schmerzen am schambein und schwellung an der Vagina

1 Antwort

so war beim arzt.

es ist entweder eine Talgdrüsenverstopfung oder ein Mückenstich, sollte in den nächsten Tagen weg sein, kann auch dazu eine Creme nehmen. Was die schmerzen angeht, so ists wohl wegen dem Druck der Schwellung, das sollte dannach aber auch weg sein.

Woher kommen die Schmerzen in den Hoden?

Vor ca. 3 Wochen musste ich ins Krankenhaus wegen einer plötzlich auftretenden Nierenkolik. Ich war insgesamt aber nur einen Tag und eine Nacht drin, da der Stein der die Kolik auslöste ziemlich schnell abging. Nun habe ich seitdem aber immernoch, wenn auch nur leichte Schmerzen. Die Schmerzen treten sowohl auf der rechten Seite des Bauches auf (Wo auch die Kolik war) als auch auf der linken Seite. Außerdem hab ich ein ständig kommendes und gehendes Ziehen in der Leistengegend und eben auch diesen ziehenden Schmerz in den Hoden. Beim urinieren scheint aber alles normal zu sein. Läuft gut und hab kein Brennen oder so etwas. War jetzt auch nochmal beim Hausarzt, dort wurde eine Urinprobe von mir untersucht und festgestellt dass (zumindest jetzt) keine Entzündung vorliegt. Und gegen die Schmerzen und das Ziehen wurde mir nur ein Schmerzmittel verschrieben. Bringt aber ehrlich gesagt nicht viel, der ziehende Schmerz ist immernoch da. Ich möchte einfach nur gerne wissen woher das kommt. Sind das vielleicht nur normale "Nachwehen" der Nierenkolik oder sollte ich mich doch besser mal von einem Urologen untersuchen lassen?

...zur Frage

Druckschmerz über dem linken Hoden der ausstrahlt - was ist der Grund?

Hallo!

Seit gestern verspüre ich oberhalb des linken Hodens (vermutlich Nebenhoden) einen leichten Druck, der in die linke untere Bauchseite ausstrahlt. Wenn ich nichts berühre, treten auch keinerlei Schmerzen auf. Taste ich allerdings am linken Hoden oberhalb an der weichen Stelle (wo wohl der Nebenhoden sitzt), und drücke leicht zu, tut es unangenehm weh und strahlt dabei auch mit Schmerz in den unteren linken Bauchraum aus. Der Hoden an sich sieht unverändert aus, ist nicht gerötet oder geschwollen. Ich hatte mit meiner Partnerin vorgestern unter der Dusche sexuellen Kontakt (keinen Geschlechtsverkehr), wo ich durch gewisse Bewegungen (Stöße) diesen Bereich belastet habe, was ich auch währenddessen gemerkt habe. Kann das ausschlaggebend dafür sein oder kommt bei meinen Symptomen eine Nebenhodenentzündung oder gar Hodentorsion infrage?

Bei der Urologie habe ich eben angerufen, kann aber wohl erst morgen vorstellig werden. Daher wollte ich zumindest vorsichtig um Rat fragen, ob man anhand meiner Beschreibung eventuell schlimmeres ausschließen kann. Gerade bei der Nebenhodenentzündung heißt es ja, dass der Hoden innerhalb kürzester Zeit anschwillt und errötet, was bei mir seit gestern nicht der Fall ist. Ohne direktes Tasten ist wie gesagt auch nur der Druck/das Ziehen vorhanden, kein Schmerz.

Über eine Einschätzung würde ich mich sehr freuen!

...zur Frage

Starke Kopfschmerzen (Schwimmbad, Zusammenstoß)

Hallo ich habe mich erst grade eben registriert weil mir diese frage wichtig ist.Als ich gestern mit Freunden im Schwimmbad war, haben wir im Wasser rumgealbert, bis es schmerzhaft wurde. Ich bin meinem Kollegen auf die Schultern gestanden , habe dabei versucht einen Rückwärtssalto zu machen und bin direkt mit meinem Kopf (genauer mit der Schläfe und etwas weiter am oberen Kopfteil) auf seinen Kopf geflogen. Jetzt am nächsten Tag habe mäßige Schmerzen die mir sehr unangenehm sind. Es tut weh zu essen den Mund zu bewegen aber das schlimmste ist: Der Schmerz fängt an der linken Schläfenseite an und geht bis ins Zentrum meines Gehirnes (glaube ich , zumindest vom Gefühl her).

Nun die Frage ob ich lieber zum Arzt soll oder ob das halb so schlimm ist. (vllt. ne Gehirnerschütterung?)

Danke für eure Antworten im Voraus

...zur Frage

Hals fühlt sich links dick an. Mögliche Erkältung?

Seit dem letzten Wochenende fing es erst damit an, das ich Schluckbeschwerden hatte, es aber nicht im Hals wehtut. Ich dachte andauernd ich muss brechen... Zumindest habe ich beim Schlucken dieses Gefühl bekommen. Es hat sich auf beiden Seiten im Hals dick oder eher gesagt "schwer" angefühlt. Habe aber keine Schmerzen.

Seit 2 Tagen fühle ich mich nun auch schlapp und träge und würde am liebsten nur noch schlafen :( Seit gestern Abend niese ich auch ab und zu. Das "schwere" Gefühl habe ich nur noch auf der linken Seite im Hals und es fühlt sich angeschwollen an.. Ab und zu habe ich auch Schwindelgefühle. Versucht mein Körper da gerade eine Erkältung abzuwehren?? Werde morgen auf jedenfall zum Arzt. Heute möchte ich mich noch ausruhen...

...zur Frage

Ziehen im linken Knie, innen. Was ist das?

Hallo!

Ich habe schon seit längerem Schmerzen im Knie. Ich weíß nicht genau, wie lange schon, aber auf jeden Fall mehrere Wochen. Nicht jeden Tag und nicht durchgängig, aber trotzdem immer an der gleichen Stelle und häufiger/ stärker nach dem Sport. Ich versuche mal, es so gut es geht zu beschreiben.

Also, es ist nur am linken Knie. Dieses Knie habe ich mir auch mal bei einem Badminton-Turnier verdreht (keine Selbstdiagnose, sondern von der damaligen Turnier-Ärztin bestätigt. Das ganze ist aber auch schon im Dezember '12 passiert). Es ist IMMER an der gleichen Stelle, also wenn man von oben aufs Knie drauf schaut, rechts an der Kniescheibe vorbei, also innen vom Bein. Seit gestern abend nehme ich diese Pferdesalbe, die man in der Tierhandlung kaufen kann ^^ Seitdem hatte ich kaum Schmerzen. Vor allem beim Strecken des Beines tut es weh. Ach ja, mein Knie ist weder geschwollen, noch tut es weh, wenn ich auf die Stelle drauf drücke, an der es beim Strecken weh tut (zumindest nur leicht).

Aktuell spiele ich auch immer noch Badminton (wöchentlich). Und ich gehe reiten, allerdings nur alle zwei Wochen. Ich bin 16 Jahre alt und weiblich.

LG

...zur Frage

Schmerzen im Bein - was kann es sein?

Schönen guten Tag zusammen. Seit nun ungefähr 2 Wochen, vielleicht auch ein wenig mehr, habe ich Schmerzen in den Extremitäten Unterbein und Fuß. Es begann am Anfang mit Schmerzen im linken Arm und Hand, welche jedoch nach 2-3 Tagen wieder verschwanden. Sie haben sich nun wie bereits erwähnt scheinbar verlagert - oder aber es ist etwas Neues.

Jedenfalls treten diese Schmerzen nahezu dauerhaft auf. Beim Laufen und stehen wird es zwischendurch schlimmer, vor allem, wenn ich bewusst darauf achte - mich also drauf fixiere.

Es sind pochende Schmerzen im linken Fuß - vor allem auf der Innenseite - der Schmerz variiert aber auch. Teilweise, wie jetzt grade, ist es ein brennen auf der Fußoberfläche. Auch die Wade schmerzt, es fühlt sich geschwollen und verkrampft an, ist allerdings beim Abtasten subjektiv nicht vom anderen Bein zu entscheiden. Nach ein wenig Googlen sind mir allerhand Schauermärchen untergekommen, daher habe ich bereits bspw. probiert meinen Puls am Fuß zu ertasten - hinsichtlich Durchblutungsstörungen, das war allerdings ohne Probleme machbar.

Beim Allgemeinarzt war ich ebenfalls schon zwei Mal, beim ersten Mal hat er die Kraft und das Gleichgewicht getestet und ist zu dem Schluss gekommen, dass alles in Ordnung ist. Da ich mich im Allgemeinen des Öfteren ein wenig in so etwas reinsteigere, hat er das Ganze beim zweiten Besuch nicht mehr wirklich beachtet, hatte ich zumindest das Gefühl. Er sagte, es wäre nichts schlimmes.

Ich habe nun jedoch trotzdem das Problem, dass die Schmerzen wie gesagt nicht verschwinden und zudem in weniger als zwei Wochen eine etwas längere Flugreise ansteht, auf die ich gerne vorbereitet sein würde, falls es etwas schlimmeres ist.

Bitte helft mir.

Viele Grüße, Männlich, knapp 20 Jahre alt, Raucher.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?