Schmerzen beim Schlucken

1 Antwort

Hallo! Ich bin kein Arzt , aber ich könnte mir vorstellen,dass Du unter "Saurem Aufstoßen(Sodbrennen,Reflux)"leidest!Da hat man solche Symtome:Schmerzen beim Schlucken-besonders bei festen Bissen-beim Essen entsteht das Gefühl das einem immer etwas im Hals stecken bleibt!Speisebrei und Magensaft kommen immer wieder hoch,begleitet von brennenden,drückenden Schmerzen hinter dem brustbein(Sodbrennen).Die Beschwerden können in immer gleichen,aber von Person zu Person unterschiedlichen Abständen nach dem Essen auftreten! Du muß aber zum Arzt wenn immer wieder saurer Nahrungsbrei hochkommt und die Beschwerden nicht von selbst weggehen!!!Kamillentee trinken und das Kopfteil vom Bett anheben. In aufrechter Haltung essen und mehrmals hintereinander schlucken!Gute Besserung!

Mehr Schmerzen mit als ohne Physiotherapie - sinnlos?

Hallo, heute war ich zum 3. Mal bei der Physio. Mein Fazit: ohne die Behandlung habe ich weniger Schmerzen, die Behandlung ist die reinste Tortur. Obwohl die Übungen weniger nicht sein können, hab ich solche Schmerzen im Hüftgelenk das ich die Behandlung am liebsten abbrechen möchte, weil meine Schmerzen dadurch nicht verschwinden sondern sich vervielfachen. Der heutige Tag ist nun gelaufen und ich werde bis morgen die übelsten Attacken haben, bis sie (Schmerzen) morgen wieder auf dem Stand sind von heute morgen, bevor ich in die Physio ging. Daher möchte ich am Montag meinen HA anrufen und ihm das mitteilen, nur weiß ich nicht wie er darauf reagieren wird bzw. ob er sagen kann, das ich es beenden soll, weil er mir schon ewig lange auf der Pelle sitzt und verlangt das ich ne Physio machen soll. Nur wenn ich dadurch nur noch Schmerzen hab, kann es ja auch nicht sinnvoll sein. Also wie würdet ihr das machen wenn ihr ich wärt?

...zur Frage

Wieder eine Mandelentzündung?

Hallo liebe Community,

seit heute morgen hab ich starke Hals schmerzen und Schluck Beschwerden. In den vergangen Jahren hatte ich schon mehrmals eine Mandelentzündung. Ist dies wieder der Fall? Sollte ich sofort morgen einen Arzt aufsuchen?

Entschuldigt die Bilder, dienen zur Genauigkeit.

Liebe Grüße

...zur Frage

Nierenschmerzen :(

Hallo liebe Community :)

Ich habe ein kleines Problem, seit ein paar Tagen bin ich nun schon erkältet mit allem was dazu gehört, Kopfweh, Schwindel, verstopfter Nase, soweit ja alles kein Thema. Ich blieb also auch erst mal ein paar Tagen der Schule fern, da es mir nicht wirklich gut ging, Kreislauf mäßig und ich mich deswegen auskurieren mochte. Heute morgen wollte ich dann etwas an die frische Luft, es geht mir inzwischen auch wieder gut, also wollte ich zusammen mit dem Hundchen einen Spaziergang machen und es war furchtbar kalt, trotz Mantel und Schal. Seit heute Vormittag habe ich jetzt Schmerzen im Nierenbereich mal stärker, mal weniger stark, beidseitig. Ich weiß jetzt nicht wirklich, ob das gefährlich ist und ich mich deswegen mal untersuchen lassen sollte.

Wisst ihr was das sein könnte? Ich bin echt ratlos :c Zudem begann gestern ein Druck in der Leistengegend, aber das deutet nur auf meine, ähm, ...Frauenprobleme hin, die ich seit heute morgen habe, also ihr wisst was ich meine :x Ist mir etwas unangenehm :c Ich weiß auch nicht Recht, ob dieser "Nierenschmerz" vielleicht darauf zurück zu führen ist. Dank Schmerzmittel habe ich zwar nun keine Bauchschmerzen mehr, aber der Schmerz in der Nierengegend blieb.

Wisst ihr was das ist?

liebe Grüße und danke fürs Lesen

eure ratlose Unity

...zur Frage

Gastritis oder Blinddarm? Hilfe?

Ich habe ein Problem. Ich war vor ca zwei Wochen bei drei Ärzten wegen Schmerzen im Unterleib. Mal rechts, mal links, mal beides. Ich konnte mich immer normal bewegen und alles. Es wurden Bluttests gemacht, Ultraschall, beim Frauenarzt war ich auch und alle sagten mir es deutet nix auf den Blinddarm. Jetzt heute morgen bin ich mit starken Schmerzen im Oberbauch aufgewacht und übel war mir auch. Da ich dann sofort wieder an den Blinddarm dachte, bin ich direkt ins Krankenhaus, wo mir dann gesagt wurde, dass ich eine Magenschleimhautenzündung hätte. Nun bin ich eben daheim angekommen und auf ein Mal hatte ich Schmerzen rechts unten, genau in der Blinddarmgegend. Auch wenn ich das rechte Bein hebe tut es weh. Nun meine Frage, hat man solche Schmerzen auch bei einer Magenschleimhautentzündung oder sollte ich schon wieder ins Krankenhaus?

...zur Frage

Über Nacht Arthritis bekommen?

Hallo, hab seit heute morgen Schmerzen im Daumen, zuerst waren sie nahezu unerträglich, das hat gestochen wie sonst was. Dann hab ich am Gelenk rumgemacht, also den Daumen in sämtliche Himmelsrichtungen verdreht, bis dann zum Glück sich irgendwas da drin getan hat und es momentan nur noch bei Bewegung schmerzt. Kann es sein, das ich nun auch kaputte Fingergelenke hab, also Arthristis, denn Hüftarthrose habe ich ebenfalls schon. Ist man bei bereits vorliegender Gelenkserkrankung dann dazu prädistiniert dazu, das auch andere Gelenke krank werden?

...zur Frage

Aura aber kein starker Migränekopfschmerz?

Hallo, ich habe da mal eine kurze Frage. Als ich heute morgen aufgewacht bin, hatte ich ein bisschen Kopfschmerzen. Habe dann gezeichnet (der Blick immer wieder auf den Bildschirm und aufs Papier )und noch nichts gegessen oder Kaffee getrunken. War quasi nüchtern. Als ich fertig mit zeichnen war habe ich bemerkt auf dem linken Auge das ich dort nichts sehe, bzw. ähnlich wie Doppelbilder sehe. Das wurde dann in 5 Minuten immer schlimmer und hielt dann so 10 Minuten an. Mir ging es aber gut, nur das ich kaum etwas sah. Es war eher auf der linken Seite. Es waren so bunte Zacken die tanzten und man den Eindruck hat man würde doppelt sehen oder zu lange ins Licht geschaut. Ich bin 34 Jahre alt und hatte das heute zum 5. mal erlebt. Das letzte mal war im Juli 2015.

OK, nach 10 Minuten war es auf einmal weg. Die anderen Auraanfälle hatte ich immer mit kribbeln und Taubheit in der Hand, Zunge Nase und Lippe. Heute nicht. Es war nix danach passiert. Die Kopfschmerzen waren vorher schon vorhanden. Ich hatte allerings den Eindruck das auf der rechten Seite vom Kopf etwas mehr Schmerz dazu kam, aber das kann auch täuschen, da ich danach raus ging und mich bewegt hatte. Der Schmerz war nicht wirklich pulsierend, eher drückend. Mal mehr mal weniger.

Ich habe dann 1 Stunde geschlafen und eine Triptan Tablette genommen, weil ich Angst hatte das die Kopfschmerzen schlimmer werden. Ich hatte den Eindruck das die Kopfschmerzen ein wenig nachgelassen haben, aber im Moment sind sie genauso vorhanden wie heute morgen. Übelkeit hatte ich ebenfalls nicht. Ich hab mich ganz normal gefühlt.

Was war das denn? Augenmigräne oder doch echte Migräne. Ich bin überfragt. Ich fühle mich nicht schlecht oder so. Es war aber auf jeden Fall eine Migräne Aura. Die letzen Auren die ich mal hatte waren auch nicht wirklich mit heftigen Kopfschmerzen verbunden sondern diese hatte ich auch schon vorher immer. Das letzte mal hatte ich allerdinge starke Kopfschmerzen bekommen u da war mir auch übel und da hatte ich immer ein kribbeln.

Was könnte denn dahinter stecken?

Danke euch :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?