge?

Bei meinem kleinen Sohn ist mir aufgefallen, dass seine Beine leicht unterschiedlich lang sind. Woher kommst das? kann man das wieder ändern?

...zur Frage

Ist es normal, dass sich nach ein Bluterguss ein Buckel am Bein bildet?

Hallo,

vor ungefähr drei Wochen spielten wir beim Handballtraining zum Aufwärmen Korbball. Durch etwas Unachtsamkeit und Leichtsinnigkeit von mir, sovwie einen Humorgedanken einer Gegenspielerin, bin ich vor die Stange des Korbball´s gelaufen. Meine beiden Beine hatte es erwischt, sonst nichts - das rechte etwas mehr. So ging ich ein paar Minuten kühlen, da es schon ein bisschen schmerzte und das Gehen etwas weh tat.

Wie erwartet bildeteten sich Blutergüsse, von den Schmerzen her jedoch viel zu kleine! (: Jetzt sind natürlich keine Schmerzen mehr vorhanden, nur befindet sich an der Stelle des rechten Beines ein Buckel und der Bluterguss ist weg.

Ist das normal? Oder kann da was außergwöhnliches passiert sein? Auch wenn keine Schmerzen mehr spürbar sind. Habe jetzt keine Sorge, sondern bin nur etwas verwundert, da es schon einige Zeit her ist und ich nicht weiß, was ich damit anfangen soll. Trat bis jetzt, soweit ich weiß, noch nicht auf.

Ich hoffe, Ihr seit vielleicht etwas schlauer als ich ;p Eine schönes Restwochenende noch!<3 Annika

...zur Frage

Welche Ursachen haben meine Gelenkschmerzen?

Ich habe jetzt seit einer Woche wieder relativ akute Schmerzen in den großen Gelenken begleitet von einem vermehrten Gelenkknacken. Die Schmerzen sind nicht beschränkt auf die Morgenstunden oder da besonders, relativ willkürlich treten sie auf. Momentan aber relativ konstant. Ich habe weder Schwellungen noch Rötungen an den betroffenen Gelenken. In der Regel merke ich die Schmerzen weniger, wenn ich bspw. Joggen gehe. Latent habe ich auch leichte Schmerzen zu anderen Jahreszeiten, allerdings kaum wahrnehmbar. Besonders betroffen sind Knie-, Ellbogen-, Hand-, und Fußgelenke, kaum bis gar nicht Zehen´-, und Fußgelenke. Diese Probleme hatte ich vor ca. 2 Jahren zur gleichen Jahrreszeit schon einmal. Ich vermute ein Zusammenhang mit dem Kälteeinbruch.

Damals habe ich einen Rheumatologen aufgesucht und der hat einige Test gemacht und konnte nichts fesstellen. Er hat die Gelenke mit Ultraschallgerät untersucht und zudem die Funktionalität der Gelenke begutachtet. Darüber hinaus wurde ein großes Blutbild + Rheumafaktor getestet. Es wurden keine ungewöhnlichen Veränderungen entdeckt. Mein Bewegungsapparat war in keiner Form eingeschränkt.

Nun habe ich letzte Woche, auf Grund der erneuten Schmerzen, eine weitere Blutuntersuchung bei meinem Hautarzt gemacht, Ergebnisse stehen noch aus.

Meine Frage ist nun ob ihr Erfahrungswerte habt mit ähnlichen Symptomen und/ oder eine Erklärung für die Schmerzen?

PS: Gestern war ich Tanzen und habe es deutlich in den Knieen danach gespürt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?