Schmerzen bei der Eierstockzyste?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe diese Beschwerden dadurch beseitigen können, dass ich
regelmäßig über Nacht auf der schmerzenden Stelle Auflagen mit
Schwedenkräutern gemacht habe.

Kaufe Dir das Buch von Maria Treben "Gesundheit aus der Apotheke Gottes" und schaue Dir das Kapitel über die Schwedenkräuter an. Das ist ein Hausmittel das in keiner Hausapotheke fehlen sollte und besonders bei allen Arten von Entzündungen unglaublich hilft.

Du kannst Diese Tinktur selbst herstellen indem Du die Ansatzkräuter bei der Herbathek (www.herbathek.com) Tel:0049-(0)30-25797021 bestellst und mit 1,5L. gutem Obstschnaps ansetzt. Wenn Du die Tinktur nicht selbst herstellen
magst, dann kannst Du sie dort auch als fertige Tinktur kaufen. 
Achtung: In der Apotheke bekommst Du nicht immer die richtige
Kräutermischeung unter dem Namen "Schwedenkräuter". Es muss genau die
Mischung aus Maria Trebens Buch sein, die es eben bei der Herbathek
gibt.

Du nimmst eine dünne Lage Watte in der Größe der Eierstöcke und legst sie auf ein etwas größeres Stück Cellophan. Dann tropfst Du dicht Schweden-kräuter auf die Watte. Dann streichst Du die Gegend der Eierstöcke mit gutem Olivenöl oder einer stark fettenden, hautschützenden, natürlichen Salbe (Ringelblumensalbe, Camillosansalbe o.ä.) ein und legst die Watte drauf. Das Cellophan deckt die Watte ab. Wenn Du willst kannst Du Dir zur Befestigung der Auflage noch  ein Tuch umbinden.

Diese Auflage kannst Du liegend, tagsüber und in der Nacht, machen. Mind. 2 Stunden, doch am besten so lang wie möglich, vorallem auch  über Nacht. Wichtig ist die Haut zuvor gut mit Salbe oder Olivenöl einzustreichen, da die alkoholische Tinktur bei empfindlichen Personen nach einiger Zeit Juckreiz auslösen kann. Sollte trotz Salbe nach einiger Zeit ein Juckreiz entstehen, dann einfach einige Tage aussetzen bis sich alles beruhigt hat.

Ich habe die Auflage über Wochen täglich über Nacht gemacht. Dann wieder eine Pause eingelegt und dann immer wieder weitergemacht. Schon die ersten 3 Auflagen haben eine starke Linderung bewirkt. Ich habe jetzt keine Probleme mehr. Notwendig ist, dass Du Geduld und Ausdauer aufbringst und die Anwendung konsequent und regelmäßig machst.

Herzlich alles Gute und viel Erfolg 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ziehen kann von der Zyste kommen. Die Zyste kann sich aber von selbst zurück bilden. GV könnte - je nach Größe der Zyste - Beschwerden verursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich hatte auch öfters Zysten, ist ziemlich nervig die Sache. Leider ist sie bei mir nicht geplatzt, hab dann durch eine OP sie entfernen lassen müssen, war auch 6cm groß. Seit der OP habe ich eine Therapie mit Clean Point Kräutertampons gemacht und habe weder Zysten, noch Blasenentzündung. Wenn du auf eine natürliche Art die Zyste wegbekommen möchtest, ist es ein Versuch wert. Alles Liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?