Schmerz im Bein nach OP

2 Antworten

Gehe zum Arzt und lasse das Abklären, nach einer Hüftoperation treten sehr oft Probleme auf, das kannst du aber nur bei deinem Arzt abklären lassen.

Suche dir einen Therapeuten der nach Liebscher und Bracht arbeitet. Die Muskelverkürzungen, die zu deinem Hüftproblem geführt oder dazu beigetragen haben, sind noch nicht gelöst und durch die neue veränderte Belastung können sich weitere Verspannungen ergeben. Die kann man in nur 3-5 Sitzungen wieder in das richtige Mass bringen und durch Übungen kannst du das dauerhaft einstellen. Dadurch sollten die Schmerzen vergehen.

Bein nicht anhebbar nach Knie-OP?

Hello,

mich würde im Februar an meinem Knie operiert (Fasziendopplung), da mir immer wieder die Kniescheibe rausgesprungen ist. Schon nach der OP konnte ich mein Bein nicht anheben und ich hatte unfassbare Schmerzen. Man sagte mir damals, das sei normal. Im April wurde ich wieder operiert (MPFL-Plastik), weil die OP damals nichts gebracht habe und meine Kniescheibe nach wie vor rausgesprungen ist.

Jetzt ist die erste OP bald 6 Monate her und ich kann mein Bein weder anheben, noch Treppen laufen, noch normal laufen. Ich habe einfach überhaupt keine Kraft in meinem Bein. Physiotherapie habe ich immer fleißig gemacht. Der Verdacht auf eine durch die OP verursachte Quadrizepssehnenruptur stand im Raum, da ich auch wie eine „Lücke“ im Muskel oberhalb der Kniescheibe habe. Deswegen bekam ich ein MRT, wo aber nichts als Knochenmarködeme und eine Tendinopathie rauskam.

ich bin jetzt wirklich ratlos :( ich kann seit einem halben Jahr nicht arbeiten, weil ich mein Bein einfach nicht belasten kann. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen und Tipps für mich?

Anmerkung: ich bin 21 und fühle mich wie 80

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?