Schmerzen am Milchzahn

2 Antworten

Hallo, meine Tochter war gestern bei einem Zahnarzt da sie auch tierische Schmerzen am Milchzahn hat. Dieser hat ihr den Zahn aufgebohrt und offen gelassen. Heut morgen steht sie auf und das ganze Gesicht ist angeschwollen und schmerzen ohne ende. Der Zahnarzt wo wir heute waren sagte das man Milchzähne nicht aufbohren und offen lassen darf, das daher die Entzündungen entstehen und sogar nis ans Gehirn ziehen können. Erkundigt euch bloß gut damit sowas bei euch nicht passiert! Lg

Hallo Gaby81,

ich fürchte, ihr müsst noch einmal zu eurem Zahnarzt fahren. Mit dem 2. Eröffnen des Zahnes wollte der Zahnarzt versuchen, den Eiter abfließen zu lassen, der sich gebildet hat und die Schmerzen verursacht hat. Es scheint mir, als hätte er entweder nicht alle Kanäle gefunden, oder sie nicht richtig reinigen können. Ansonsten sollte es nämlich nicht mehr zu weiteren Schmerzen kommen. Es stimmt schon, dass man Milchzähne eine Weile offen lässt, damit sie sich beruhigen. Man kan sie provisorisch mit einer Watte verschließen, dann verhängen sich dort keine Essensreste.

Zahn ausgefallen und pelziges Gefühl - was ist das?

Also hallo erstmals In der letzte Zeit verliere ich oft meine noch vorhandenen Milchzähne.. Ja ich habe noch in meinem alter (13) und heute ist mir einer rausgefallen und jetzt fühlt sich das ganze bisschen ''pelzig'' an also als hätte ich da so ganz wenig Fell. Das hatte ich noch nie, kann mir jemand sagen was das ist?

...zur Frage

seit September Zahnschmerzen, nix hilft

Seit Mitte September habe ich Zahnschmerzen, mal alle Zähne links unten, neuerdings 3 Zähne rechts oben. Die unteren Zähne sind alle wurzelbehandelt , wieder aufgebohrt, Wurzelfüllungen raus und erneut aufgebohrt- sie tun trotzdem sehr weh, ich kann nicht draufbeißen. Vor 4 Wochen habe ich mich getraut, 10 Tage zu verreisen und prompt war ich am dritten Tag in Spanien beim Zahnarzt. Er hat mir Antibiotika gegeben /amoxicillin) und nach Röntgen gesagt, da sei was an der Zahnwurzel. wiederum 3 Tage später hat er den Zahn gezogen, weil er keine Ruhe gab. Jetzt bin ich wieder mit dem Nachbarzahn hier in Behandlung, weil er extrem weh tut, ich darf gar nicht drankommen. Der ZA hat geröngt und gemeint, da könne ein Schatten an der Zahnwurzel sein, er hat eine Wurzelbehandlung angefangen, bin gestern zum 4. Mal wegen Medikamenteneinlage dort gewesen, aber der Zahn tut saumäßig weh. Er läßt sich auch mit Schmerzmittel nicht beruhigen und klopft und zieht. Mein Zahnarzt ist ratlos und möchte den Zahn am Montag ziehen, dann habe ich drei Fehlende im rechten Oberkiefer. Die Zähne im linlken Unterkiefer schmerzen ebenfalls wie seit September, trotz Wurzelbehandlung. Im MRT war nichts zu sehen, auch eine DTV? Aufnahme in einer speziellen Praxis hat nichts gebracht. ( KOsten 165.- Euro, die ich selber bezahlen muß) Ich bin inzwischen völlig durch den Wind und nahe dran, jede Lebensfreude zu verlieren. Im Dezember hat mir der Hausarzt dann Lyrika verschrieben, weil es hieß, es könne der Trigeminusnerv sein, eine kurze Zeit hat das geholfen, inzwischen aber nicht mehr. Ich Weigere mich, noch mehr Schmerzmittel/Tabletten zu nehmen, denn ich fühle mich manchmal echt rammmdösig. Ich nehme morgens meine Blutdrucksenker, dann auf anraten des ZA die Lyrika, manchmal noch eine Arcoxia, wegen meiner Arthrose in Knien und Händen. Jetzt noch Schmerzmittel wegen den Zähnen?. Ich weiß nicht. Hat jemand noch eine Idee, was in meinem Mund los sein kann? Warum hilft die Wurzelbehandlung nicht, der Nerv ist doch raus. Kann etwas im Kieferknochen sein- rundherum? Blutwerte sind gut. Helft mir, bevor ich aus dem Fenster springe- ich wohne im vierten Stock.

...zur Frage

Abtöten des Zahnnervs

Hallo,

ich war heute beim zahnarzt der mir einen zahn aufgebohrt hat und dort eine einlage reingemacht hat die den zahnnerv abtöten soll! nächsten dienstag soll dann der abgetötete nerv gezogen werden und eine provisorische füllung gemacht werden bis bei der krankenkasse die zahnkrone bewilligt ist.

meine frage ist: diese einlage zum abtöten des nervs wirkt es sich auf den gesamten körper aus oder nur auf die entsprechende stelle?

...zur Frage

Wann tut ein kariöser Zahn weh?

Selbst wenn man schon ein grösseres Loch im Zahn hat, muss es nicht unbedingt weh tun. Woran liegt es, dass die Zahnschmerzen einsetzen, wenn man einen kariösen Zahn hat?

...zur Frage

Worauf muss ich achten, wenn ich einen Zahn selbst ziehe?

Mein kleiner Neffe ist gerade zu Besuch und hat einen Wackelzahn, der wirklich nur noch an einem seidenen Faden hängt. Er selbst traut sich nicht ihn auszureißen und hat mich gefragt ob ich das machen könne. Worauf muss ich dabei achten, kann ich irgendetwas falsch machen?

...zur Frage

Rauchen nach Zahnarzt und offener Wunde

Am Samstag musste ich notfallmässig zum Zahnarzt, weil mein Zahnfleich oberhalb des Schaufelzahnes extrem entzündet war. Er hat danach von unten den Zahn aufgebohrt und oberhalb des Zahnes ein Schnitt ins Zahnfleisch gemacht. Morgen muss ich nochmals hin weil die Füllung noch nicht drauf ist. Was für Risiken entstehen nun beim Rauchhen einer Zigarette oder der Canabiskonsum?

Besten Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?