Schmerzen - links - Bauchnabelhöhe - vorne

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das können durchaus Darmprobleme sein. Versuche mal die Bauchmassage. www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage . Sie bringt den Bauch in Wallung und dadurch wird auch der Stuhlgang angeregt. Wichtig ist auch viel zu trinken. Am besten schon morgens nach dem Aufstehen ein großes Glas heißes Wasser. Auch vor den Mahlzeiten ein Glas Wasser trinken und danach nochmal.

Nein, vermutlich spielt Dein Körper ein bißchen verrückt, weil die Seele es auch tut.

Das hört sich so an, wie es bei mir war; ich habe immer kleine Portionen Natron (centstückgroß) auf einem Eßlöffel genommen, Wasser dazu, und noch ein Glas warmes Wasser hinterher getrunken. Das hat mir sehr gut getan, und dann hat sich da was gelöst.

Du kannst zusätzlih noch etwas gutes Magnesium nehmen (nicht aus der Drogerie!!) und Vitamin-B-Komplex. Beides brauchst Du sehr bei Stress. http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html

Brauche dingend Rat bei anhaltenden Darmproblemen

Hallo,

ich leide seit 7 Wochen unter folgenden Problemen: unverdauter breiger Stuhl, manchmal mehr oder weniger auch stückig, manchmal Richtung Durchfall. Generell finden sich Teile meiner Nahrung im Stuhl wieder - ich verdaue anscheinend nichtsmehr richtig. Ich habe 2 mal am Tag richtigen Stuhlgang + 1 bis 2 mal nur ein bißchen. Seit einer Woche sind auch immer Partikel dabei, die sich in der Toilette im Wasser verteilen und es trüben, sodass ich den Stuhl auch garnicht sehe. Ich habe oft (70% der Zeit) ein Druckgefühl im Unterbauch - knapp unter dem Nabel - manchmal tiefer und manchmal höher liegend. Manchmal gesellt sich ein ziehen dazu. Ich habe ständig Blähungen und einen aufgeblähten Bauch - es kommt mir häufig so vor als ob die Luft nicht entweichen kann - dann blubbert es plötzlich und ich kann pupsen. Gleiches gilt manchmal für den Stuhlgang. Blut und Stuhltests wurden gemacht. Beim ersten Stuhltest wurde mir gesagt ich hätte moderate Entzündungen im Darm. Bei den nächsten Tests waren diese dann weg. Glutentest war negativ - Bluttests in Ordnung. Ich fühl mich oft schlapp und kraftlos. Zudem habe ich circa 5 Kilo abgenommen. Ich war schon immer recht dünn - jetzt natürlich umso mehr. Heute Nacht hatte ich das erste Mal so richtig Durchfall - 5,6 mal sehr sehr wässrig. Ich hab demnächst den Termin beim Gastroenterologen.

Hat jemand eine Idee was ich haben könnte? Ich hab ziemliche Angst dass es etwas ernstes wie Krebs ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?