Schmerz im LWS-Bereich

1 Antwort

Hallo Georg,

im Normalfall haben sehr viel so eine Diagnose -verkürzte Muskeln - Fehlstellung der Wirbelsäule.udgl.. Wenn Du zur Physiotherapie gehst würde ich den Therapeuten schon einmal löchern welche Übungen in Deinem Fall sinnvoll wären! Denn beim Fußball bekommt man kräftige Oberschenkel aber sonst..?

Das heißt ich würde den Therapeuten löchern was in Deinem Fall sinnvoll ist. Mit einem Theraband kann man schon viel tun.Wenn es schmerzt kann man es auch einmal mit Wärme versuchen d.h. mit einer Moorpackung die man immer neu erwärmen kann. (ca. 5 Euro).
Hier ein paar Übungen für die Rückenmuskulatur von der Schwesterseite (gesundheitfragen.net) http://www.helpster.de/rueckenmuskulatur-aufbauen-uebungen-mit-dem-theraband_19150

Man braucht aber schon etwas Geduld wenn man so etwas tut - über Nacht klappt es selten!

VG Stephan

Starke Schmerzen bei Bluterguss

Hallo,

bin am Montagabend eine Treppe runter gefallen. Die Schmerzen waren so stark, dass ich nicht aufstehen konnte. War im Krankenhaus, Wirbel,Becken,Hüfte geröngt, war nichts gebrochen. Es bildete sich relativ schnell ein großer Bluterguss in der Mitte des Rückens, ca. 30 cm lang und 10 cm breit, der seitlich rechts weiterging Richtung Hüfte.

Ich bekam Schmerztabletten, Ibuprofen 600 sowie Novalgintropfen. Danach kamen anfallartig sehr starke, stechende Schmerzen im Bereich unterhalb der Taille, die ich von meinen Ischiasentzündungen kenne. Diese Schmerzen waren jedoch wesentlich stärker, und im akuten Zustand nicht auszuhalten. Mein Arzt wechselte das Ibuprofen gegen Tramol long 1000 aus, aber auch diese Tabletten helfen nicht.

Es liegen teilweise 10 Stunden zwischen einer neuen Schmerzattacke. Da ich viel liege, kann ich teilweise die Beine - alles bewegen und habe keine Schmerzen (lediglich Druckschmerz) und dann brauche ich nur einen Arm und ein Bein zu bewegen und der Schmerz ist da.

Im Bereich des Schmerzzentrums ist der Bluterguss nicht gar so schlimm, färbt sich mittlerweile gelblich und es ist auch geschwollen. Zusätzlich reibe ich 2 - 3 x täglich mit Heparinsalbe ein und kühle.

Was kann ich gegen die Schmerzen machen?

...zur Frage

Kann ein Operiertes Kreuzband 4 Tage wieder Reißen?

Hey, ich habe vor ca 8 Wochen einen Sportunfall beim Fussball erlitten! Wir hatten Training und haben ein Positionsspiel geübt,bei einer schnellen Bewegung ist mein Knie mir nach links rausgesprungen,in den Oberschenkel rein,und wütete dort extrem! Ich Riß mir das Kreuzband splitterte mir den Knieknochen und zog mir einen wundervollen Bluterguss im Knie zu! Jetzt bin ich letzte Woche Mittwoch operiert worden,und man hat mir eine zusätzliches kleines Stück plastisches Kreuzband eingesetzt,um das gerissene Band verbinden zu können! Gestern aber,schonte ich mein Bein samt Knie und habe es auf den Tisch gelegt,samt meiner Schiene,die davor schützen soll,das ich mein Knie auch wieder in die Senkrechte Position zurückbekomme! Als ich aufstand,machte es einmal ganz laut knack,und ein unheimlicher Schmerz durchzog mein operiertes Knie,so da ich schon fast ohnmächtig von dem Schmerz wurde! Seit dem habe ich trotz meiner Medikamente ansolute Schmerzen! Ist es denn wirklich möglich das ein operiertes Kreuzband wenige Tage später wieder reißen kann? Ins Krankenhaus möchte ich heute nicht mehr fahren,da man dort eh nichts unternehmen kann,ausser zu Röntgen,und dies ist Schwachsinnig da man sowas ja leider nur einem MRT richtig sieht! Ich danke euch schon mal! Lg

...zur Frage

schulterschmerzen im vorderen bereich

Sehr geehrtes Team,

ich habe seit etwa 2 monaten immer unregelmäßig und mal regelmäßig schmerzen in der rechten schulter. ich betreibe muskelaufbautraining, deshalb vermute ich,dass es höchstwahrschienlich davon kommt. nun ja, nach 1nem monat traininspause hatte ich gehofft,dass der schmerz verschwindet. als ich jedoch wieder mit dem training angefangen habe kam der schmerz schnell wieder,hervorgerufen durch das schulterdrücken. danach war ich bei einem orthopäden,der mir eine rippe eingerenkt hatte, daraufhin wurde der schmerz dauerhaft verringert, jedoch hatte ich das gefühl,dass meine schulter immer noch nicht ganz geheilt wurde. nun trainiere ich seit einer woche wieder und nach dem schulterdrücken verspühre ich wieder einen schmerz unter belastung. der schmerz ist dauerhaft vorhanden,nur sehr schwach ausgeprägt, bei bewegungen oder unter belastung schmerzt es unangenehm in der schulter vorne.

für eine mögliche idee zur behandlung würde ich mich sher freuen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?