Schmerzen beim Husten (im Oberbauch, unterhalb der Milz)

2 Antworten

Nachtrag: Die heutige Nacht lässt mich fast vermuten, dass ich mir durch den Hustenanfall den Rücken verrissen bzw. einen Nerv am Rücken geklemmt habe, und die Schmerzen auf der linken Seite davon kommen. Es scheint mir zumindest wahrscheinlich.

Bei Asthma solltest Du Milch und Milchprodukte meiden, ebenfalls nach Moeglichkeit auch staerkehaltige Produkte, Getreide, Brot, Mehl- und Teigwaren, da diese den Koerper stark verschleimen. Wie Du schon geschrieben hast, ist Meerrettich bei Asthma sehr gut, da er ein ausgezeichneter Schleimloeser ist. Frisch geriebener Meerrettich, mit etwas Zitronensaft zu einer Sosse vermengt, davon 1/2 - 1 Teeloeffel voll zweimal am Tag zwischen den Mahlzeiten, hilft er Schleim in den Nebenhoehlen und anderen Koerperteilen aufzuloesen. Dies sollte man ueber Wochen hinweg machen, bis man bei dem Essen der Meerrettichsosse kein Unbehagen mehr verspuert. Dies ist dann ein Zeichen fuer die vollstaendige Aufloesung des Schleims. Bei heftigen Husten kann es schon Mal vorkommen, dass durch das ploetzliche zusammenziehen der Muskeln, ebenfalls wenn man sich uebergeben muss, in der Bauchregion Schmerzen auftreten. Patienten mit Asthma bronchiale heben relativ haeufig ein Defizit an Magnesium. Magnesium fuehrt zu einer deutlichen Bronchodilatation und allgemeinen Verbesserung der Lungenfunktion (400 - 600 mg).

Erkältung gefährlich bei Asthma?

Halli Hallo, ich, weiblich, 23, habe eine sicherlich tödliche Männergrippe. ;-)

Nein, im Ernst. Ich hab halt Husten und so nen Zeug. Ärgerlicherweise halt gleichzeitig Asthma, sodass sich jede Hustenattacke anfühlt, als würde ich gleich ersticken.

Sonst halt so die typischen Symptome, Heiserkeit, Hals und Ohrenschmerzen. Fieber und Schnupfen nicht.

Das Asthma habe ich übrigens durch eine verschleppte Bronchitis.

Nun habe ich halt die Sorge, dass es sich dadurch verschlimmert. Habt ihr Tipps für mich? Inhalieren ist eigentlich nicht möglich, da direkt Würgereiz.

Ich hab hier noch Codeintropfen rumfliegen, fürchte aber, das ist weniger gut?

Bitte nichts von wegen "mit feuchter Erde einreiben." :D

(Kann sein, dass hier nun einiges an Infos fehlt, ich stelle diese Frage nun schon zum 2. Mal. Eben ist es abgestürzt beim Einloggen. 🙄)

Achso: Da Sonntag ist und ich dementsprechend erst Dienstag zum Arzt gehen könnte, frage ich hier.

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Entwickelt sich Asthma?

Hallo!

Ich habe jetzt schon seit ein paar Monaten ein 'brummeln' in den Bronchien nach dem Sport. Heute war ich z.b draußen joggen und während des joggens ist alles ok(kein schweres Atmen, hab gut Luft bekommen, kein Husten) doch immer nachdem Sport höre ich komische Geräusche beim tiefen Einatmen... wenn ich dann einmal huste klingt der lockerer und dann sind die Geröusche auch komplett weg. Allergien habe ich keine und in meiner Familie sind auch keine Vorerkrankungen... Aber es beunruhigt mich schon... vor allem, weil überall steht das, dass Asthma seien könnte ): Ich gehe auch zum Arzt aber ich habe einfach Mega Angst Asthma zu kriegen, vor allem, weil ich nicht weiß wovon....

LG

...zur Frage

Astma Bronchiale und immer schleimabsonderung mit husten

Hallo,

seit einigen Monaten habe ich starke Schleimbildung an den Bronchien. Das ich Asthma Bronchiale habe weiss ich. Ich rauche nicht mehr, aber der anhaltende Husten bis alles reus ist quält mich. Ich nehme diverse Spray`s. Kann ich es mit inhallieren versuchen?, ich habe gehört das dann eine Überproduktion an Schleim ist. Wer hat einen Tipp für mich.

LG

...zur Frage

Starken Husten vielleicht Asthma?

Ich habe seit über einen Monat sehr starken pausenlosen Husten. Erst war er sehr trocken ohne das irgendein Schleim rauskam und ungefähr nach einer Woche husten bin ich mit meiner Mutter zum Arzt gegangen (ich bin übrigens 14). Der gab mir dann Antibiotika und Salzwasser zum Inhalieren. Ich habe beides komplett leer gemacht und gebracht hat es eigentlich nicht wirklich. Ich habe es dann geschafft größere abstände zwischen den Husten zu halten aber das hat sich jetzt auch wieder erledigt. Also ich huste echt alle gefühlte zwei sekunden. Und seit ungefähr 6 Tagen kommt auch weiß-gelber Schleim raus der sehr dickflüssig ist. Dadurch schaffe ich es kaum einzuschlafen. Meine Mutter vermutet jetzt eine Allergie oder Asthma. Aber eine Allergie denke ich nicht, weil wir haben schon alles gemacht wir haben meine Bettsachen(Matratze etc.) gewechselt, ich benutze kein Parfüm oder Deo mehr, habe mein Duschzeug gewechselt, usw... Ich habe auch für eine Woche bei meiner Cousine geschlafen aber nichts hat sich geändert. Und durch das Husten habe ich so viele Schmerzen das ich die kompletten Ferien nur im Bett liege und versuche den Schmerz wegzuschlafen. Ich esse auch kaum noch was. Naja ich denke es wäre eher Asthma als eine Allergie. Was denkt ihr dazu ? Habt ihr ein paar Tips für mich?

...zur Frage

(Asthmatiker) Atemnot, Stechen im brustbereich, schwindel?

Hallo. Erstmals: ich bin asthmatiker (chronisch)

seit 1,5 Wochen leide ich unter Atemnot auch nachts Wache ich auf und bekomme keine luft)

Jetzt vor kurzem kamen noch trockener bellender husten dazu. Ein heftiges Stechen in der Gegend (kommt mit dem husten aber auch beim normalen atmen) und attackenweise Drehschwindel. Ich nehme gefühlt jede 10 min mein Spray aber es wird einfach nicht besser.

Jetzt war ich heute beim notarzt und der wollte mir klarmachen das ich nichts habe.

Aber es kann doch nicht sein das ich nichts habe?! Kennt sich da jemand aus? Hatte wer mal das selbe? Ich habe echt das Gefühl das ich ersticke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?